Autor Thema: Vollständig oxidiertes Eisen  (Gelesen 1050 mal)

Allende

  • Gast
Vollständig oxidiertes Eisen
« am: November 20, 2012, 21:40:01 Nachmittag »
Hallo Leute

Hab neulich etwas gesucht und dabei ein fast schon vergessen gegangenes Sammlungsstück "wiederentdeckt".

Pierceville (Iron), Kansas, U.S.A.
Fund: 1917, Gesamtgewicht: 100 kg

Könnte gemäss Buchwald (page 974) ein durch und durch oxidierter Vertreter der IIIB-Eisengruppe sein, "related to Chupaderos, Grant and Narraburra".

Was mich etwas verwirrt, sind die Silikateinschlüsse, dazu noch so riesig grosse Silikate, die ich aus anderen IIIB-Eisen so nicht kenne.  :gruebel: Hat Kollege Buchwald mit der Typzuweisung geirrt? Alleine wegen der Silikateinschlüsse würde ich eher auf ein Eisen der IAB-Gruppe tippen.

Frage an Euch: Hat irgendjemand von Euch weitere Pierceville (Iron)-Stücke, eventuell sogar mit Silikateinschlüssen? Hat jemand eventuell sogar ein Bild der Hauptmasse? In London ist die Hauptmasse mit 50 kg, in der ASU sind 24 kg.

Ich hoffe auf den Zufall....

Beste Grüsse
Allende  :hut:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung