Autor Thema: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren  (Gelesen 1046 mal)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4597
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #15 am: Januar 09, 2020, 21:20:36 nachm. »
Nun,
die drei uns nächstgelgenen Sterne, die als Kandidaten für eine Supernova gehandelt werden,
sind IK Pegasi - 154 Lichtjahre entfernt, Spica/alpha virginis - 250Lj und Alpha Lupi - 465Lj.
Weiters näher als Betelgeuze sind neben dem besprochenen Antares noch Zeta Ophiuchi mit 560Lj.
Schauts Euch - barmend oder nicht - diese Sterne an, Spica ist gar prominent, Zeta Oph nicht schwer zu finden,
für IK Peg brauchts schon einen Feldstecher und eine Karte. Alpha Lupi ist eher was für die Südhalbkugel.
(Antares und Betelgeuze unverfehlbar)
Mehr selber in den Himmel schaun, als ins Web/Zeitung - ist xünder.

Also, in unserm Eck der Milchstraße schiebt die Sonne eine gaaanz ruhige Kugel,
kein Angrillen der Menschheit angesetzt
und ich verkünde:  Generalentwarnung.

So, nun hammers historisch, künstlerisch, aktuell, praktisch, theologisch und teilw. physikalisch in Grund und Boden erklärt,
was fehlt noch? Gibeon, kommst jetzt wieder?

 :nixweiss:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4597
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #16 am: Januar 10, 2020, 08:28:09 vorm. »
Und heller als jede Supernova wirds mit der Originalmeldung von Guinan vom 23.12.:

http://www.astronomerstelegram.org/?read=13365

Was steht da von möglicher Supernova?
Nichego.
Nix.
Rien.

Da steht, daß die Minima der zwo bekannten Helligkeitszyklen von Beteigeuze gerade zusammenfallen
und daß man weiter beobachten soll, da dieses Minimum normalerweis demnächst durchschritten sein sollt.

Das einzige, was also aufgebläht ist, ist die Berichterstattung zu dieser astronomischen Randnotiz
und - moderne Zeiten -, erbärmlicherweise will wirklich kein kein Blatt, kein Sender, keine Webseite der (Massen-)medien hintanstehen
und so wird der Bohei vervielfältigt.

Frau Schluppkowait hat den Schlüssel zur Speis verlegt,
Bild, Faz, SZ, Welt, Apothekenrundschau ect. titeln: Droht uns 2020 eine Hungerkatastrophe Fragezeichen.
(um am End des Textes, nach div. vermeintl. O-Tönen zu dem Schluß zu kommen: wohl eher nicht).
Ein Lob den Ausbildungsberufen!
So ein Käs, i.e. nichteintreffende (nur vorgeblich von Wiss.schaftlern getroffene) Prognosen ist Wasser auf die Mühlen der neuzeitlichen Wissenschaftsskeptiker und Alternativfaktoten
(mit denen sich nicht selten auch die Meteoritenleut, so sie auf Messen Stände haben, herumärgern müssen).

 :weissefahne:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1061
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #17 am: Januar 10, 2020, 08:31:18 vorm. »
Ich hatte hier auf ein astronomisches Ereignis (unter vielen) hingewiesen, welches jeder, den es interessiert, ohne großen Aufwand beobachten kann. Dazu einen Link zu einem Artikel, der die Hintergründe populärwissenschaftlich aber sachlich beschreibt. Nicht mehr und nicht weniger.
Keinerlei Weltuntergangshysterie und was hier sonst noch so daraus gemacht wurde!  :wehe:
Ihr könnt euch gern in solchen Beiträgen austoben. Aber dafür gibt es im Forum einen anderen Bereich! :fluester:
Viele Grüße
Jens

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4597
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #18 am: Januar 10, 2020, 08:52:58 vorm. »
Zitat
was hier sonst noch so daraus gemacht wurde

Hier?
Nö, was sonst draus haben gemacht haben:
Frankfurter Rundschau, Münchner Merkur, Focus, Welt, Spektrum, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine, Bild usw. usf.
die unisono wie am Schnürlein auf einmal alle mit einer möglich bevorstehenden Explosion von Beteigeuze samt nie dagewesenem Himmelsspektakel daherkommen..

Als wärs Saure-Gurken-Zeit und mit tönernem Fuß auf einer Mitteilung in Fachkreisen (war ja keine Pressemitteilung von Guinan),
die von den Medien üblicherweis nie zur Kenntnis genommen worden wäre
und die die Sensationsheische beim besten Willen nicht hergibt.

Da kannst Du doch nix dafür, daßde jenen, manche umweht ja der Hauch der Seriosität, auf den Leim gegangen.

Nun, und der BlackLabel und der Mettmann hatten sich nicht über Dich, sondern über jenes zweiköpfige Kalb lustig gemacht,
was Du wohl mißverstanden hattest.
Zur Buße gabs dann eben einen Kurzvortrag über Beteigeuze,

und so ists nocheinmal gut ausgegangen,
der Knüttel kann weggelegt werden.

 :prostbier:
Mettmann

(der gerade rätselt, warum bei Hiob in den deutschen und englischen Bibelübersetzungen der Orion vorkommt, nicht aber in der Vulgata.
Orion und der Große Wagen/Bärin sind die einzigen in der Bibel genannten Sternbilder, sonst noch Arktur, Hyaden und Plejaden..)
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline MetAur

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 88
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #19 am: Januar 10, 2020, 11:07:27 vorm. »
Sicherlich neigen solche Berichte dazu, eine Sensation vorzutäuschen. Aber auch der Pfad der Seriosität immer wieder eine Gratwanderung bedeutet - ohne auffallende Medien-Darstellung geht es heute weniger denn je.
Das gilt für eine NASA, deren häufige Mitteilungen auch nur noch vor Rekorden strotzen ("erstmalig", "höchste", "größte" usw.) - weil sie ohne PR zur öffentlichen Wahrnehmung Budgetkürzungen befürchten muss.
Es gilt auch für Klimaforscher. Sie sind erst obenauf, seitdem sie ihre nüchternen Daten mit ernsten oder gar katastrophalen Konsequenzen verbinden: Ein paar ppm CO2 mehr in der Luft und eine Null-Komma-etwas Grad Celsius höhere Temperatur interessieren kaum jemanden - es sei denn, man verbindet dies mit Orkanen, Tornados, Hitzewellen, Dürren, Waldbränden, Überschwemmungen usw.
Ähnliches gilt für das Hauptthema dieses Forums: Ein kleiner Meteorit ist für die meisten Menschen vielleicht einmal nett anzuschauen, aber Mega-Impakte, die die Dinosaurier oder die Menschheit auslöschen, sind für die breite Masse spannender. Und ein größerer Brocken, der nach Vorausrechnung mit einer Wahrscheinlichkeit von einem Prozent in 50 Jahren auf die Erde einschlagen könnte, findet auch seine Schlagzeilen. Die Meldungen sind oft sachlich gar nicht so falsch, aber sie wecken bei vielen einen falschen Eindruck, hier etwa einer übertriebenen Sorge.
Da die Welt so ist, wie sie ist, versuche ich dem Ganzen etwas Gutes abzugewinnen. Von der breiten Masse wird Wissen nicht begierig gesucht, aber sie nimmt Wissen in gut dosierten Beimengungen zu auffallenden Meldungen auf. Wer also von Beteigeuze gelesen hat, wird vielleicht am Himmel Orion suchen und wieder- oder sogar erstmals finden. Und vielleicht wird ihm durch drohende Supernovae oder NEOs auch bewusst, dass die Zukunft der Menschheit auch noch durch etwas anderes als CO2 grundsätzlich gefährdet ist.

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 70
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #20 am: Januar 10, 2020, 19:56:49 nachm. »
Moin!

Ich möchte mich hiermit ganz ehrlich bei Euch dafür entschuldigen, dass ich Eure wissenschaftliche Diskussion mit meinen Blödeleien gestört habe.

Ich fand es tierisch lustig und habe mich kaum noch eingekriegt. Das kommt hier wohl ausser bei Mettmann nicht gut an.

Ich lasse es ab sofort.

@Mettmann:
Erstklassig, wie Du das Ding zurück gebogen hast!
Hut ab vor Deinem Wissen und Deinem Humor/Deiner Ironie!
Du bist völlig irre! Ich mag Dich!

Beste Grüße
Øle! (BlackLabel)

 

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 748
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #21 am: Januar 10, 2020, 20:24:35 nachm. »
Moin!

Ich möchte mich hiermit ganz ehrlich bei Euch dafür entschuldigen, dass ich Eure wissenschaftliche Diskussion mit meinen Blödeleien gestört habe.

Ich fand es tierisch lustig und habe mich kaum noch eingekriegt. Das kommt hier wohl ausser bei Mettmann nicht gut an.

Ich lasse es ab sofort.

@Mettmann:
Erstklassig, wie Du das Ding zurück gebogen hast!
Hut ab vor Deinem Wissen und Deinem Humor/Deiner Ironie!
Du bist völlig irre! Ich mag Dich!

Beste Grüße
Øle! (BlackLabel)

Hallo Freunde, hallo Øle,

auch ich fand die Beiträge nicht destruktiv oder unpassend, auch wenn sie nicht so ernsthaft waren, wir es in dieser Sparte von Jens erwartet wurde. Sei nicht böse, Jens, wenn die Beiträge etwas abgleiten, du oder ein Anderer holt sie auf wieder auf den sachlichen Boden zurück.  Bitte nicht verbissen auf eine klare Trennung von Sachdiskussionen und scherzhaften Sparten achten. Ich habe in diesen Tread einiges über Supernonae gelernt; danke, Martin und Jens.

Grüße
Sigrid

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1061
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #22 am: Januar 10, 2020, 21:05:05 nachm. »
... und habe mich kaum noch eingekriegt.
Da bin ich aber erleichtert, dass es dir am Ende doch noch gelungen ist.  :lacher:
Viele Grüße
Jens

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 400
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #23 am: Januar 12, 2020, 17:08:01 nachm. »
(eine seltsam unterschätzte Gruppe,
wo sie doch für den Wunderkammerad so ein schönes Katzenvideo/-lied gesetzt haben, meow.
https://www.youtube.com/watch?v=7RuGtGVqsMY  )
Oh, sehr aufmerksam. Muss aber gestehen, dass mir nach gefühlten 17,6 sek. schwindelig wurde und ich somit das Erscheinen der Kazze wohl verpazzt habe.

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 400
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #24 am: Januar 12, 2020, 17:38:31 nachm. »
Oi moi, habe gerade den ganzen Faden durchstudiert und musste feststellen, dass auch ich am Ernst der allgemeinen Lage wie vor allem auch des Forums gesündiget habe. Mea culpa, mea maxima culpa! Wo, bitte, gehts hier zum nächsten Flagellanten-Smilie?

 Lediglich die Bunker-Mentalität des Mettmann sei hier im Vorbeigehen noch a bisserl angeprangert. Weiß doch keiner besser als so ein Münchner, dass mit Photonensturm und Gammablitz aus is an der kosmischen Grenze zum bayrischen Luftraum. Die werden humorlos gesichert und in Ankerzentren verbracht. Und damit hätten sie im Vergleich zu Problembär Bruno seelig noch das ganz große Los gezogen. Alles gut.






Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4597
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #25 am: Januar 12, 2020, 18:38:24 nachm. »
Sie gell,
als Nachgeburt Bayerns Vierten Stammes tadert ich mir, dem Engländer* gleich, noch eine jede Supernova ins Bier neibrocken:
https://www.beergonzo.co.uk/pictures/94afbc58-16d8-4459-8d5b-422b0833b822.jpg

Dem Translechianer aber rieben wirs als Sauerbier hin:
https://craftpeak-cooler-images.imgix.net/half-full-brewery/92-Half-Full-92.jpg?auto=compress%2Cformat&fit=crop&h=600&ixlib=php-1.2.1&w=600&wpsize=tile_strict

Darauf ein:
https://untappd.akamaized.net/photos/2018_08_11/4043e0c3a44acce3fd4170a73890dd4f_640x640.jpg

(denn diesen Schädelspalter mit Titandioxid tun wir uns doch nicht an:
https://2.bp.blogspot.com/-IzvcO8zR3SM/XKcvptMqqqI/AAAAAAAGJwY/KVY-F2pzwL0cVYvXNHfxrkQaOa1j1TmTgCLcBGAs/s1600/AAPost.jpg )

 :prostbier:
Mettmann

*die Farbe Betelgeuzes entspricht in etwa 13,4 Grad Lovibond, also einem dunkleren Pale Ale.
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 70
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #26 am: Januar 12, 2020, 19:06:24 nachm. »
@Mettmann:
Sammelst Du etwa auch extraterrestrische und/oder astronomische Biersorten?

Du bist irre und das ist gut!

Beste Grüße
BlackLabel

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4597
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #27 am: Januar 12, 2020, 19:28:00 nachm. »
Das nicht,
aber als ehemaliger Meteoritenhändler, der die Preiserwartungen der Institute und Sammler zur Hochzeit des Wüstenrausches gewärtigt hatte,
weiß man um die Bedeutung des Pfandflaschensammelns für die Branche, höhö.

Aber, wosd es saxt - und das wäre einer der Vorteile der nicht allzu engen Themenführung, die Anregungen, die man mitnimmt,
inspiriert es mich jetzt direkt,
mir zum Zwecke der Bewirtung solche themenbezogene Biere anzuschaffen.

Hmm näher an Betelgeuze als mit einem "Rigel Sparkling Ale", welches in Oregon gebraut werden soll,
komm ich aber grad nicht..

 :prostbier:
« Letzte Änderung: Januar 12, 2020, 19:45:10 nachm. von Mettmann »
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline BlackLabel

  • Privater Sponsor
  • Inspektor
  • *****
  • Beiträge: 70
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #28 am: Januar 12, 2020, 19:51:47 nachm. »
Oregon nicht Orion - aufpassen!

Offline Eckard

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 215
Re: Beteigeuze hat drastisch an Helligkeit verloren
« Antwort #29 am: Januar 24, 2020, 12:02:43 nachm. »
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung