Autor Thema: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17  (Gelesen 5029 mal)

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1016
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #30 am: November 17, 2017, 11:27:47 vorm. »
Davon kann man ausgehen, dass etwas gefallen ist und den Erdboden erreicht hat.
Da einige Zeugen auch den Überschallknall gehört haben, muss unweigerlich etwas gefallen sein.
Wenn es knallt, dann fällt auch was. :einaugeblinzel:

Viele Grüße Mirko

Offline MetAur

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 57
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #31 am: November 17, 2017, 12:18:12 nachm. »
Ich frage dies, denn ich hatte Interviews mit meinem erfahrenen und allgemein gutinformierten Vornamens-Vetter gehört und gelesen, demnach er nicht von einem Fall ausgehe - verbunden mit einem "wahrscheinlich", welches selbstverständlich Änderungen der Einschätzung aufgrund neuer Erkenntnisse offen lässt.
Grüße, Dieter

Offline Flo

  • Neuling
  • Beiträge: 2
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #32 am: November 17, 2017, 12:40:07 nachm. »
Grüß Euch,

wann können wir mit einer Streufeldkarte rechnen?

LG,
Michael

Hallo Michael,

Dieter ist gerade erst mal dabei, Aufnahmen zu sammeln, die verwertbar sind. Leider war die Feuerkugel 13 Minuten zu früh dran, so dass wir leider keine Aufnahmen der EN-Stationen haben (welche mit der Belichtung erst um 18:00 Uhr begonnen haben).

Das Bild von Ollie Taylor bildet hier sicherlich ein sehr wertvolles Puzzlestück, aber es gibt noch ein paar andere gute Aufnahmen.
Dieter wird dann versuchen, aus diesen Bildern eine exakte Trajektorie und ein Geschwindigkeitsprofil abzuleiten (was mit Amateuraufnahmen etwas kniffliger ist als mit den Aufnahmen von EN-Stationen).
Erst danach können wir hingehen und die ersten halbwegs zuverlässigen Simulationen durchrechnen, um ein Streufeld zu bestimmen.

Das endgültige Streufeld wird wahrscheinlich schon Richtung Belgien gehen, evtl. sogar ganz in Belgien liegen (zumindest nach der ersten Schätzung aufgrund der IMO-Zeugen).
Voraussetzung ist natürlich, dass überhaupt etwas übrig geblieben ist...
Was bei mir da noch etwas Zurückhaltung auslöst, ist die Möglichkeit, dass die Leuchtspur evtl. nicht tiefer als 40 km über dem Erdboden reicht. Das deutet eher darauf hin, dass nichts übrig geblieben ist!
Aber das ist sicherlich alles Spekulation!

Hier müssen wir wohl abwarten...

Viele Grüße aus Landshut!
Flo

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #33 am: November 17, 2017, 15:23:46 nachm. »
Danke lieber Flo,

für Deine aufschlussreiche Info !

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Impakt

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #34 am: November 17, 2017, 23:00:57 nachm. »
Sieh so auf unseren Planeten wie wir auf andere schauen!

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3579
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #35 am: November 18, 2017, 19:17:25 nachm. »
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline bolidechaser

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
    • Meteorites
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #36 am: Dezember 17, 2017, 21:19:12 nachm. »
Unmittelbar nach der Boliden-Erscheinung bin ich zunächst, aufgrund
von nur spärlichen Informationen über den Fall, von einer komentaren
Feuerkugel (ohne Restmasse am Boden) ausgegangen. Diese, erste
Einschätzung war offenbar falsch.

Dank der detaillierten Auswertung von einigen zwar weit entfernten,
aber hoch präzisen Aufnahmen dieses Meteors durch das Ondrejov-
Team und ergänzt durch den webcam stream einer Überwachungs-
kamera in Ludwigsburg konnte Dr. Pavel Spurny inzwischen die
atmosphärische Bahn sehr genau bestimmen. Diese Trajektorie
weicht deutlich von der Bahnspur auf der IMO Seite
LINK
ab. Beide Bahnen sind in die angehängte Skizze eingezeichnet:
"Trajektorie EN141117 (95 km bis 26.5 km) LO.jpg".

Die von P.Spurny berechnete, tatsächliche Trajektorie liegt etwa
26 km weiter nördlich liegt als die Abschätzung auf der IMO Seite.
Die Tschechen erfassten den Boliden vom 14.11.2017 um 16:47 UT
von 95 km Höhe (bei Bad Staffelstein) bis runter zu 26.5 km Höhe
(bei Boppard/Rhein).

Es handelte sich nicht um Kometenmaterial, sondern um ein
Asteroiden-Bruchstück. Aller Wahrscheinlichkeit nach kam es
dabei zu einem Meteoritenfall mit einer Restmasse von igs.
etwa 6 kg bis 10 kg.

Wegen der sehr flachen Trajektorie (nur 16° Neigung gegen die
Horizontale, Bahnlänge ca. 260 km) ist das Streufeld der Massen,
die im Bereich zwischen 100 g und maximal 10 kg liegen können,
leider 35 Kilometer lang! Die seitliche Unsicherheit dürfte aber nur
etwa ± 250 m betragen. Eine immense Fläche, die hier abzusuchen
wäre. Aber wer möchte, kann sein Glück probieren, siehe:
"Streufeldlinie EN141117 (100 g bis 10 kg) LO.jpg"
Diese Streufeldskizze ist in guter Qualität von mir gern auf Anfrage
per e-mail Anlage zu bekommen.

Dieter

Offline Buchit

  • PremiumSponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 979
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #37 am: Dezember 17, 2017, 22:03:42 nachm. »
Hallo Dieter,

vielen Dank für dieses Update! Verdammt, jetzt müssen wir im Winter in die Eifel - kälter geht's nimmer... aber vielleicht ist das ja eine Gelegenheit für ein "Vorfrühlingstreffen" des Forums... xold

Gruß,
Holger

Offline bolidechaser

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 99
    • Meteorites
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #38 am: Dezember 28, 2017, 22:18:13 nachm. »
Über die Feuerkugel vom 14.11.2017 und den mutmaßlichen Meteoritenfall
in der Eifel, sowie über andere November-Boliden wird es im "Sterne und
Weltraum" Heft 2018/2, welches Mitte Januar erscheinen wird, einen aus-
führlichen Bericht geben. Dieser trägt den Titel "Feuerkugeln über Europa".
 

Offline ott

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 209
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #39 am: Januar 20, 2018, 17:58:09 nachm. »
Hallo Leute

War schon jemand im Gelände und hat gesucht???
Noch mal ein Bericht wo ein Video dabei ist das noch nicht
Zu sehen war.

Nicht das der in Vergessenheit gerät!

Gruß ott

https://www.pz-news.de/region_artikel,-Leservideo-Spektakulaere-Aufnahme-zeigt-Meteor-ueber-der-Region-_arid,1197289.html

Offline Nordnugget

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 222
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #40 am: Januar 22, 2018, 18:07:34 nachm. »
Hi,
Ich wollte nach dem Jahreswechsel für 3 Tage ins Suchgebiet, doch durch Wohnungssuche und gesundheitliche Einschränkungen habe ich leider keine Zeit gefunden :-( Wollte zumindest entlang der Streufeldachse einmal das Gelände durchqueren.
Viele Grüße Jens

Offline ott

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 209
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #41 am: Januar 23, 2018, 07:27:04 vorm. »
Hallo Jens!

Vielleicht schaffst du es ja trotzdem noch vor dem Frühling.
Natürlich erst wenn mit Wohnung und Gesundheit alles wieder im grünen Bereich ist!Ich wünsche dir das beste!!! Und auch ganz viel Glück wenn du dann suchst!
Ich war beim StubenBerg suchen und war dann 2tage im Bett, weil ich die Kälte und den Wind unterschätzt hatte .

Viel Erfolg und sag Bescheid wenn du draußen warst! 👍
Wird bestimmt interessant!

Gruß ott

Offline Nordnugget

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 222
Re: Bolide ~ 17.47 Uhr , 14.11.17
« Antwort #42 am: März 02, 2018, 11:00:04 vorm. »
Hi,
ich hoffe in den nächsten 2 Wochen irgendwann mal 3 Tage Zeit zu finden um suchen zu gehen.
Bei einem Maximalgewicht von 10kg mache ich mir etwas Gedanken über die Eindringtiefe in den Boden. Ich denke Wiese und Waldboden wird nicht viel passieren, aber wie tief dringt so ein Brocken in lockeres Erdreich auf einem frisch gepflügtem Feld ein ? Gibt es da Erfahrungswerte ?
Grüße Jens

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung