Autor Thema: The blue book - das heilige Buch der Meteorite  (Gelesen 6330 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #15 am: Dezember 22, 2008, 01:46:35 Vormittag »
Beide Bücher zusammen kosteten nur 16 Euronen  :wow: - das nenn ich mal ein Schnäppchen  :einaugeblinzel: . Gab es übrigens nicht beim Andy, sondern an einem größeren Bücherstand in irgendeiner Halle.

Klasse Fang, Dirk! Vielleicht sollte man wirklich mal, statt bei den allseits bekannten
Online-Antiquariaten, wo die Bücherfexxe ja eh in Lauerstellung sind und man also kaum
noch etwas günstig abgreifen kann, jedenfalls bei den gefragten Büchern nicht, öfter auch
mal in solchen Messeangeboten abseits der rein meteoritischen Pfade stöbern. Ich habe
mir das fürs neue Jahr auch hier in Berlin vorgenommen, wo es ja unzählige Antiquariate
gibt und Händler darin, mit denen es sich fein reden läßt oder von denen auch das eine
oder andere zu lernen ist bzw die einem was beschaffen können...

Alex

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1581
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #16 am: Dezember 27, 2008, 20:41:35 Nachmittag »
Hallo Dirk,

herzlichen Glückwunsch auch von mir. Absolutes Oberschnäppchen !!!  x-08 x-08 x-08
Der kleine Cohen fehlt mir noch.  :traurig:
Bin heute nur kurz drin, werde Dich die Tage nochmal per PN anmailen.

@ Alex: Mit dem Klein wirst Du recht haben, komme im Moment aber auch nicht ran.
Viel Glück bei Deinen Antiquariatsbesuchen. Ich bin sicher Du wirst erfolgreich sein. Wobei die heutzutage auch jedes Buch im Netz abgleichen.
Nur da wo se nichts finden und dann Pi mal Schnauze was ansetzen kann man Schwein haben. Passiert ja oft genug.
Genau da wo se nix finden, sind ja häufig die wertvollen Bücher. Und wenn es dann so dünn ist, denkense kann man nicht viel nehmen.

cu, Uwe und Euch und allen anderen an dieser Stelle wünsche ich ein frohes Fest gehabt zu haben und sage schon mal guten Rutsch und dann bis die Tage.  x-09 x-09 x-09

@ Peter: Habe gerade die Mitteilung über die Entwicklung des Forums gesehen. Tolle Leistung.  :applaus: (wo ist denn der Hut ab Smiley hin ?)

cu, Uwe 


Dsds

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #17 am: Oktober 01, 2009, 10:51:01 Vormittag »
@ Alex: guggst Du hier, weißt Du das wir ein Schnäppchen gemacht haben.

Huch, ich hab mein Exemplar noch gar nicht, obwohl sofort am Bestelltag bezahlt.
Na, vielleicht ist es heute im Kasten, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme.

Ja tatsächlich - sieht fein nach Schnäppchen aus!  x-08

Alex


Mit ein bißchen Verspätung ist das Buch auch bei mir angekommen, und ich bin sehr
froh, daß ich es spontan bestellt habe (..zum Buy-it-Now-Preis..), statt da noch zu
verhandeln. Es kam praktisch neuwertig daher im festen Einband, und nur der Schutz-
umschlag zeigte Gebrauchsspuren. Es riecht so, wie ein altes Buch riechen muß, und
wenn man drin liest, und es mit modernen Publikationen vergleicht, merkt man sofort,
wie sehr sich doch die Zeiten geändert haben. Der berühmte Professor Ramdohr hat
sich da durchaus noch die eine oder andere sehr persönlich klingende Note in seinen
Beschreibungen erlaubt, ganz im Stil der frühen 60er-Jahre (...das Buch war angeblich
schon 1964 druckreif) - das ganze Buch könnte so heutzutage nicht mehr erscheinen.
Aber das macht ja auch den Reiz aus, und nicht umsonst wird es inzwischen offenbar
mit 500 Dollar oder mehr angeboten, wenn denn überhaupt, wie wir gesehen haben.
Übrigens durchgehend auf Hochglanzpapier, und etwa die gesamte zweite Hälfte des
Buches besteht aus qualitativ sehr guten s/w-Mikroskopfotos.

Alex 


Prof. Dr. Paul Ramdohr "The Opaque Minerals in Stony Meteorites" (1973)

Dieses Buch gilt bereits als "Klassiker", auch wenn es erst 1973 erschienen ist.
Äußerst selten erhältlich, und wenn, dann meistens recht teuer (ab 300 Euro).

Im Moment wird gerade ein Exemplar im schweizer und polnischen Ebay für
verhältnismäßig günstige 179 Euro angeboten. Von diesem Anbieter habe ich
vor knapp einem Jahr auch "meinen Ramdohr" erwerben können (siehe oben).
Kann ich wirklich nur empfehlen...

Alex

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1581
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #18 am: Oktober 01, 2009, 11:24:40 Vormittag »
Dsds

Thin Section

  • Gast
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #19 am: Oktober 02, 2009, 22:01:21 Nachmittag »
Dieses Buch gilt bereits als "Klassiker", auch wenn es erst 1973 erschienen ist. Äußerst selten erhältlich, und wenn, dann meistens recht teuer (ab 300 Euro) ... Kann ich wirklich nur empfehlen.

Eigentlich sollte ich auf Alex nicht hören! Habe das schon einmal getan, als er mir vor Jahren den "Dünnschliff-Floh" in den Pelz setzte und was daraus geworden ist, ... na ja, das sieht man ja hier im Forum!  :lacher: Also langer Rede kurzer Sinn, ich habe den Ramdohr sofort per BIN gekauft und dieser Klassiker der Meteoritenkunde müsste Anfang nächster Woche bei mir eintrudeln.

In diesem Sinne Bernd :prostbier: Alex

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #20 am: Oktober 02, 2009, 22:38:20 Nachmittag »
Eigentlich sollte ich auf Alex nicht hören!

Doch, schon, das macht manchmal Sinn!   :einaugeblinzel:

Habe das schon einmal getan, als er mir vor Jahren den "Dünnschliff-Floh" in den Pelz setzte
und was daraus geworden ist, ... na ja, das sieht man ja hier im Forum!

Na ja, so richtig bereut wirst Du es gewiß nicht haben - eher das Gegenteil ist wohl der
Fall, und sehr bald wirst Du mich an der Anzahl der in der Sammlung vorhandenen Schliffe
überholt haben - wobei: in der Interpretation derselben hast Du das schon längst, wovon
wir hier im Forum ja durchaus ständig profitieren. Wenn ich dann irgendwann mal in Rente
gehe und auch mehr Zeit habe, mich mit diesen Kleinoden näher zu beschäftigen, wird es
mir trotzdem kaum gelingen, den Wissensvorsprung auch nur annähernd einzuholen.

Übrigens: wer sich diese Art von Sucht erstmal einfängt, wird sie so schnell nicht mehr los!
Ich hänge seit meinem Besuch bei David New, 9/1992, an dieser Nadel, und die Dünnschliffe
werden diejenigen Sammlungsobjekte sein, die ich dereinst zuallerletzt ab- bzw. in gute
Hände weitergeben werde, bevor meine treuhänderische Zeit abläuft und jemand anders
die Staffel für das übernimmt, was mir Freude bereitet, mich aber auch nur vorübergehend
begleiten und gewiß überdauern wird...

Andere Dünnschliffsammler aus diesem Forum sehen es vielleicht ähnlich. Ich trete ihm sicher
nicht zu nahe, wenn ich hier speziell unseren "Allende" erwähne, der eine der im europäischen
Raum wohl größten DS-Sammlungen hat, und dem ich vor allem in meinen frühen Sammlungsjahren,
aber auch später noch so manchen DS als soliden Grundstock für meine Sammlung verdanke.

Also langer Rede kurzer Sinn, ich habe den Ramdohr sofort per BIN gekauft und dieser Klassiker
der Meteoritenkunde müsste Anfang nächster Woche bei mir eintrudeln.

Sehr gute Entscheidung! :super: Auch unser bibliophiler Sammlerfreund "Schönedingesammler"
und noch andere Besitzer des Ramdohr-Buchs werden Dir das jederzeit gern bestätigen. Tip:
dieser Händler hat schon mindestens drei Forumler, mich eingeschlossen, mit diesem Buch
versorgt, wer also noch eins für die Büchersammlung möchte, sollte ihn vielleicht anschreiben
und um eine schnelle Kaufoption noch vor dem Ebay bitten, falls zufällig wieder ein Exemplar
bei ihm vorbeischwimmt (Thomas Eckert, Adresse: siehe die URL der Auktion weiter oben).

Alex

[ :prostbier: Bernd!]
« Letzte Änderung: Oktober 02, 2009, 23:27:18 Nachmittag von gsac »

Thin Section

  • Gast
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #21 am: Oktober 06, 2009, 23:25:30 Nachmittag »
Hurra, es ist da!

Bernd  :winke:

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1581
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #22 am: Oktober 07, 2009, 11:52:59 Vormittag »
...und wo ist der Schutzumschlag, Bernd?  :weissefahne:

cu, Uwe :winke:
Dsds

Thin Section

  • Gast
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #23 am: Oktober 07, 2009, 13:25:50 Nachmittag »
Niente, nada, rien, none!  :traurig:

Bernd :hut:

Thin Section

  • Gast
Re: The blue book - das heilige Buch der Meteorite
« Antwort #24 am: Oktober 07, 2009, 16:31:13 Nachmittag »
Fantastisches Bilderbuch. Wußte allederdings noch gar nicht, daß Toluca u.a. Steinmeteoriten sind. 

Im Preface auf Seite 8 gibt Paul Ramdohr die Antwort:

Although the original plan was to restrict attention to the opaque-mineral content of stony meteorites, it sometimes seemed interesting and important to make comparisons with mesosiderites, pallasites, and the troilite, graphite, and silicate nodules of iron meteorites. Some very remarkble similarities, especially with enstatite chondrites and achondrites, are established.

Bernd  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung