Autor Thema: Eisenmeteorit oder Schlacke?  (Gelesen 1980 mal)

Alan

  • Gast
Eisenmeteorit oder Schlacke?
« am: September 01, 2012, 16:56:19 nachm. »
Nun versuche ich es nochmal.
Hallo Experten :winke:
Ich bin neu hier. Mein Nachbar brachte mir einen Stein vorbei und wollte wissen, ob es sich um einen Meteoriten handeln könnte. Er hat den Stein hier in der Gemarkung Hohe Börde (nordwestlich von Magdeburg) vor vielen Jahren gefunden und seitdem liegt er in seinem Garten. Der Stein wiegt 6500g, ist ca. 19 x 10 x 10 cm groß und hat eine Dichte von ca. 4. Magneten haften an den Stein.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3894
  • Der HOBA und ich...
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #1 am: September 01, 2012, 17:08:16 nachm. »
Moin!

Das ist ein Stück Schlacke!

Gruß

Ingo

Alan

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #2 am: September 01, 2012, 17:23:36 nachm. »
Danke Lithoraptor,
es wird zwar den Nachbar entäuschen :traurig:, aber so  ist das Leben  :nixweiss:

 :winke:

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3772
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #3 am: September 01, 2012, 17:53:47 nachm. »
... hat eine Dichte von ca. 4

Hallo Alan, und genau das ist der Knackpunkt! Steinmeteorite sehen nicht so aus! Bei den Strukturen und Linien könnte man jetzt geneigt sein, ein sg. Widmanstättensches Gefüge (bei den meisten aber nicht allen Eisen nach dem Ätzen zu erkennen) zu sehen aber da Du glücklicherweise die Dichte von ca. 4 erwähnst, kann man auch einen Eisenmeteoriten ausschließen, da dann die Dichte bei ca. 7-8 liegen müsste.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Alan

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #4 am: September 01, 2012, 19:25:05 nachm. »
Danke Bernd :hut:. Es waren in der Tat die Oberfllächenstrukturen , die verunsicherten :gruebel:
Gruß
Alan

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3894
  • Der HOBA und ich...
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #5 am: September 01, 2012, 19:44:02 nachm. »
Moin!

Diese Kristallstrukturen sind bei dem Material nicht ungewöhnlich. Solche Schlackenbrocken werden in der Uferbefestigung und für Buhnen/Stacks bei Flüssen und Kanalen eingesetzt. Teilweise finden sie auch im Küstenschutz Verwendung.
Entlang der Elbe und auch an der Ostsee wird man sehr häufig auf genau dieses Material treffen.

Es ist mit Abstand das haufigste Material, was mir von Leuten als möglicher Meteorit unter die Nase gehalten wird. Auch bei eBay wird es regelmäßig als solcher angeboten.

Gruß

Ingo

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1964
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #6 am: September 01, 2012, 20:12:30 nachm. »
Hallo Alan  :hut:


schau mal bitte hier....das müßte es sein: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=2011.0


Gruß

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Alan

  • Gast
Re: Eisenmeteorit oder Schlacke?
« Antwort #7 am: September 01, 2012, 23:17:24 nachm. »
Nochmal danke Lithoraptor und Ganimet :super:,

Richtig, die Struktur passt zu dem Hämatit-Bild.

Alan :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung