Autor Thema: Handelt es sich hier um regolith breccias  (Gelesen 1392 mal)

Offline Skywanderer

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 64
Handelt es sich hier um regolith breccias
« am: Januar 18, 2018, 11:46:59 Vormittag »
Hallo Zusammen,

mal eine kurze Frage ;
handelt es sich auf dem Foto um regolith breccias ? eher doch wohl nicht und was waere die richtige Bezeichnung ?
einen freundlichen Tag

Andreas

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4731
Re: Handelt es sich hier um regolith breccias
« Antwort #1 am: Januar 18, 2018, 12:33:01 Nachmittag »
Salü,

im linken Stein kann ich gar keine Brekziierung erkennen; nur daß er sehr metallreich ist, also wahrscheinlich ein H.
Der rechte Stein - die braunen Flecken sind bei beiden irdische Oxidation -,
und dabei in Betracht ziehend, daß, wenn das Objekt dahinter eine kleine Klapplupe ist, es sich um eine sehr kleine Schnittfläche handelt,
- erinnert mich mit seinen bunten Chondren, den weißen Klasten und der taubenblauen Matrix recht an NWA 869,
welcher eine echte Regolith-Brekzie ist.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Skywanderer

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 64
Re: Handelt es sich hier um regolith breccias
« Antwort #2 am: Januar 18, 2018, 13:23:31 Nachmittag »
Hallo Mettmann,
das mit der Klapplupe stimmt und das im linken Stein keine Brekzierung vorhanden ist stimmt auch.Der rechte Stein sieht dem 869 sehr aehnlich, hat aber wesentlich ! mehr Metall und auch keine Brekzierung in dem Sinne- siehe 869.Die Farbunterschiede kommen eigendlich nur durch die Oxidation zustande. Also wohl ,wie Du schon sagst,standart OCs , mehr richtung H.

Besten Dank und pass auf den Wind auf

Andreas

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4041
Re: Handelt es sich hier um regolith breccias
« Antwort #3 am: Januar 21, 2018, 17:08:47 Nachmittag »
... handelt es sich auf dem Foto um regolith breccias ?

Hallo Andreas und Forum,

Bei dieser Aufnahme von zweien meiner NWA 869 ist die Brekziierung ganz deutlich zu erkennen. Ein eindeutiger Hinweis,
dass es sich um eine "regolith breccia" handelt, findet sich unter anderem in diesem Artikel von Knut Metzler:

METZLER K. et al. (2011) The L3-6 chondritic regolith breccia NWA 869: (I) Petrology, Chemistry,
Oxygen Isotopes, and Ar-Ar Age Determinations (MAPS 46-5, 2011, pp. 652-680).

Darin ist zu lesen: "Solar wind implanted gases were found in 5 samples, confirming that NWA 869 is a regolith breccia."

Bernd  :winke:

P.S.: Als ich die Labels anfertigte, war noch nicht klar, dass es sich um einen L3-6 handelt!
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4041
Re: Handelt es sich hier um regolith breccias
« Antwort #4 am: Januar 21, 2018, 18:27:01 Nachmittag »
Hier noch eine weiteres meiner NWA 869 Exemplare mit deutlicher Brekziierung und einer informativen Passage aus dem oben zitierten Artikel von Metzler K. et al. in MAPS:

"Northwest Africa 869 represents a coarse-grained chondritic breccia, consisting of various types of lithic clasts with different degrees of thermal and shock metamorphism. It displays a light-dark structure made of light-colored, metamorphosed chondrite clasts of petrologic type 5 and 6 set into a darker, partly clastic matrix."

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Skywanderer

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 64
Re: Handelt es sich hier um regolith breccias
« Antwort #5 am: Januar 22, 2018, 20:19:25 Nachmittag »
Hey Bernd,

ja klar, sehr deutlich zu erkennen, kenne ich von meinen 869. Ich hatte angenommen das die Brekzierung aus sehr kleinen Partikeln bestanden haette( siehe meine Fotos )- also fast einzelnen Condrulen eigendlich. Hat sich jetzt geklaert. Schoene 869 die Du hast.
Einen schoenen Abend noch
Andreas

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung