Autor Thema: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau  (Gelesen 3869 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« am: Dezember 10, 2014, 21:37:39 Nachmittag »
Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau

links: ein beim Impakt zerrissenes Exemplar in zwei Teilen: 300 und 43,8 kg
rechts: ein kapitales 500 kg Exemplar

VIDEO-LINK

Video von Oleg Tarabanov (10.12.2014)




Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #1 am: Dezember 10, 2014, 23:33:11 Nachmittag »
Veilen Dank fürs Zeigen!  :super:

Rob

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #2 am: Dezember 11, 2014, 17:14:05 Nachmittag »
 x-02

Hier noch ein prächtiges 1745-kg-Exemplar:

VIDEO-LINK

Auch sehenswert:

Eine vom Mineralogen Paul Ramdohr gelieferte Mundrabilla-Scheibe:

VIDEO-LINK

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4127
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #3 am: Dezember 11, 2014, 18:55:18 Nachmittag »
Hier noch ein prächtiges 1745-kg-Exemplar

Ja, dieses prächtige Exemplar ist auch bei Buchwald (Band 3, p. 1125) zu sehen. Buchwald schreibt: "The largest sample of 1,745 kg, is a shield-shaped mass, measuring approximately 1.2 x 1.0 x 0.5 m. It is covered with regmaglypts, 4-8 cm in diameter that radiate away from the apex of the low cone. Along the edges, the regmaglypts form elongated grooves parallel to the direction of flight.  A fissure, 20-40 cm deep, extends from the apex and almost divides the mass into two halves."

Bernd  x-00
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4127
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #4 am: Dezember 11, 2014, 19:18:51 Nachmittag »
Auch sehenswert: Eine vom Mineralogen Paul Ramdohr gelieferte Mundrabilla-Scheibe:

Riesenmeteorit zwischen Ost und West verteilt (MPG Spiegel 5, 1973, pp. 6-7):

Mittlerweile hat Sägemeister Siegfried Haag vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in knapp einjähriger Arbeit sieben Scheiben vom Mundrabilla II abgeschnitten und die Bedingungen für den Meteoriten-Export erfüllt. Je eine der etwa 250 Kilogramm schweren Stücke ist für das amerikanische Smithsonian Institute in Washington D.C., die Akademie der Wissenschaften in Moskau, das Britische Museum in London und das Museum in Adelaide (Australien) bestimmt. Eine Scheibe, sowie den Rest - etwa die Hälfte des ursprünglichen Meteoriten — erhält der Finder, Mr. Wilson, zurück, zwei Scheiben bleiben in Heidelberg. Eine davon wird für wissenschaftliche Untersuchungen in kleinere Teile zerschnitten, die auf Anfrage allen interessierten Forschern zur Verfügung stehen.

... und MeinerEiner neben dem ersten Anschnitt:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #5 am: Dezember 11, 2014, 19:39:08 Nachmittag »
Bernd, du bist wahrlich allgegenwärtig im Raum-Zeit-Kontinuum!   x-02

 x-10


Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1162
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #6 am: Dezember 12, 2014, 15:53:19 Nachmittag »
Vielen Dank für die Aufnahmen!

Sehr schöne Exemplare dieses grandiosen Falls.

 x-08

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #7 am: Dezember 12, 2014, 17:22:33 Nachmittag »
Liebe Sigrid,

hier noch ein 440-kg-Fe-Ni-Betthupferl für dich:

VIDEO-LINK

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1162
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #8 am: Dezember 12, 2014, 18:38:24 Nachmittag »
Danke, das macht Appetit auf noch mehr. :w-gesch:

Grüße
Sigrid
« Letzte Änderung: Dezember 12, 2014, 19:21:12 Nachmittag von Sikhote »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #9 am: Februar 11, 2017, 15:10:01 Nachmittag »
Ein meteoritischer 'Silberrücken' wird siebzig: Sikhote-Alin / Сихотэ-Алинский

12. Februar 1947
~ 10:38 Uhr Ortszeit (VLAT / UTC+10)

Sick!

Ваше здоровье!

 :prostbier:

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4127
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #10 am: Februar 11, 2017, 17:25:32 Nachmittag »
Dieses Bild zum "meteoritischen Silberrücken" hängt auch in meinem Arbeitszimmer.
Happy Birthday, Sikhote-Alin!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1558
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #11 am: Februar 12, 2017, 18:22:30 Nachmittag »
Sikhote-Alin (Сихотэ-Алинский) wird heute 70

Im Cottbuser Lausitz Park gibt es Interessantes zu sehen.
Es ist schon beachtlich, was sich ein Einkaufszentrum einfallen lässt, um Kunden anzulocken!
Nur am heutigen Sonntag geöffnet.
Unterstütz vom Brandenburgischen Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe werden
Zwischen Himmel und Erde“ gezeigt:
. Echte Meteoriten zum anfassen
· Abgüsse von Meteoriten
· Gesteine und Mineralien
· Bodenschätze in den verschiedenen Erdschichten
· Steine schleifen und polieren
· Tombola, usw.

An der Leine und Winterloch:
Dieses Stück ist durch ein Loch mittels spezial Drahtseil und Überwachungskameras gesichert.
Tausende Kunden hatten es schon in der Hand.

Wenn es ein Sommerloch gibt, muss es auch ein Winterloch geben.
Das kleine Stück am Boden ist ca. 60 cm tief eingedrungen – gewaltige Geschwindigkeiten.
Sehr anschaulich, wie tief ein Eisenmeteorit eindringen kann.

Die kleine Ausstellung ist jedenfalls gut gemacht. :super:

Met1998
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #12 am: Februar 12, 2017, 19:55:00 Nachmittag »
Sikhote-Alin / Сихотэ-Алинский

Um einem bösen Brusttrommeln zuvorzukommen:

Сихотэ́-Али́н
oder
Сихотэ́-Али́нский метеори́т



Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1936
Re: Sikhote Alins im Fersman Mineralogischen Museum in Moskau
« Antwort #13 am: Februar 12, 2017, 21:43:22 Nachmittag »
Ein meteoritischer 'Silberrücken' wird siebzig: Sikhote-Alin / Сихотэ-Алинский

12. Februar 1947
~ 10:38 Uhr Ortszeit (VLAT / UTC+10)

Da reicht sich sogar der "Spiegel" in die Reihe der Gratulanten ein:

http://www.spiegel.de/einestages/in-sikhote-alin-gab-es-1947-den-groessten-meteoritenhagel-aller-zeiten-a-951048.html

 :hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung