Autor Thema: Ist es ein Eisenmeteorit?  (Gelesen 13385 mal)

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #30 am: August 15, 2010, 11:15:22 Vormittag »
Zitat
@Peter5: Du hast Recht, die Anwesenheit von Nickel bedeutet nicht zwangsläufig, das es sich um einen Meteoriten handelt.


Irdische Eisenvorkommen sind immer an bestimmte Bedingungen gebunden. Sie treten nur in Basaltvorkommen auf, und die sind in Marokko gerade nicht da, denn das ist ja der Vorteil dieser Wüste, daß dort keine schwarzen Steine rumliegen. Also geh ruhig davon aus, wenn Nickel dann nicht von dieser Erde!
P.S. Wenn Du Salpetersäure brauchst, kommst einfach bei mir vorbei
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #31 am: August 15, 2010, 11:29:32 Vormittag »
das Teil bzw. dessen Randstruktur erinnern mich stark an ein Stück North Chile (anliegendes Foto mit freundlicher Genehmigung von Andi Gren). Deshalb kann aufgrund der äußeren Struktur nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei dem vorgestellten Stück doch um einen Met handelt. Ich bezweifle, dass es sich hierbei um Regmaglypten handelt, dafür sind sie wohl zu klein. Möglicherweise sind Verwitterungsprozesse Ursache dieser gleichmäßigen Struktur.

Hi Andi  :winke: ,

guter Gedanke! Ich hatte auch schon überlegt, ob ich diese Oberflächenstruktur von irgendeinem anderen Eisenmmeteoriten her kenne  :gruebel: .... leider viel mir bis jetzt keiner ein.

Ich habe nochmal in meinem Buchwald geschaut, wie dort die Oberflächen verschiedener Individuale von North Chile beschaffen sind. Ich würde sagen, das die Oberflächen im Vergleich doch unterschiedlich sind. Bei North Chile, wie bei vielen anderen Eisenmeteoriten aus der Atacamawüste, zeigen sich diese kleinen zarten Vertiefungen auf der Oberfläche, die man schnell für feine Regmaglypten halten könnte, die aber tatsächlich durch das trockene und salzige Klima in dieser Region entstanden sind - also durch Verwitterungsprozesse, wie Du ja selber schon sagtest. Mein Eisenstück zeigt im Vergleich mit North Chile noch eine andere Oberflächenstruktur, zwar auch gleichförmig, doch vom Muster her kantiger.

Aber Du kannst da Recht haben - auch wenn auf meinem Stück keine wirklichen Regmaglypten zu sehen sind, so kann diese Struktur trotzdem durch Verwitterungsprozesse entstanden sein, ähnlich wie bei bei North Chile.


 :prostbier:
Dirk

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #32 am: August 15, 2010, 11:43:56 Vormittag »
Hallo speul  :winke: ,

Zitat
  Irdische Eisenvorkommen sind immer an bestimmte Bedingungen gebunden. Sie treten nur in Basaltvorkommen auf, und die sind in Marokko gerade nicht da, denn das ist ja der Vorteil dieser Wüste, daß dort keine schwarzen Steine rumliegen. Also geh ruhig davon aus, wenn Nickel dann nicht von dieser Erde! 

hmm, und wenn das Eisenstück menschengemacht ist? Also vielleicht ein Stück von Rommels Panzern oder irgendetwas anderes ..... dann könnte im Stahl doch Nickel drin sein, oder?

 :gruebel:  :winke:

Dirk

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #33 am: August 15, 2010, 13:23:21 Nachmittag »
Hallo Dirk!

technische Stähle mit Nickel:

z.B.:
Invarstahl 35,5% Ni
Chromnickelstahl 20% Ni
V2A-Stahl 8% Ni

Nickeltest: :fluester:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3797.0

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim


Plagioklas

  • Gast
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #34 am: August 15, 2010, 13:58:16 Nachmittag »
Ich würde das Stück einfach mal anschneiden. Die Oberfläche könnte durchaus von konstanter Sandbestrahlung in Kombination mit Rost kommen. Dann ist die Liegezeit auch relativ lang.

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #35 am: August 15, 2010, 14:46:25 Nachmittag »
@Achim: noch mal Dank für den zweiten link zum Nickeltest - das ist auf jeden Fall eine von mir verstehbare Anleitung  :super: ...... werde den Nickeltest auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

@Plagioklas: Anschneiden wäre auf jeden Fall die sicherste Methode. Werde mich diesbezüglich noch mal mit Mirko beraten beim nächsten Stammtisch.

Gruß,

Dirk

Peter5

  • Gast
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #36 am: August 15, 2010, 18:02:47 Nachmittag »
Zitat
Irdische Eisenvorkommen sind immer an bestimmte Bedingungen gebunden. Sie treten nur in Basaltvorkommen auf, und die sind in Marokko gerade nicht da

Basaltvorkommen ist schon klar .. habe ich auch vorausgesetzt .. aber wer sagt denn, dass ganz Marokko nur Wüste es? Das bezweifle ich aber. :laughing:..außerdem schrieb ich ja noch einen weiteren Satz. Weshalb kann man nicht mal einfach akzeptieren, dass es vielleicht auch noch versteckte Vorkommen gibt - auch in Marokko? Man sollte nicht immer nur zweidimensional denken sondern auch mal mehrdimensional und offen für neue Möglichkeiten sein. Und das Wort Prospektion gibt es ja nicht einfach nur so, weil das Wort so schön klingt. :smile:

Gruß Peter5

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #37 am: September 11, 2010, 16:06:51 Nachmittag »
Hallo Leute,

seit gestern ist das fragliche Eisen in Mirkos Händen. Er will es nächste Woche schneiden - dann sehen wir mehr ......  :lechz:

 :winke:  :prostbier:
Dirk

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1019
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #38 am: September 13, 2010, 22:00:31 Nachmittag »
Hallo Dirk und Ingo und alle interessierten,

Ihr wartet sicher schon auf Fotos.
Ich habe Dirk sein Eisen heute genau nach Dirk´s Wünschen geschnitten.
Die kleinere Hälfte habe ich heute geätzt.
Die größere befindet sich noch in grob geschliffenem Zustand.
Nach dem Ätzen der kleineren Hälfte ist leider keinerlei Struktur zu erkennen.
Aber an der Aussenform hatte ich ja eh schon auf einen eventuellen Ataxit getippt.
Die kleinen Einschlüsse würde ich dennoch für Schreibersit halten.
Morgen werde ich auf jeden Fall noch die größere Hälfte spiegelnd polieren und dann schauen wir mal,was
sich noch so erkennen lässt.
Im Moment glaube ich immer noch ganz fest an einen echten Eisenmet.
Aber morgen sehen wir mehr.
Hier auf jeden Fall die ersten Bilder.
Ein Bild zeigt den offen liegenden (vielleicht Graphit) Einschluß an der Aussenseite.

...bin in Zeitdruck....viele Grüße Mirko

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1019
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #39 am: September 13, 2010, 22:01:58 Nachmittag »
........................

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #40 am: September 13, 2010, 22:04:32 Nachmittag »
Hallo Mirko, hallo Dirk,

sieht auch für mich im Moment auf jeden Fall meteoritisch aus.......................
Ich drück euch die Daumen

Viele Grüße

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3060
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #41 am: September 13, 2010, 22:11:57 Nachmittag »
wird 2010 zum Jahr der Ataxite?
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #42 am: September 13, 2010, 22:18:34 Nachmittag »
Hallo Mirko  :winke: ,

 :wow:  Du hast tolle Arbeit geleistet!!!! Wenns jetzt noch ein Ataxit wird, dann wäre das ein super Ergebnis.  :super:  

Vielen Dank, Mirko, für Deinen Einsatz  :kiss:

Bin schon auf das Endergebnis und Deine endgültige Einschätzung gespannt.

 :laola:
Dirk


Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Der HOBA und ich...
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #43 am: September 13, 2010, 22:46:00 Nachmittag »
Moin Metfreunde!

Bilde ich mir das gerade ein, oder gibt es bei dem Stück wieder einen andersartigen Randbereich (ist ja schwer hier von Rekristallisation zu sprechen). Mirko, gab es wieder Unterschiede in der Magnetisierung des Materials; so wie bei der einen Scheibe, welche Du uns am Stammtisch präsentiert hattest? Das würde dann ja, wenn ich mich recht erinnere, sehr gut zu den Vermutungen passen, die Du dort schon geäußert hattest, nicht?!

@ Dirk: Nur zwei Smilys :super: und :nd:

Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt...

Gruß

Ingo

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: Ist es ein Eisenmeteorit?
« Antwort #44 am: September 14, 2010, 20:47:50 Nachmittag »
Na sieht doch ganz gut aus!
Bin mal gespannt ob man bei der großen Hälfte vielleicht was sieht. :hut:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung