Autor Thema: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?  (Gelesen 1364 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« am: März 09, 2010, 20:41:12 nachm. »
Hallo Forum!

Mir ist aufgefallen, dass zwar Marsmeteoriten in der Region von NWA gefunden wurden, aber bisher noch keine Fundkoordinaten dazu angegeben wurden (MetBull-Datenbank)!

Wer kennt Fundkoordinaten bzw. t a t s ä c h l i c h e Fundorte von Mars-Meteoriten aus der NWA-Region? :gruebel:

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim
« Letzte Änderung: März 09, 2010, 21:20:04 nachm. von Hungriger Wolf »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #1 am: März 09, 2010, 21:30:54 nachm. »
Nimm die Dar al Gani - Meteorite aus Libyen, die doch sicher Dein Kriterium
["in der Region von NWA"] erfüllen, da siehst Du auch Koordinaten. Meteorite
mit der Bezeichnung NWA haben keine Koordinaten, sonst würde man sie
auch nicht unter der Gesamtbezeichnung "Northwest Africa", mit individuellen
Nummern der jeweiligen Einzelfunde versehen, aufführen. Oder was wolltest Du
eigentlich erfragen?

Alex

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #2 am: März 09, 2010, 21:59:18 nachm. »
Hallo Alex/Forum!

z. B. beim Mond-Meteorit NWA 773 ist die Fundkoordinate/Fundpunkt mit 26°46’ N, 12°49’ W angegeben (MetBull).

Bei N W A -Mars-Meteoriten hingegen, fehlen v o l l s t ä n d i g die Fundkoordinaten/Fundpunkte!

Libysche Meteoriten [Dar al Gani] sind hingegen eine tatsächliche Ausnahme....., da dort (für mich ebenfalls unverständlich) Fundkoordinaten vorliegen!

Warum ist das so?
Liegt es an den Meteoriten-Suchern?

Schöne Grüsse von :prostbier:
Achim  

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #3 am: März 09, 2010, 22:52:03 nachm. »
Hallo Achim,

Schau mal unter Punkt 3.5 in den "GUIDELINES FOR METEORITE NOMENCLATURE" der Meteoritical Society:
http://meteoriticalsociety.org/bulletin/nc-guidelines.htm

Auszug:
"3.5 Meteorites from Morocco and surrounding areas. All meteorites found, reported to be found, or purchased in Morocco and adjacent parts of the surrounding countries shall be named according to the following special rules:

    (a) Falls. Observed falls will be named the same way as they are in other areas (§3.1-3.3).

    (b) Finds and purchased meteorites. These meteorites will all be numbered in a "Northwest Africa" (NWA) series unless they are accompanied by documentation including the date of find, name and address of finder, and reasonable proof of the find location (e.g., a single photograph showing the meteorite in situ, a length-scale, and an active GPS unit displaying the geographic coordinates). If so documented, the meteorites may be given locality-specific names as in §3.1-3.3. If a meteorite bearing a provisional NWA number is later given a formal locality-specific name, the NWA number will become a synonym for the new name. "

Grüsse Willi  :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #4 am: März 09, 2010, 23:31:05 nachm. »
Libysche Meteoriten [Dar al Gani] sind hingegen eine tatsächliche
Ausnahme....., da dort (für mich ebenfalls unverständlich) Fundkoordinaten vorliegen!

Fundkoordinaten liegen hier deshalb vor, weil das Meteorite sind, deren Funde von
diversen, u. a. auch deutschen Suchteams noch vor der NWA-Zeit, als auch für
Privatleute die gefahrlose Suche in Libyen noch möglich war, örtlich dokumentiert
worden sind. DaG 262 zum Beispiel, der erste Mondmeteorit, der (nach Calcalong
Creek) in Privathand gelangt ist, mit zu Beginn übrigens sehr abenteuerlichen Preisen,
ist solchermassen dokumentiert (..und übrigens auch von einem Deutschen aufgefunden
worden).

Alex

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4550
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #5 am: März 10, 2010, 02:19:37 vorm. »
...und nimm die Märse aus dem Oman, die haben auch Koordinaten.

Warum NWAs so gut wie niemals Funddaten haben,
das liegt an der Art, wie sie gefunden werden.

Was in 30 früheren Threads der letzten 4 Jahre ausführlich behandelt.

 :prostbier:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1925
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #6 am: März 10, 2010, 18:09:06 nachm. »
Hallo!

Danke, für die Info´s!  :danke:

Jetzt verstehe ich das, viel besser!

Trotzdem finde ich es schade, dass damit die tatsächlichen Fundpunkte der Meteoriten u.U. nicht mehr auffindbar/nachvollziehbar sind...

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6240
Re: Fundkoordinaten von NWA Mars-Meteoriten?
« Antwort #7 am: März 10, 2010, 18:20:54 nachm. »
Trotzdem finde ich es schade, dass damit die tatsächlichen Fundpunkte der
Meteoriten u.U. nicht mehr auffindbar/nachvollziehbar sind...

Nicht nur Du - aber so ist es nun mal bei den NWA-Funden...  :nixweiss:

Bei den beobachteten Fällen im maghrebinischen Raum sieht es da
schon wieder ganz anders aus - die haben Koordinaten und die
kriegen auch Namen nach ihrer Fundlokalität. In den letzten Jahren
ist da ja einiges herabgefallen...

Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung