Autor Thema: ENSISHEIM 2022  (Gelesen 1273 mal)

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #15 am: Juni 15, 2022, 17:33:14 Nachmittag »
Ich bin auch gerne mit dabei.  :wow:

Nehmt mich mit runter zum sammeln zum Gruppenfoto.

Bis bald

Beste Grüße

Hanno

Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Offline hugojun

  • PremiumSponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 320
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #16 am: Juni 15, 2022, 18:34:29 Nachmittag »
dito
 :prostbier:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1875
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #17 am: Juni 15, 2022, 21:40:52 Nachmittag »
Bin dieses Jahr auch dabei, würde mich freuen wenn Ihr mir auch bescheid gebt wenn es los geht.

Grüße Dave  :hut:

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 637
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #18 am: Juni 19, 2022, 22:09:37 Nachmittag »
Ensisheim - eine Wohltat nach den beiden Ausfall-Jahren.

Kurzer subjektiver Eindruck: die Börse war wieder sehr umfangreich, mit breitgefächertem Angebot an Meteoriten und Tektiten. Was gegenüber früher anders war: kein einzelner frischer Fall dominierte die Offerten, wie etwa im Falle von Bassikounou, Chelyabinsk, auch Aguas Zarcas. Die Klassiker, gerade bei den Eisen, kamen von Ausnahmen abgesehen nicht vor. Dafür eine große Bandbreite aus NWA.

Von der Händlerseite her waren die USA diesmal kaum vertreten (kein Mike Farmer, keine Hupenbrothers -C: Mettmann-), immerhin konnte ich Anne Black mal wieder begrüßen. Die Russen waren ja angeblich ausgeladen, aber Dima habe ich kurz gesehen, natürlich auch Sergey Vasiliev - aber der ist ja schon lange Prager. Polen war durch Marcin Cimala vertreten und durch Lukasz Smula, der den für mich tollsten Stand hatte: ausnahmslos selbst gefundene Stücke, darunter ein sehr uniqes Eisen aus der Atacama. Auf meine Frage, wie viele Wochen sie da so unterwegs waren, hieß es lapidar: zwei Jahre.

Börsen-Urgesteine wie Alain Carion und Gregor Pacer waren da - sie müssen über unerschöpfliche Vorräte verfügen und waren wie stets bestens sortiert - Carion etwa mit tollen LDGs, Pacer mit einem riesigen Gibeon, einer wunderbaren großen Teilscheibe (ca. 800 g) von SA und einem famosen Portales Valley-Endstück (ca. 270 g).

Und natürlich wie immer eine große Anzahl von nordafrikanischen Kollegen und Freunden wie z.B. der Sohn von Ali Hmani, der schon zusammen mit seinem Vater da war und sich überaus freute, dass sich jemand seines Vaters noch bestens erinnerte. Times, they're a'changin' ...

Die Preise: insgesamt steigend, allerdings unterschiedlich. Beim LDG gibts keine Stücke mehr um 50 Cent/g, kostet jetzt zwischen 1,50 und 5 EUR im Gramm. Dramatisch ist's beim Moldavit, wo sich die Preise in den letzten paar Jahren mindestens vervierfacht haben, teilweise noch erheblich mehr. Und Sikhotes, was überhaupt da war: zwischen 4 und 8 EUR / g. Alles ohne Gewähr, subjektive Eindrücke.

Schmerzlich gefehlt haben mir persönlich Alex Seidel und ebenso Dave Gheesling, vielleicht treiben sich die beiden jetzt irgendwo weit da draußen rum. Auch kein Peter Kümmel, der immer einen besonderen Stand präsentieren konnte. Keine Chladnis mehr (wo zuletzt noch Stefan Ralev oder Andi Gren wenigstens besuchsweise anwesend waren). Dafür Svend Buhl & wunderbare family, auch Andi Koppelt, Karl Wimmer und die Heinleins (leider diesmal ohne Schoko). Marc Jost war engagiert unterwegs, Jürgen Nauber habe ich hingegen nicht gesehen. Aber Peter Marmet war der Flug aus Thailand keinesfalls zu weit. Zudem Thomas Kurtz, Olaf Gabel, last not least der unverzichtbare Zelimir Gabelica. Gewiss habe ich nicht alle gesehen, sie mögen es mir bitte nachsehen.

Bis denne also, Entenhausen '23 ...

Offline Riesgeologie

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 120
    • Nördlinger Ries
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #19 am: Juni 20, 2022, 06:33:00 Vormittag »
Hallo Wunderkammerad,
ganz herzlichen Dank für Deinen Bericht und die schönen Eindrücke von der Messe. Hab Entenhausen schmerzlich vermisst und möchte nächstes Jahr unbedingt wieder dabei sein. Hat jemand von Euch evtl. das eine oder andere Fotos gemacht?
LG
Oliver 
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 637
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #20 am: Juni 20, 2022, 11:16:18 Vormittag »
Hallo Wunderkammerad,
ganz herzlichen Dank für Deinen Bericht und die schönen Eindrücke von der Messe. Hab Entenhausen schmerzlich vermisst und möchte nächstes Jahr unbedingt wieder dabei sein. Hat jemand von Euch evtl. das eine oder andere Fotos gemacht?
LG
Oliver
Bei Fotos wird man sich hoffentlich wieder auf Hanno Strufe verlassen können - voilà, da haben wir schon den ersten, den anzuführen ich vergessen habe, sorry.

Die deutsche community hat sich zudem am Samstag um Zwölfe vor dem Kirchenportal zu einem Fototermin getroffen.

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5940
    • karmaka
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #21 am: Juni 20, 2022, 20:26:50 Nachmittag »
Liebe Freunde,

hier nun endlich unser schönes Gruppenfoto vor der Kirche Saint-Martin in Ensisheim.

Ich habe mich sehr gefreut, euch alle dort zu treffen! Es war eine sehr schöne Zeit! Leider ging das Wochenende dann doch wieder viel zu schnell vorbei.

Ensisheim 2023 ist allerdings bereits in Planung.

Vielleicht mag der eine oder die andere hier ja noch einen kleinen Erlebnisbericht der diesjährigen Börse mit einigen schönen Bildern hochladen.

Ich war in diesem Jahr gut beschäftigt und habe leider kaum Fotos gemacht.  :weissefahne:

Viele Grüße

 :prostbier:

Martin

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 529
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #22 am: Juni 21, 2022, 12:53:56 Nachmittag »
Ein Gruppenbild ohne Martin: das geht nicht!

Neben ganz vielen Bekannten waren erfreulicherweise wenigstens auch ein paar russische Freunde da.  :prostbier:
Besonders am Samstag schien das Geschäft ganz gut zu laufen. Ein paar spektakuläre Stücke gab es auch zu sehen, u.a. einen wunderbar orientierten Millbillillie mit gut 18 kg! Und im Endspurt in der Sonntagshitze kam es dann nach unserem Sternhimmel-Angriten von 2019 tatsächlich auch heuer wieder zu einem unausweichlichen Überraschungs-Coup mit einem exotischen Material. Da kommt was auf euch zu.  :einaugeblinzel:

Was von Ensisheim 2022 aber vor Allem bleibt, ist das breite Lächeln bei allen Wiederbegegnungen nach der langen Zeit.

 Karl     :hut:

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1180
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #23 am: Juni 21, 2022, 13:33:49 Nachmittag »
Wie Karl schon richtig dargelegt hat, überwiegte am zurückliegenden Wochenende die Wiedersehensfreude und die Freude und Erleichterung darüber, dass die Meteoritenbörse nach 3 endlos erscheinenden Jahren nun endlich wieder stattfinden konnte. Da nahm man sich für Gespräche mit den anderem Meteoritenfreunden natürlich deutlich mehr Zeit als sonst, obwohl auch sonst Unterhaltungen nie zu kurz kamen.
Habe dieses Mal erstmals an der Abendveranstaltung am Freitag abend teilgenommen und fand es herrlich. Genau das Richtige nach so langer Zeit der Entbehrung.

Ich hatte den Eindruck, dass die Stücke (insbesondere die Scheiben), welche angeboten wurden, größer waren als auf früheren Börsen. Für das Auge der Meteoritensammler ist das natürlich toll, für den Geldbeutel weniger.
Ich habe mir da natürlich auch ein paar Kleinigkeiten gegönnt: Eine schöne Scheibe des LL3.1 Chondriten Los Vientos 171 von Lukasz Smula (die Chondren kommen bei dieser Scheibe einfach toll zur Geltung), sowie eine weitere Mondbrekzie (auch etwas größer als die, die ich bislang schon hatte).

LG

Andreas

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1180
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #24 am: Juni 21, 2022, 13:41:08 Nachmittag »
Das alte Rathaus mit einem interessierten Zuschauer:

Offline Riesgeologie

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 120
    • Nördlinger Ries
Re: ENSISHEIM 2022
« Antwort #25 am: Juni 21, 2022, 22:03:17 Nachmittag »
Wunderschöne Fotos ????

Viele Grüße

Oliver
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung