Autor Thema: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....  (Gelesen 4872 mal)

Offline Markus

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 131
Hi Leute Stand gerade aufn Balkon eine Rauchen und um 23:18 sah ich eine helle Kugel 2-3 Sek von ich meine Richtung Süd nach Norden fliegen. Leider ist sie hinter einer Häuserwand verschwunden. Hat jemand was auf dem Radar? LG PS.Mein Standort Dortmund
« Letzte Änderung: Juni 01, 2014, 00:33:12 vorm. von ganimet »
Der Erfolg hat viele Väter. Der Misserfolg ist eine Waise.

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1956
Super dass du den auch gesehen hast...

wir waren zu einem netten Abend bei einem Forumskollegen in Hameln eingeladen. Um 23:17 Uhr standen wir zum verabschieden vor der Haustür, als ich genau in die Richtung sah wo genau das Objekt vom Himmel fiel. Ich dachte ich spinne. Es hat sich in mindestens 3 oder 4 Teile zerlegt bevor es hinter einem Baum nicht mehr zu sehen war und hinter diesem auch nicht mehr hervor kam (Dunkelflug?). Die Richtung würde ich aber eher mit NW angeben. Die Uhrzeit passt aber ganz genau. Ich bin gespannt ob eine Kamera dieses Ereigniss aufgenommen hat.... :super:

Gruß

Andreas  :wow:
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1920
  • Mögen sie von oben kommen
Sichtungen aus 21218 Seevetal und  49525 Lengerich: http://www.ufo-datenbank.de/gastmeldung/show_sichtung.php
Die Flugrichtung wird von beiden ebenfalls mit NW angegeben.
Uhrzeit passt!

 :hut: Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1920
  • Mögen sie von oben kommen
@Greg,

währt Ihr noch 15 min. länger geblieben ...  :baetsch:
Ich habe ihn allerdings auch nicht gesehen  :bid:

 :prostbier: Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1956
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #4 am: Juni 01, 2014, 13:30:17 nachm. »
Hier mal ein Tageslichfoto von wo und wie ich das Objekt beobachtet habe.....
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #5 am: Juni 01, 2014, 13:35:47 nachm. »
Leider war die Kamera in Lindenberg letzte Nacht nicht in Betrieb (ist irgendwie ausgefallen) - Murphy hat da allzugut aufgepasst...  :crying:

Dafür hat zumindest das Lightmeter einen winzigen Ausschlag um 21:17:17 UTC = 23:17:17 MESZ aufgezeichnet.

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

Offline Markus

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 131
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #6 am: Juni 01, 2014, 22:03:30 nachm. »
Schön das einige von Euch das auch gesehen haben. War extrem schnell! Kann da etwas runter gekommen sein? Nun wahrscheinlich sind die Infos zu schmal oder was sagen die Experten? :gruebel:
Der Erfolg hat viele Väter. Der Misserfolg ist eine Waise.

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1956
..... tja, da kommt wohl nix mehr .... eine Kamera ist ja leider ausgefallen .... die anderen antworten nicht .... dann war das wohl mal wieder ein Schuss in den Ofen  :crying:

Gruß

Andreas
« Letzte Änderung: Juni 03, 2014, 09:41:28 vorm. von ganimet »
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline JFJ

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1920
  • Mögen sie von oben kommen
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #8 am: Juni 03, 2014, 16:28:10 nachm. »
Schade, da war er wohl ab dem Dunkelflug weg  :traurig:

Gruß
Jörg
Ich mag Geschiebe, weil sie die entgegenkommendsten Gesteine sind.

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1956
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #9 am: Juni 03, 2014, 16:51:14 nachm. »
Ja schade.... :traurig: Sollllte ich dennoch Infos von den anderen beiden Kameras bekommen, teile ich diese natürlich sofort mit.

"Meine Meinung":

"Wofür werden die Kameras eigentlich betrieben wenn wie hier mehrere Leute die Beobachtung gemacht haben, am Ende alles im Sande verläuft. Die Uhrzeit erleichtert ja schon die Suche gewaltig..... Ich bin ja nun auch kein Frischling mehr und neige auch nicht zu übertreiben, aber wiiieeso gibt es zu diesem Fall keine weiteren Kamerabeobachtungen. Ich wohne in der Nähe von Porta Westfalica...der Marcus glaube ich in Dortmund...dann sollte das also auch von Kameras und anderen beobachtet worden sein....ich mache bald mein eigenes Ding (Kamera)! :traurig2:"

Gruß

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2827
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #10 am: Juni 03, 2014, 20:48:51 nachm. »
Hallo,
heute kam ein Bild davon über die AKM Mitgliederliste rum. Autor Frank Wächter. Kanns halt weder verlinken noch zeigen. Vielleicht ist es auch im AKM Forum zu finden.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Markus

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 131
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #11 am: Juni 03, 2014, 21:24:55 nachm. »
Das wundert mich allerdings auch das hier absolute Stille herrscht. Da gab's schon wegen weit weniger regere Beteiligung???? !!! Und das war schon nen ordentliches Bällchen;-)Naja so what! :traurig:
Der Erfolg hat viele Väter. Der Misserfolg ist eine Waise.

Offline Markus

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 131
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #12 am: Juni 03, 2014, 21:30:55 nachm. »
Habe mal die Daten aus dem AKM Forum gezogen:
Uhrzeit passt 23:18 Uhr

Daten: 23.18 MESZ; aufgenommen mit Nikon D 5100 und Tamron 2,8/14 bei ISO 400;
-4/-5 mag.; Meteorgeschwindigkeit 8-10°/Sekunde; Fragmentierungen auf der Meteorbahn Anfangshöhe ca. 45°- Ende ca. 10°

Der Erfolg hat viele Väter. Der Misserfolg ist eine Waise.

Offline Markus

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 131
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #13 am: Juni 03, 2014, 21:34:47 nachm. »
PS. Hier noch der Link des Foto's aus dem AKM Forum

http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=8&t=54777
Der Erfolg hat viele Väter. Der Misserfolg ist eine Waise.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5177
Re: Objekt mit anschließender Fragmentierung über Norddeutschland gesichtet....
« Antwort #14 am: Juni 03, 2014, 22:59:22 nachm. »
Diese Aussage aus Plaue passt gut zu der Aufnahme aus Laubach, obwohl die Himmelsrichtungen wohl vertauscht wurden ...

Zitat
Es war ein pfeifendes Geräusch, ähnlich einer Sylvesterrakete die in den Himmel geschossen wird (vom Ton und der Lautstärke ohne Knall). Die anderen Gäste haben ein sehr helles, großes Objekt gesehen, was direkt über dem Haus vorbei flog, ziemlich tief. Objekt kam aus Richtung Nord/West und ist Richtung Süd/Ost geflogen. Dauer war ein paar Sekunden.

Zitat
Anfangshöhe ca. 45°- Ende ca. 10°

Diese Daten können nicht stimmen. Ich schätze die Anfangshöhe aus Laubach eher auf 24,75° und die Endhöhe auf 8,5°

Nach den Daten aus Laubach und Ohr könnte sich die Fragmentierung ungefähr oberhalb des Dreiecks Waren (Müritz), Teterow und Krakow am See in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben.
« Letzte Änderung: Juni 03, 2014, 23:53:25 nachm. von karmaka »

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung