Autor Thema: Ist es ein Eisenmeteorit?  (Gelesen 13186 mal)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1803
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #15 am: August 13, 2010, 03:03:38 Vormittag »
Hallo Leute  :winke: ,

heute habe ich Post aus Marokko bekommen, in dem ein 62,6g schweres Eisenstück drin war. Ich habe es als unklassifiziertes NWA-Eisen gekauft für 3 Dollar/g. Ich fand das Stück von der Form, der Oberflächenstruktur und der Färbung ganz schön. Auf dem Foto des marokkanischen Händlers habe ich die Struktur auf der Oberfläche für Regmaglypten gehalten. Und das Stück hat golden und bronzeartig geschimmert, da habe ich mich auch an dieses tolle (golden aussehende) Eisen vom Ali Hmani (wars wirklich von ihm?) erinnert. Nun kann ichs hier bei mir in den Händen halten und es sieht wirklich sehr schön aus. Trotzdem kann man bei diesen "angeblichen" Wüsteneisen ganz schön daneben liegen - einige MetSammler haben ganze Kisten voller Eisenwrongs, die meistens aus Gusseisen oder Schlacke bestehen und die anfangs auch 100%ig meteoritisch waren (laut marokkanischen Händler  :laughing: ).

Das ist genau der Grund, weshalb ich persönlich nie die Katze im Sack kaufen würde. Man kauft ein schönes Stück, reichts zur Klassi ein und bekommt es postwendend mit der Aufschrift "für den Wertstoffhof" zurück.  :einaugeblinzel:

BTW, was ich schon immer mal fragen wollte (aber nie zu fragen wagte): Wie und wo reicht man eigentlich einen mutmaßlichen Meteoriten zur Klassifikation ein? Welche Auflagen werden gemacht (muss der Stein z.B. angeschnitten sein oder nicht? etc. etc.)

Grüße, D.U.  :prostbier:

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #16 am: August 13, 2010, 18:20:26 Nachmittag »
Hallo Leute,

vielen Dank erstmal für die vielen Rückmeldungen  :super:

Hmm, die Forumsmeinung geht ja erstmal mehr in Richtung wrong  :crying: ... aber erstmal kein Grund, zu verzweifeln. Zum einen ist der marokkanische Händler IMCA-Mitglied und hat mir eine Rüchnahme garantiert, wenn es kein Meteorit ist. Das ist doch schon mal ein gutes Gefühl ......

Zum anderen kann ich mich ja wirklich mal an eine Testung wagen. Ich muss gestehen, ich habe weder einen Nickeltest noch eine Salpetersäure zu Hause. Von den Nickeltests, die man in den Drogerien kaufen kann, hört man von vielen Leuten nichts Gutes - die sollen fast immer positiv reagieren und sind damit "für die Tonne". Kommt man gut an Salpetersäure ran? Keine Ahnung! Soll ich mal in eine Apotheke laufen und fragen? Und wenn ich welche bekommen werde - sollte ich auf eine bestimmte Konzentration achten beim Auftragen auf den "Met"? Wattestäbchen sind die einzige Zutat, die ich nicht extra besorgen muss ....  :lacher:  :lacher:  :lacher:

@Hanno: Ich habe das Ding schon ausgiebig mit ner Lupe beäugt - leider keine Widmänner .... aber: das Ding hat an der einen seitlichen Ecke deutliche Spuren mechanischer Beanspruchung. Da ist das Metall blank und Rillen sind auch zu sehen. Mein erster Gedanke: das Ding wurde als Flaschenöffner benutzt. Gar nicht mal sooo schlecht - denn damit ist es zumindest ein ARTEFAKT!!! (  :einaugeblinzel:  :lacher: ) .... gut, ich will jetzt nicht behaupten, das dieses Stück Eisen prähistorisch als Werkzeug benutzt wurde, aber völlig ausgeschlossen ist es auch nicht - auch wenn es sich jetzt nur um reines Wunschdenken handeln sollte.

Auf jeden Fall, will ich mal versuchen, eine blanke Stelle zu ätzen.

@Mirko: ja, so ein flacher Schnitt ist bestimmt auch denkbar. Die Rückseite hat eine kleine Wölbung - eventuell kann man dort eine Scheibe "Bauchfleisch" abschneiden. Die Rückseite ist übrigens viel glatter als die Vorderseite und zeigt nicht diese "extremen Regmaglypten". Da wurde irgendwas abgetragen und geglättet.

Ich weiß gar nicht so genau, ob ich das Eisen wirklich zurück geben würde, wenn es ein wrong wäre. Wenn ich irgendwann weiß, was es ist, dann habe ich ja ne ganze Menge Zeit und Energie in dieses Teil gesteckt - eigentlich zu schade, um es wieder zurück zu schicken ...

Ich bitte nochmal um einen Tipp bezüglich der Salpetersäure ... (wo kriege ich sie und mit welcher Säurekonzentration soll ich ätzen?)

 :winke:  :prostbier:

Dirk











Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #17 am: August 13, 2010, 19:09:07 Nachmittag »
Hallo Dirk!

Salpetersäure ist für den Nickeltest nicht notwendig!
Einfach ein kleines Wattestäbchen mit einer geeigneten Säure tränken (Zitronensaft/Zitronensäure würde eigentlich auch gehen...) und einen kleinen Bereich abtupfen und wie in http://de.wikipedia.org/wiki/Dimethylglyoxim beschrieben Nickelnachweis durchführen...

schöne Grüsse von  :prostbier:
Achim

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1019
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #18 am: August 13, 2010, 19:58:38 Nachmittag »
Hallo Dirk,

ich würde erstmal sagen,nimm Dir etwas Zeit.
Man muss nichts übers Knie brechen!
Der Met bzw.Wrong hat jetzt schon so lange ohne menschliches Handeln ausgehalten,da kommt es nicht auf Tage oder Wochen an.
Bring das Stück doch einfach mal zum nächsten Stammtisch mit,dann schauen wir mal in Ruhe drauf und überlegen uns was dazu.
Ist das ne Option?

Viele Grüße Mirko

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #19 am: August 13, 2010, 20:30:29 Nachmittag »
Hallo Mirko  :winke: ,

ohne Dich hätte ich da auch keinen Schnitt gemacht!!!! Deswegen: Dein Vorschlag ist gut - so machen wirs  :super:

 :prostbier:
Dirk

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1019
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #20 am: August 13, 2010, 20:59:50 Nachmittag »
Hallo Dirk,

dann freu ich mich schon auf den nächsten Stammtisch....und kann es kaum erwarten. :lechz:

 :prostbier: Mirko

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #21 am: August 14, 2010, 18:08:23 Nachmittag »
Könnte auch nach betrachten der Bilder ein verwitterter Pallasit sein dessen "Gerippe" zu erkennen ist...ich denke eher praktisch also warum soll ein Fälscher so ein komplizertes Teil fertigen.....also anschleifen und freuen wenns echt ist,drück dir die Daumen. 
Norbert  Pawlik

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #22 am: August 14, 2010, 18:52:40 Nachmittag »
Hallo Norbert  :winke: ,

wär natürlich genial, wenns ein Pallasit wär ....... aber das wirds wohl nicht sein (war ja auch nicht ernst von Dir gemeint, weiß ich ja...) ..... aber ich bin auch gespannt, obs vielleicht doch noch ein Echter wird .... dann wird die Freude wirklich groß sein  :wow:

PS: schön mal ein posting von Dir hier zu lesen  :super:

 :prostbier:  :winke:
Dirk

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1581
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #23 am: August 14, 2010, 19:58:18 Nachmittag »
Hallo Dirk,

das Teil würde ich nie zurückgeben. Was es auch immer ist, es ist einfach schön. Ansonsten gibst Du es einfach dem Schönedingesammler.  :lechz:

cu, Uwe :hut:
Dsds

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #24 am: August 14, 2010, 20:31:45 Nachmittag »
Hallo Uwe  :winke: ,

ja, da bin ich voll Deiner Meinung  :super: .... das Teil ist wirklich sehr ansprechend geformt. Das Ding wird bestimmt bei mir bleiben - auch wenns ein wrong ist.

 :prostbier:
Dirk

Peter5

  • Gast
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #25 am: August 15, 2010, 08:01:03 Vormittag »
Hallo ..

ich schließe mich dem an, d.h. würds auch behalten wollen. Wirklich interessante Erscheinung.  :super:

Ich bin nur mit einer Aussage hier nicht ganz einverstanden ..

Zitat
Mach doch mal den Nickeltest. Wenn kein Nickel drin ist, ist es irdisches Material. Falls Du doch was finden solltest, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit extraterrestrisch.

Hallo D.U.
nein, das besagt gar nichts. Es gibt auch terrestrisches Nickeleisen (wenn es z.B. von der grönländischen Insel Disko irdisches Nickeleisen gibt (Kamacit), weshalb dann nicht auch welches aus Marokko? Es gibt auch sicher noch weitere terrestrische Fundorte für Eisen und Nickeleisen-Verbindungen, nur sind die einfach bis heute noch nicht entdeckt worden.  :smile:

http://www.mindat.org/loc-18835.html

Gruß Peter5  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #26 am: August 15, 2010, 08:13:52 Vormittag »
Vielleicht ist es aber auch so etwas  ...

http://www.mindat.org/loc-107133.html

Gruß Peter  :winke:

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #27 am: August 15, 2010, 09:43:10 Vormittag »
Hallo Dirk,
es war schon ernst gemeint ich hätte dieses Stück auch gekauft und ich gebe zu es juckt in den Fingern.Ich bleibe dabei eher echt :super:
Norbert  Pawlik

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2945
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #28 am: August 15, 2010, 10:20:47 Vormittag »
Hallo,

das Teil bzw. dessen Randstruktur erinnern mich stark an ein Stück North Chile (anliegendes Foto mit freundlicher Genehmigung von Andi Gren). Deshalb kann aufgrund der äußeren Struktur nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei dem vorgestellten Stück doch um einen Met handelt. Ich bezweifle, dass es sich hierbei um Regmaglypten handelt, dafür sind sie wohl zu klein. Möglicherweise sind Verwitterungsprozesse Ursache dieser gleichmäßigen Struktur.

Gruß,
Andi :prostbier:

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #29 am: August 15, 2010, 10:23:45 Vormittag »
@Peter5: Du hast Recht, die Anwesenheit von Nickel bedeutet nicht zwangsläufig, das es sich um einen Meteoriten handelt.


Zitat
Vielleicht ist es aber auch so etwas  ...http://www.mindat.org/loc-107133.html
Gruß Peter   
Allerdings wird es kein Acapulcoit sein. Diese Meteorite sehen von außen ganz anders aus als mein Stück Eisen. Auch werden ACAPs nicht so stark vom Magneten angezogen wie mein Stück, das wohl aus massiven Eisen besteht. Kann man von der magnetischen Anziehung her gut vergleichen mit z.B. einem Sikhote Alin.

@Norbert: Wenigsten einer, der mit mir die Hoffnung teilt, das das Teil echt ist  :super:

 :winke:  :prostbier:
Dirk

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung