Autor Thema: Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze  (Gelesen 3203 mal)

Starshine

  • Gast
Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze
« am: August 22, 2008, 21:02:20 Nachmittag »
Hallo Meteoritenfreunde,

hat jemand von euch Fundkoordinaten von Stellen, wo man Köfelsit finden kann, oder andere Tipps ?

Ich fahre morgen in das Gebiet und weiß nicht, ob man diese Schmelzsteine überhaupt so leicht noch finden kann ?

Zur Info: vor ca. 9000 Jahren stürzten mit ca 4,5 Mt TNT  3 Kubikkilometer Berg ins Tal !
Nirgendwo anders in der Welt gab es bei Bergstürzen Schmelzgestein. Nur in Köfels !
Es geriet in Vergessenheit und die meisten glauben, daß es nicht durch ein Impakt ausgelöst wurde, weil man noch keinen Beweis fand.

Wie würde ein Krater von einem 30m Meteoroiden aussehen, wenn er mit 8km/s in einen steilen Berg von 2800m Höhe einschlagen würde ?
Es gibt tolle Simulationen im Netz dazu, aber noch keine, die Kraterentstehung in einem so schroffen Gebiet simuliert !

Glück Auf,

Gruß aus dem Rieskrater,

Thomas Kurtz

PS: Köfelsit schaut aus wie das Suevit vom Ries.
Googelt nach Fotos von Köfelsit, bzw. in Wikipedia gibt´s eine tolle 3D Karte von dem Gebiet.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze
« Antwort #1 am: August 22, 2008, 21:10:38 Nachmittag »
Hallo Thomas,

damit nicht alle googeln müssen, hier 2 kleine Stückchen davon. Da ich sie allerdings nicht selbst gefunden habe, kann ich dir zu deiner Frage leider nichts sagen.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze
« Antwort #2 am: August 22, 2008, 21:37:39 Nachmittag »
Hallo Thomas  :winke: ,

vor einiger Zeit hatten wir einen Thread über "Natürliche Gläser", indem es auch um Friktionite/Köfelsit ging.

Hier der link: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1475.0

Vielleicht gab es da auch Fundstellen verlinkt - genau weiss ich es nicht mehr. Ich vermute aber mal, das eventuell Herbert Raab, Olaf Gabel oder Andy Gren Genaueres über Fundmöglichkeiten wissen könnten. Einfach mal nachfragen ....

 :prostbier:
Dirk

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Re: Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze
« Antwort #3 am: August 23, 2008, 11:20:25 Vormittag »
Hallo Thomas,

Der Bergsturz von Koefels wird immer mit einem sehr großen "Bergsturz" im Himalaya verglichen. Dort gab es auch Schmelzgesteine.
Siehe Vortrag "Die Erforschung der Tsergo Ri-Großmassenbewegung im Nepal Himalaya als Grundlage für rezente Gefahrenzonenkartierungen von Johannes T. Weidinger":
http://www.geoforum-umhausen.at/band2001/page36_59.pdf

Es würde mich freuen, wenn du einen kleinen Exkursionsbericht einstellen würdest. Bin sehr gespannt ob noch was zu finden ist.

Grüsse Willi

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4194
Re: Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze
« Antwort #4 am: März 26, 2013, 22:40:00 Nachmittag »
Hallo Zusammen,

Schaumig poröser "Friktionit", sehr leicht mit einem hohen Gehalt an durch Schock aufgeschmolzenem Silikatglas und durch Schock umgewandelte Mineralfragmente. Ein Geschenk unseres allzu früh von uns gegangenen Christian Anger.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: Köfelsit - Impaktgestein oder Bergsturzschmelze
« Antwort #5 am: März 27, 2013, 08:17:40 Vormittag »
Hallo Thomas,

hab Infos für Dich, schick mir bitte eine PM.
dellenit

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung