Autor Thema: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss  (Gelesen 10965 mal)

Speedking

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #15 am: Oktober 07, 2012, 19:35:59 Nachmittag »
nein, die fotos sind das waschergebnis vom 02.10.2012

Berggold

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #16 am: Oktober 07, 2012, 19:49:50 Nachmittag »
Hallo Damian, Hallo Andreas,

von der ersten Zeile verfolge ich mit wachsender Begeisterung Euren Beitrag.
Solche Menschen mit soviel Bastelenergie sind mir bisher noch nie begenet.
Das Größte dabei ist, da alles auch so gut funktioniert. Mit eigentlich nichts einen Funktionierenden Highbanker zu
bauen hat was für sich.

Ganz ehrlich Hut ab vor Euch beiden  :hut: :hut: :hut::super: :super: :super:

Sprecht mal mit Aurum ob wir uns irgendwann an den Isteiner Schwellen bei günstigen Wasser mit Eurer super
Anlage treffen können? Dort sind noch einige undurchwühlte gute Stellen wo keiner was vermutet.

Würde mich freuen wenn wir uns dort mal gemeinsam ein oder zwei Tage austoben können. Was dort in ein paar Stunden mit einer Schleuse möglich ist
(manchmal auch mehr) kann Euch Aurum (Lutz) zeigen und berichten.

Macht einfach weit, freue mich schon was noch kommt.

Gruß Berggold  :hut: (Peter)

Speedking

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #17 am: Oktober 07, 2012, 21:37:19 Nachmittag »
hallo berggold,
die anerkennung gebührt dem damian, der hat das teil ausgetüftelt und gebaut.

( ich hatte lediglich das vergnügen bei der premiere und dem darauffolgendem male zu assistieren  :wow:
mich einzusauen, den finger  2x zu skalpieren und die berichte zu schreiben, aber ansonsten plädiere ich auf nicht schuldig  :lacher:)

bodo40

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #18 am: Oktober 07, 2012, 21:46:50 Nachmittag »
Hallo Peter
Wir werden  mit Lutz  sprechen und mann kann über`s wochenende runter Fahren und ein wenig Buddeln :prostbier:
lg Bodo

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #19 am: Oktober 07, 2012, 22:29:18 Nachmittag »
Hallo damian ,

Gute Idee  doch das sollten wir erst im kommenden Jahr machen wenn die Temperaturen und das Wasser er wieder zulassen.

Istein ist der Ideale Ort für dein Monster !

Da könnten wir uns ohne ende austoben !

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Berggold

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #20 am: Oktober 08, 2012, 11:36:55 Vormittag »
Genau,

wir machen es wenn das Hochwasser im nächsten Jahr vorbei ist. Bist dahin habe ich für uns eine neue unberührte Stelle gefunden und im finden bin ich gut, sagen Andere.

Gruß Peter

PS.:am 15.10. bin ich wieder oben.

Speedking

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #21 am: Oktober 08, 2012, 20:50:42 Nachmittag »
so hier hab ich noch was.
auf den fotos ist der nach dem 1. waschgang
mit dem magneten separierte black sand zu sehen.

trotz 2 maligen durchwaschen war kein gold enthalten. :gruebel:
den werde ich mir trotzdem mal zur seite legen....
da überlege ich mir noch was spezielles....

Offline Aiumy

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 88
    • Goldblog
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #22 am: Oktober 09, 2012, 17:00:40 Nachmittag »
separierte black sand zu sehen.

trotz 2 maligen durchwaschen war kein gold enthalten. :gruebel:


Warum in dem Blacksand kein Gold enthalten ist, scheint die Gretchenfrage schlechthin zu sein.  :traurig: :fluester:
Die Antwort darauf ist aber recht einfach. Der Schwarze Sand ist leichter wie Gold. Jetzt heisst es, den Schnittpunkt wo das Gold vom Blacksand getrennt wurde zu finden.

viele Grüße

Torsten

Plagioklas

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #23 am: Oktober 09, 2012, 19:57:44 Nachmittag »
Es ist noch einfacher.

Zitat
mit dem magneten separierte black sand zu sehen.

Gold ist nicht magnetisch! Man sucht das Gold aus der Probe, aus der man den Blacksand entfernt hat.

Speedking

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #24 am: Oktober 09, 2012, 21:38:30 Nachmittag »
das ist richtig und macht das waschen einfacher.

meine vorgehensweise war wie folgt:

1 komplettwäsche allen materials und gold entnehmen
danach
magnetischen black sand rausziehen und den durchwaschen.
oft klebt oder klammert sich das gold mit an diesem material und wird mit rausgezogen.
da war aber nix drin.
(hier könnte man noch einen schritt weitergehen und den black sand cracken,
dh mit einem brenner erhitzen und in wasser abschrecken. dabei wird der bs nochmal aufgespengt und
feinstverteiltes gold wird frei.)

danach habe ich den vom magnetischen bs befreiten teil des konzentrates noch 2 mal durchgewaschen
und den rest des goldes heraussepariert.
während ich beim allerersten waschen immer ca 1 esslöffel portioniert habe,
bin ich danach auf kaffeelöffelgroße mengen heruntergegangen.

in dem jetzt bereits 3 x ausgewaschenen material wird immer noch gold drinsein,
aber wir reden hier beim auswaschen über von mir separierte kleinpartikel,
die so gross sind wie eine nadelspitze
und die man wirklich eben nur noch mit blossem auge sehen kann.
die so fein sind, das sie, wenn sie kurz angetrocknet sind,
auf spüliwasser und sogar alkohol aufschwimmen.




Offline Aiumy

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 88
    • Goldblog
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #25 am: Oktober 10, 2012, 07:40:58 Vormittag »
Hallo Speedking,

achso, dass Gold war schon rausgenommen. Jetzt verstehe ich es auch.  :prostbier:

So feines Gold, dass es sogar in Alkohol aufschwimmt, haben wir bei uns nicht. Obwohl ich auch in Alkohol feinst separiere.
Ich habe grobkörnigen Blacksand bei mir zu Hause. Hast Du das Cracken schon einmal getestet?

Übrigens, dein Sprüche in euren Videos sind jeztzt schon legendär! "Da sieht man die Handgranaten besser"  ... Ich lach mich schlapp .. "unrasiert und fern der Heimat" lol

viele Grüße

Torty

Plagioklas

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #26 am: Oktober 10, 2012, 10:18:30 Vormittag »
Zitat
(hier könnte man noch einen schritt weitergehen und den black sand cracken,
dh mit einem brenner erhitzen und in wasser abschrecken. dabei wird der bs nochmal aufgespengt und
feinstverteiltes gold wird frei.)

Es gibt aber nicht viele Lagerstätten, in denen das Gold an der magnetischen Fraktion gebunden ist.

Eigentlich sollte man nach dem Entfernen genau die Fraktion nochmal waschen, wo der Blacksand entnommen wurde. Durch das Fehlen dieses Schwerminerals wird das Auswaschen verbliebener Nuggets leichter.

Speedking

  • Gast
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #27 am: Oktober 10, 2012, 11:22:27 Vormittag »
at torty:
ja hab ich. es funktioniert. es ist aber nix für die wohnung.
erstens qualmts ganz anständig und zweitens hüpfen die zerplatzenden körnchen lustig im topf herum und wollen raus.
also schutzbrille auf und deckel drauf.

ja das gold ist schon sehr fein. ich denke 99 % sind 0,1 mm und kleiner, also gefühlte o,o1 mm.
als ich das erste mal da gewaschen habe,
konnte ich überhaupt nix in der pfanne sehen und als der damian mir immer sein gold in der pfanne zeigen wollte,
dachte ich, der vergackeiert mich, weil ich nix sah.
ich war halt aus thüringen etwas verwöhnt
und ich habe bestimmt auch eine "ichsehkeingoldinblauerpfanne" sehschwäche
:lacher:


at plagioklas
es wurde zuerst 1 x alles komplett gewaschen,
danach der magnetische black sand rausgeholt.
der durchgewaschen, da schonmal gold dranklebt.

der verbliebene teil des konzentrates, also der ohne den magnetischen bs,
der aber immer noch schwarzsand enthält, aber nicht magnetischen noch 2 mal durchgewaschen.
mit nuggets ist hier nicht zu rechnen.
siehe o.a. größen. :crying:

man kann sich damit trösten,
das man immerhin in der lage ist,
a. gold in dieser größe in der waschrinne zu fangen
b. auszuwaschen.
c. und einen tollen tag draussen miteinander verbracht hat

hat doch auch was.
 :super:



« Letzte Änderung: Oktober 10, 2012, 11:38:23 Vormittag von Speedking »

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #28 am: Oktober 10, 2012, 21:39:24 Nachmittag »
Sorry ,

wenn ich jetzt mal so dazwischen gehe  aber der Spruch ist nicht ohne  :eek:



Übrigens, dein Sprüche in euren Videos sind jeztzt schon legendär! "Da sieht man die Handgranaten besser"  ... Ich lach mich schlapp .. "unrasiert und fern der Heimat" lol

viele Grüße


Torty

Mir ist es schon passiert das mir nicht weit von der Stelle wo Bodo und Speedking gewaschen haben, Handgranaten vor den Füssen lagen , hier auch nachzulesen im bereich Gefährliche Funde :  http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=138.0
Der Grund dafür ist das Düsseldorf und Neuss einmal Front Stadt waren , und die Amerikaner von der Neusser Seite aus Düsseldorf beschossen haben , dabei sind dann auch Munition und Ausrüstung am Rheinufer liegen geblieben .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: goldwaschen mit highbanker am rhein bei neuss
« Antwort #29 am: April 14, 2013, 18:00:49 Nachmittag »
Nach langer , langer Zeit mal was neues hier .

Endlich ist er Fertig  :gruebel: na ja Fertig ist was anderes aber er Funktioniert .
Mein Erster selbst gebauter High Banker .

Die ersten Test waren auch schon erfolgreich, Gekostet hat mich der spass so um die 80 Euro und gebaut habe ich so um die 150 min , wäre schneller gewesen wenn nicht die Waschmaschine ausgelaufen wäre , aber irgendwie ja Passend  :laughing:

Hier ein Link wo man das Teil auch sehen kann .

 https://www.youtube.com/watch?v=sBAdSOf2cCo

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung