Autor Thema: Villalbeto de la Pena Nr.25  (Gelesen 2260 mal)

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Villalbeto de la Pena Nr.25
« am: Mai 09, 2010, 16:44:45 Nachmittag »
.....

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Villalbeto de la Pena Nr.25
« Antwort #1 am: Mai 09, 2010, 17:13:12 Nachmittag »
..... und ein neues Zuhause hat er gefunden - zwar nicht das Original, aber dafür eine schöne Kopie aus Keramik mit Eisenkern. Diese Nachbildung habe ich letzten Freitag von Thomas Grau beim Berliner Stammtisch bekommen und ich wollte sie hier einfach mal zeigen.

Es handelt sich bezogen auf die Größenverhältnisse um eine 1:1 Kopie. Mit knapp 204g ist sie etwas leichter als das Original, das 389g wiegt. Villalbeto de la Pena ist ein spanischer Fall aus dem Januar 2004. Thomas hat einige der Steine gefunden, unter anderem auch diesen orientierten Villalbeto.

http://tin.er.usgs.gov/meteor/metbull.php?code=24179

Hier mal ein paar Bilder. Die Vorderseite zeigt eine typische kegelförmige Nase, von der ausgehend langgezogene Regmaglypten hinunter fliessen. Die Rückseite zeigt neben einer schaumige Oberfläche ein leichtes lipping und einige dieser ungewöhnlichen "Gnubbel", die wir auch von manchen Tamdakht-Stücken her kennen (Stichwort: Ralewit  :einaugeblinzel: ).


« Letzte Änderung: Mai 09, 2010, 17:38:30 Nachmittag von Dirk »

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Villalbeto de la Pena Nr.25
« Antwort #2 am: Mai 09, 2010, 17:18:54 Nachmittag »
..... noch ein paar Bilder .....

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Villalbeto de la Pena Nr.25
« Antwort #3 am: Mai 09, 2010, 17:30:09 Nachmittag »
Thomas kann wunderbar erzählen, was dieser Stein während des Fluges durch die Atmosphäre erlebt haben muss und das er sich wahrscheinlich wie ein Korkenzieher beim Aufschlag in die Erde gedreht hat. Wer sich das mal erklären lassen möchte, sollte mal zum Berliner Stammtisch kommen - es lohnt sich  :super: .

Zum Schluss noch ein Bild mit einer gezeichneten Fundsituation des Villalbeto de la Pena Nr. 25.

 :winke:  :prostbier:
Dirk

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Villalbeto de la Pena Nr.25
« Antwort #4 am: Mai 09, 2010, 22:04:35 Nachmittag »
Wirklich ein sehr sehr schönes Stück. :super: :super: :super:

Weißt du ob Thomas noch das Original besitzt?



Online speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Villalbeto de la Pena Nr.25
« Antwort #5 am: Mai 09, 2010, 22:06:49 Nachmittag »
Ich glaube nicht, das liegt in irgendeiner Privatsammlung im finstren Keller
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Villalbeto de la Pena Nr.25
« Antwort #6 am: Mai 10, 2010, 18:41:32 Nachmittag »
Ja schön Dirk, das Ihr Beide gut zuhause angekommen seit. Es war ja schon recht spät am Freitag oder besser gesagt Samstag früh, als für Euch die Reise vom Stammtisch zu Ende ging ...  :winke:

Übrigens - wer noch eine Kopie vom Villalbeto Nr.25 haben möchte, der darf sich gerne bei mir melden, denn die letzten beiden Kopien stehen noch zum Verkauf. Wer´s nicht weiß, es sind erstklassige Arbeiten aus Spezialkeramik. Sie sind zusätzlich handbemalt und zeigen filigrane Strukturen auf der Schmelzkruste, die man fast nur mit der Lupe entdecken kann. Deshalb der so echte visuelle Eindruck. Natürlich wurde die Kopie für einen Meteoriten viel zu leicht hergestellt, um wenigstens EIN gut zu unterscheidendes Merkmal zu haben, damit ein Betrug nicht so leicht möglich wird. Aber solange wie man diese Kopien nicht berührt, sehen sie wie echte Meteorite aus!

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung