Autor Thema: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey  (Gelesen 2499 mal)

metcollector

  • Gast
Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« am: März 21, 2007, 12:47:27 nachm. »
Hallo,
habe das Service von Dean Bessey angenommen um einen Meteoriten klassifizieren zu lassen, und habe nach ca. 3 Wochen inkl. Versand eine erste Antwort, der Meteorit wurde mit der Nummer NWA 4717 versehen, die erste Klassifzierung vor der Mikrosondenuntersuchung ergibt eine Übergangsklasse H/L ??? Ich bin bis jetzt sehr zufrieden und kann dies nur weiter empfehlen, günstige Klassifizierungen machen zu lassen, werde hier weiter berichten.
Weis im übrigen wer was diese Übergangsklasse H/L genau bedeutet ?
lG
Christopher

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« Antwort #1 am: März 21, 2007, 12:51:34 nachm. »
Hallo  Christopher ,

Was die H/L Gruppe angeht da kann ich dir leider nicht helfen , dafür habe ich eine Frage .

Wird diese Klassifizierung auch bei der Metsoc. eingetragen  :gruebel:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Mettmann

  • Gast
Re: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« Antwort #2 am: März 21, 2007, 13:07:45 nachm. »
Hehe Christopher Du Schlingel!

Mit einer H/L-Klassifiz wär ich auch seeeehr zufrieden!!!!
Ploing, guxxu Menü, chondrites, transitionals...
www.meteoritestudies.com

Wenns bei der Klassi bleibt, dann ist das Ding mordswaswert.
Also Obacht, wenn nu auf den Beitrag hin ein paar versuchen, Dirs fürn Dollar im Gramm abzuluxxen.

Lutzi: Ei freilicht. Guxx "NWA" so werden die Steine von der MetSoc geheißen. Da werden gloob ick schon Nummernkontingente vergeben an Klassitöre,
dies dann vorläufig benennen.

Nu muß man eben noch abwarten, was die alles so messen, und die Kiwis waren ja nu jetzt nu noch nich soooo etabliert bzgl Klassifiz. Machen ja momentan erstma nur Chondrite.
Dytt wird dann alles dem Nomenklatur-Kommitee der MetSOK am nächsten Parteitag vorgelegt und muß dann noch einstimmig abgenickt werden.

Arbeiterfaust
Mettmann

metcollector

  • Gast
Re: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« Antwort #3 am: März 21, 2007, 13:56:57 nachm. »
Hallo  Christopher ,

Was die H/L Gruppe angeht da kann ich dir leider nicht helfen , dafür habe ich eine Frage .

Wird diese Klassifizierung auch bei der Metsoc. eingetragen  :gruebel:

Bis dann Lutz  :winke:
Die Eintragung ist offiziell erfolgt, bzw. wird erfolgen
lG
Christopher

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« Antwort #4 am: März 21, 2007, 21:29:10 nachm. »
Hallo Christopher,

Das ist ja ein schoner Erfolg! :unfassbar:  Wie sieht der neue NWA denn aus?

Grüße Willi  :prostbier:

metcollector

  • Gast
Re: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« Antwort #5 am: März 22, 2007, 13:01:58 nachm. »
Na Ja,
ein brauner Stein halt, wie alle Meteoriten  :laughing:
Die Ergebnisse der Mikrosondenuntersuchung kommt erst, derzeit gibt es nur Vermutungen des bearbeitenden Wissenschafters, der Name ist aber schon angemeldet.
Wenn so weit ist kann ich ja ein Schnittbild reinstellen, wobei ich nicht vorhabe den Stein zu zerlegen und zu verkaufen.  :gruebel:
lG
Christopher

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Meteoriten klassifizieren über Dean Bessey
« Antwort #6 am: März 22, 2007, 21:08:31 nachm. »
Hallo metcollector

Ich würde ihn auch nicht zerlegen den schließlich besitzt du die gesamte bekannte Masse dieses neuen NWA :lacher:
bin mal gespannt was nun schlussendlich bei der Untersuchung herauskommt .

So muss zur Arbeit , bis Morgen Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung