Autor Thema: Meteoritenfall in Sprockhövel?  (Gelesen 2081 mal)

Ha-We

  • Gast
Meteoritenfall in Sprockhövel?
« am: August 22, 2010, 13:49:21 Nachmittag »
Steinschlag aus dem Weltall – oder doch nur ein Gartenfund?
Auf das Grundstück der Familie Wojke schlug ein vermeintlicher Meteoriten-Splitter.

"Glück gehabt! Das sagen sich Hildegard und Gustav Wojke. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vergangener Woche preschte ein Meteorit durchs Firmament, mit Kurs auf den Bungalow der Familie. ..."

Mehr: http://www.wz-newsline.de/?redid=916561



Gruß, Ha-We

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4929
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #1 am: August 22, 2010, 14:04:28 Nachmittag »
Ganz eindeutig letzteres.

Meteorite pflegen im All mangels Sauerstoff und Wasser nicht zu rosten.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #2 am: August 22, 2010, 14:50:10 Nachmittag »
Na, wenn das mal (wegen des Datums, Nacht von Mittwoch auf Donnerstag)
nicht ein äusserst obskurer Zusammenhang mit genau diesem Thread hier ist:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5613.0 ...und jemand scherzt...!

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1982
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #3 am: August 22, 2010, 14:56:08 Nachmittag »
Na, wenn das mal (wegen des Datums, Nacht von Mittwoch auf Donnerstag)
nicht ein äusserst obskurer Zusammenhang mit genau diesem Thread hier ist:
http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5613.0

 :dizzy: :eek: :gruebel: :aua:

..... das wäre dann wohl eine Fälschung und etwas weit weg vom "Original"  :einaugeblinzel: !!!

Gruß,

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4929
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #4 am: August 22, 2010, 15:29:40 Nachmittag »
Naaa... das war ja eine typische Laienvermutung.
Daß es nix is, liest man ja in dem Bericht schon.

"Es war um 3.20 Uhr, als Gustav Wojke..."
und dann
"Tatsächlich hörte das Paar, wie um 5.50 Uhr ein weiteres Mal ein Stein aufs Dach schlug."

Was immer das auch war. Meteorite fallen nicht in Stundenabständen auf denselben Fleck.

Leider wie so häufig, sind halt dann auch immer sofort "Experten" zu Hand,
die sich halt doch nicht mit Mets auskennen.
Die Analyse in Wuppertal hätte man sich sparen können,
wie es auch keine gute Empfehlung ist, von der Sternwarte, die Spezialisten in Münster oder Köln mit dem Stein zu behelligen,
da eben ein Blick auf ein Photo definitiv ausreicht, um auszuschließen, daß es ein Stück von einem möglichen neuen Fall ist.

Aber so wars ja auch bei der abgebrannten Gartenlaube
und auch von des Schööööölers Gerrit weltbekannten Erbse hat man niiiiiiie wieder was gehört.   :lacher:

Mettmann 
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #5 am: August 22, 2010, 15:53:07 Nachmittag »
und auch von des Schööööölers Gerrit weltbekannten Erbse hat man niiiiiiie wieder was gehört.   :lacher:

Du hast Dir immerhin seinen Namen gemerkt, Neffe, und der lacht sich jetzt eins im Nachhinein
und hat´s wahrscheinlich in seinem Posiealbum festgehalten für seine Nachkommen...  :baetsch:

Wenn´s ansonsten bloss nicht so traurig wär´...  :crying:
Alex

[PS: Schööler gibt es viele auf der Wöit, die nur zu gern was darstellen mechten...  :einaugeblinzel: ]

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4929
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #6 am: August 22, 2010, 16:49:08 Nachmittag »
Und weiter gehts, Herr Buchbinder Wanninger!

Der nächste Artikel:
http://www.wz-newsline.de/index.php?redid=916493

Da nimmt es schon konkretere Formen an   :lacher:

"Nach der Untersuchung durch eine Wuppertaler Firma gilt mit hoher Wahrscheinlichkeit als bewiesen, dass es sich um einen Gesteinstrümmer außerirdischen Ursprungs handelt.

Der rostbraune Splitter besteht nämlich zu mehr als 90 Prozent aus Eisen, weist den charakteristischen Geruch nach Kohle auf, und die Oberfläche erinnert an die Kraterlandschaft des Mondes."


Jetzt müssmer noch zwei, drei weitere Folgeartikel abwarten,
dann ist der Klumpen unumstößlich ein Meteorit....

 :prostbier:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4010
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #7 am: August 22, 2010, 18:31:03 Nachmittag »
Moin!

Nuja, dat es nix is sieht man ja auf einen Blick. Braucht man nichts weiter dazu zu sagen.

Gruß

Ingo

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #8 am: August 22, 2010, 18:42:10 Nachmittag »
Wer weiss, was diese Frau Hildegard da des Nachts.... :nixweiss:
Und überhaupt ist das doch eine reine Sommerlochgeschichte!

Alex

PS: ...wobei, man redet drüber! Auch wir hier verschwätzen
damit ja unsere Zeit! Also hat das wohl einen echten IMPACT!!!
auf die Verbreitungskultur in Einheiten "Wort/Zeiteinheit", egal ob
nun verschwendet oder nicht...

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4929
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #9 am: August 22, 2010, 18:45:04 Nachmittag »
Nachtrach, des Schölers Erbse wurd tatsächlich von Greshake ausgemessen.
Irdisch, wie zu erwarten.

Das gibt nochma 1 Jahr Karzer druff.
 :isagnix:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteoritenfall in Sprockhövel?
« Antwort #10 am: August 22, 2010, 18:46:38 Nachmittag »
Nachtrach, des Schölers Erbse wurd tatsächlich von Greshake ausgemessen.
Irdisch, wie zu erwarten.

Das gibt nochma 1 Jahr Karzer druff.
 :isagnix:

:fluester: Der Schööööööööler Gerrit sitzt gewiss nicht im Karzer, wo er hingehörte, der pfeift sich jetzt ein Liedchen!
(Kam der nicht von einer Abifeier? Der studiert jetzt bestimmt Mineralogie und wird später mal Sammlungskurator!)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung