Autor Thema: Vaca Muerta, Chile, Fund 1861  (Gelesen 1995 mal)

Offline schwede-jens

  • PremiumSponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 623
Vaca Muerta, Chile, Fund 1861
« am: August 19, 2015, 12:15:32 Nachmittag »
Ein wirklich faszinierender Meteorite ist, wie ich finde Vaca Muerta, Mesosiderite-A1, Fund 1861.
 Mein kleiner endcut hat 12,5g

Jens
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4191
Re: Vaca Muerta, Chile, Fund 1861
« Antwort #1 am: August 19, 2015, 13:56:03 Nachmittag »
Ein wirklich faszinierender Meteorite ist, wie ich finde Vaca Muerta ...

Das ist richtig. In manchen Vaca Muertas findet man sogar eukritische Bereiche!

Hier mein Scheibchen und zwei DS-Aufnahmen im x-pol. Licht:

1. ein großer, gelb-oranger Pyroxenkristall bei 16-fach und
2. bei der 32-fach Aufnahme rechts unten mehrere idiomorphe Kristalle die sich in "triple junctions" treffen.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4191
Re: Vaca Muerta, Chile, Fund 1861
« Antwort #2 am: August 19, 2015, 13:59:48 Nachmittag »
... und hier meine drei Vaca Muertas zusammen + ein Beispiel für eukritische Bereiche.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: Vaca Muerta, Chile, Fund 1861
« Antwort #3 am: August 20, 2015, 14:10:54 Nachmittag »
Ein wirklich faszinierender Meteorite ist, wie ich finde Vaca Muerta, Mesosiderite-A1, Fund 1861.
Mit einer faszinierenden Gesichichte noch dazu!
Wer sich damit näher beschäftigen will, dem sei das Buch "Road-map to the Indian's Treasure - On the Chilean meteorite Vaca Muerta and its early mistake for silver" von Holger Pedersen (ISBN 9-788771-1444406) ans Herz gelegt! :belehr:

Im Anhang ein Bild meines Sammlungsstückes, ein Fragment mit Anschliff, 352g. Dieses Fragment war Teil der etwa 300kg schweren Masse, die der damalige Bergbau-Student Edmundo Martinez nach intensivem Studium zeitgeössischer Quellen im Jahr 1985 gefunden, und somit das Streufeld dieses Meteoriten wiederentdeckt hat. Also zumindest semi-historisches Material. :einaugeblinzel:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung