Autor Thema: Geminiden 2009  (Gelesen 12342 mal)

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Geminiden 2009
« am: Dezember 09, 2009, 18:15:42 Nachmittag »
Hallo zusammen,
am Wochenende ist es mal wieder soweit und das Maximum der Geminiden steht an, unter astronomisch optimalen Bedingungen, will heißen Neumond.
Schaut z. B. hier: http://science.nasa.gov/headlines/y2009/08dec_geminids.htm?list209109, oder die bekannte Seite www.imo.net
Vielleicht hat jemand mit dem Wetter Glück!
Grüße
Ulrich
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Geminiden 2009
« Antwort #1 am: Dezember 09, 2009, 19:10:43 Nachmittag »
Zum Wochenende hin soll es winterlich kalt bzw. deutlich kälter werden als
jetzt, aber in den meisten Landesteilen soll es wohl auch - wie könnte es
bei so einer tollen Mondkonstellation zum Geminidenmaximum laut Murphy
anders sein! - bewölkt sein....

Seufz, aber schaunwermal, auch Wettergötter sind nicht unfehlbar,
Alex

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Geminiden 2009
« Antwort #2 am: Dezember 13, 2009, 19:49:21 Nachmittag »
Im Nordwesten soll es streckenweise klar sein, hier in Berlin ist es einfach
nur ungemütlich kalt und bewölkt. Hat schon wer einen Geminiden gesehen?

Alex

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Geminiden 2009
« Antwort #3 am: Dezember 13, 2009, 19:50:09 Nachmittag »
Wo muss man denn hin schauen? Wenn ich es weiß, geh ich mal raus.

Offline schleifer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • Achat- und Edelsteinschleiferei
    • Mineralien, Fossilien, Opale
Re: Geminiden 2009
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2009, 20:41:55 Nachmittag »
Hallo
War gestern Abend um 23:15 Uhr mal draußen gewesen und habe in Richtung Westen tatsächlich einen gesehen. War übrigens der Erste in meinem Leben. :smile:
Gruß Robert
Ich klopfe gerne auf Steinen herum und grabe uralte tote Tiere aus.
Robert aus Kaiserslautern

Thin Section

  • Gast
Re: Geminiden 2009
« Antwort #5 am: Dezember 13, 2009, 20:52:36 Nachmittag »
Guten Abend Dave,

Wie der Name schon andeutet "Geminiden" - scheint der Radiant im Sternbild Gemini (= Zwillinge) zu liegen. Ab ca. 21 Uhr ist dieses Sternbild hoch genug am NO Himmel in ca. 45-60° Höhe, sodaß man bei klarem Himmel etwa ab 21 Uhr (fast die ganze Nacht hindurch) Geminiden beobachten kann. Ich habe mal die drehbare Sternkarte auf etwa 22 Uhr eingestellt. Dort, wo die gerade, rote Linie den rot eingezeichneten Tierkreis schneidet, siehst Du das Sternbild Zwillinge und von dort scheinen die Geminiden zu divergieren.

Advents-, Sternschnuppen-
und Sternengruß,

Bernd  :wa:

P.S.: Bei Andrés Kommentar fällt mir gerade eine Faustregel ein => Man soll nicht direkt in Richtung des Radianten schauen, denn da sind die Bahnen der Schnuppen am kürzesten, man soll eher 30-60° vom Radianten entfernt schauen, da sind die Bahnen der Sternschnuppen dann entsprechend länger!

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Geminiden 2009
« Antwort #6 am: Dezember 13, 2009, 20:55:13 Nachmittag »
Wo muss man denn hin schauen? Wenn ich es weiß, geh ich mal raus.

An den Himmel  :lacher:

Spaß beiseite - es ist eigentlich Wurst, wo man an den Himmel hinschaut, die Geminiden kommen aus dem Sternbild Zwillinge, und das steht am Abend im Osten. Man muss aber nicht nach Osten schauen, um sie zu sehen, denn sie sind am ganzen Himmel zu sehen. Wenn man die Bahn zurück verlängert, kommt man auf eine Region in den Zwillingen. Erste Ergebnisse gibt es schon:

http://www.imo.net/node/1256

Gruß
  André

PS: und hier ist es pünktlich zugezogen...
Sag mir mal meine Meinung...

Thin Section

  • Gast
Re: Geminiden 2009
« Antwort #7 am: Dezember 14, 2009, 00:17:47 Vormittag »
Hat schon wer einen Geminiden gesehen?

Hallo Alex und Forum,

Habe just eben, um 00:13 Uhr bei -0.2°C Aussentemperatur einen recht schnellen, weißlichen Geminiden  in SSW Richtung visuell erwischt!!!

Geminiid,

Bernd  :winke:


Und um 00:21 Uhr bei - 0.3°C noch mal einen in westlicher Richtung, der wesentlich (!) heller war als der um 00:13 Uhr !!! Wow!

00:28 Uhr ein lichtschwacher Geminide unterhalb der Pleiaden in SW Richtung!

00:38 Geminide #4 in SW Richtung (immer in Bezug auf das Sternbild Zwillinge)

00:46 Schon wieder einer (relativ lichtschwach) durch den nördlichen Teil des Sternbildes Perseus!

01:10 Geminide nördlich an Cassiopeia vorbei in NNW Richtung!
« Letzte Änderung: Dezember 14, 2009, 01:13:21 Vormittag von Thin Section »

Thin Section

  • Gast
Re: Geminiden 2009
« Antwort #8 am: Dezember 14, 2009, 01:24:38 Vormittag »
01:23 Uhr ein recht heller, leícht orange-farbener Geminide vorbei an Cassiopeia in WNW Richtung!

01:39 Uhr ein lichtschwacher Geminide zwischen Pleiaden und Perseus! (-0.7°C)


Bernd  :winke:


-0.8°C ... um 01:56 Uhr. Keine weiteren Geminiden gesehen. Habe noch einmal gespannt in Richtung Orion geschaut und gehofft, daß da einer durchschießt. Aber ich denke mal, ich kann mit 8 Geminiden zufrieden sein, vor allem bei der Lichtverschmutzung im Rhein-Neckar-Kreis und der Tatsache, daß ich nur sporadisch und nicht konsequent und konstant Ausschau hielt.

« Letzte Änderung: Dezember 14, 2009, 02:10:12 Vormittag von Thin Section »

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Geminiden 2009
« Antwort #9 am: Dezember 14, 2009, 01:32:18 Vormittag »
Tja, und hier schneits jetzt... Und das Zeug bleibt bei bei Frost auch noch liegen - das erste mal in diesem Winter...

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Geminiden 2009
« Antwort #10 am: Dezember 14, 2009, 21:56:28 Nachmittag »
Hallo,
auch wenn ich mich jetzt dem Ruf des Krümelkackers aussetze, der korrekte deutsche Ausdruck ist GEMINID, LEONID, PERSEID usw, und nicht die englische Form nur deutsch artikuliert, :streit: also nicht GEMINIDE, LEONIDE. Wird auch dadurch nicht richtig, daß es immer öfter falsch geschrieben steht!
Viele Grüe
mußte einfach raus
Speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

astro112233

  • Gast
Re: Geminiden 2009
« Antwort #11 am: Dezember 14, 2009, 22:22:53 Nachmittag »



Deutsch Sprack, schwer Sprack. Ein Gäminid.  :lacher:

Kurz-Info
Aufnahme-Daten: 14. Dezember 2004 - Digitalkamera: Canon EOS 300D - Die Aufnahme entstand ohne Nachführung und wurde 30 Sekunden lang belichtet. In dieser Zeit rotierte die Erde um 0° 12,5´ weiter um ihre fiktive Achse, was zur Folge hat, dass die Sterne nicht als nadelscharfe Punkte, sondern als kurze Kreisbögen auf dem Foto abgebildet werden. Aufnahme: Harald Wochner VSS

Gruß Konrad

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5052
Re: Geminiden 2009
« Antwort #12 am: Dezember 14, 2009, 22:31:10 Nachmittag »
Uuuh, es naht der Herr Siebengescheit   :weissefahne:

Perseus --> die Perseiden --->  der Persei....?

Humm, hemm, Räusper. Weeßte noch, der olle Homer, in der Schul, auf deutsch. Wie hieß da der Achill immer, denn er war ja der Sohn des Peleus...

Peleus ---> die Peleiden ----> der Peleide (!)

Und ich eß jetzt eine Marmelad.

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Geminiden 2009
« Antwort #13 am: Dezember 14, 2009, 22:37:43 Nachmittag »
Perseus --> die Perseiden --->  der Persei....?

der Perseid - ist doch ganz einfach...  und hat garnicht wehgetan...
Sag mir mal meine Meinung...

Thin Section

  • Gast
Re: Geminiden 2009
« Antwort #14 am: Dezember 14, 2009, 23:58:03 Nachmittag »
Hallo Ulrich und Forum,

Da scheint es noch erhebliche Unterschiede in der grammatikalisch korrekten Behandlung zu geben. So steht z.B. in S + W (1/95) auf Seite 47: Strichspuraufnahme mit einer verspäteten Perseide.

Wie von Ulrich angemahnt, findet man dann in S + W (8-9/94) auf Seite 640: Perseid am 11.8. 1993 (Eckhard Slawik) und: Perseid, photographiert in der Nacht 11./12. August 1993 auf der Sternwarte Gahberg.

In S + W (12/93) heißt es dann wieder auf Seite 883: Von ihm (= Eckhard Slawik) erhielt ich die erste Aufnahme, die eine schöne Perseide im Kleinen Wagen zeigt.

S + W (11/93, p. 790): Wohlrab gelang dieser stimmungsvolle Schnappschuß einer Perseide direkt neben dem wolkenverhangenen Mond.


Aussentemperatur im Augenblick -1.3°C

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung