Autor Thema: Gold in Lutherstadt-Wittenberg  (Gelesen 10394 mal)

saxengold

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #30 am: August 02, 2009, 11:35:17 Vormittag »
Ich werde aber an einem Mikroskop mit Kameraaufsatz nicht vorbei kommen. Kann mir da jemanden einen Tip geben?

Hallo Topas,

schau mal bei amazon oder sonstwo unter "LCD-Mikroskop",- sowas gibt es so ab 150 euro, n richtiges Mikroskop mit Kreuztisch dafür statt mit Okular und umständlichem Kamera-Aufsatz gleich mit Bildschirm...also kein Augenzukneifen mehr.

Die fotos kann man dann direkt machen und als jpg-Datei oder so abspeichern. Sehr praktisch! :super:


Topas

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #31 am: August 02, 2009, 13:31:00 Nachmittag »
Saxengold, da sag ich mal :prostbier: und Danke für den Tip.
 :winke: Andreas

Topas

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #32 am: August 08, 2009, 09:58:41 Vormittag »
 :hut:  :hut:  :hut:
Ein schöner Tag an der Elbe.
Zu sehen sind ca. 70 Flitter bis 1mm
 :winke:  :winke:  :winke:

Offline Spessartin

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 513
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #33 am: August 08, 2009, 23:26:47 Nachmittag »
 :hut:
 :super:
LG Spessartin :winke:
Goldsuche im Spessart - der Weg ist das Ziel!

Peter5

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #34 am: August 09, 2009, 07:01:47 Vormittag »
Das sind ja auch schon richtig dicke Mini-Nuggets!  :lechz: :hut: :super:..Mann, sind die Dickmanns! :laughing:

Gruß Peter5 .. :winke:

Topas

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #35 am: August 28, 2009, 13:58:19 Nachmittag »
Glück Auf Forengemeinde, hier noch ein paar Bilder.
Bild 1 u 2. :Frisch und unberührt in der Schüssel und das Stück vergrössert (ca: 1,3 mm lang )
3,4,5: Die Fundstelle
Es wird natürlich nach Beendigung immer bereinigt !!!
Es wurde mir aber von den Elbearbeitern gesagt, das es i.O. ist wenn ich die Pflanzen auf der Spitze der Buhne wegmache, da sie sowieso den Buhnengrund mit ihren Wurzeln zerstöhren. Direkt am Elbufer sieht es natürlich anders aus, da würde ich auch nicht wühlen.
 :winke: Andreas

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #36 am: August 28, 2009, 21:13:59 Nachmittag »
Hallo Andreas ,

ein schöner Fund , und wie ich sehe hast du dort an der Elbe noch mehr Schwarzsand in der Pfanne als ich hier am Rhein  :super:
Hast du auch die Problem das bei einer solchen Menge Schwarzsand sich viel Goldfiltter unter dem Selbigen verbergen ?
Ich habe schon öffters erlebt das beim Finish der Schwarzsand das Gold mit nch unten in den Sumpf gezogen hat .


Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Topas

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #37 am: August 29, 2009, 09:17:17 Vormittag »
 :hut: Lutz, oh ja das kenne ich. Ich hab am Anfang immer 3 Aluschüssel vorgewaschen und hatte soviel Konzentrat, das es echt schwierig wurde, die Flitter zu selektieren. Gott sei dank nehme ich den Schwarzsand mit nach hause und wasche in der Wanne nach ( meine Freundin kriegt da jedes mal einen Nervenzusammenbruch  :ehefrau: ) und finde so noch jede Menge Flitter. Jetzt wasch ich immer nur eine vor und hab !!!immer!!! zwischen 8 und 12 Flitter. Der Rekord liegt bei 32 Flitter pro Schüssel. Aber nur in den Wurzeln. IN der Kiesbank ist die KOnzentration bei weitem nicht so hoch  :gruebel:
Danke noch mal an den Franz-Josef für seinen Beitrag über meinen Goldfund hier in WB. Den könnt ihr unter
www.goldsucher.de nachlesen.
 :winke: Andreas

Offline Mineraloge

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 168
    • Ural Exkursionen
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #38 am: September 04, 2009, 08:28:48 Vormittag »
Hallo Zusammen!

Hab die Goldflitter mal untersucht auf ihre Zusammensetzung und es kam 97% Au und 3% TiO2 raus. Nehme mal an das TiO2 hängt nur an der Oberfläche so das die Flitter wirklich fast 100% Au sind.
Hier noch ein Bild des Flitters, er ist 245µm an der breitesten Stelle.

Gruß André

Topas

  • Gast
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #39 am: September 04, 2009, 10:31:21 Vormittag »
 :winke: Andre
 :super:  :super:  :wow:
Soviel hätte ich nicht gedacht. Dann kann man hier oben wirklich von oberreifen Gold sprechen. Freut mich sehr.
Glück Auf Andreas

Offline Aurum

  • Moderator
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #40 am: September 04, 2009, 12:54:46 Nachmittag »
Hallo Andre´

super tolles Ergebnis da kann man wirklich von reinem Gold sprechen, nun habe ich auch mal eine richtige grössen vorstellung  :super:

Mich würde ja mal interesieren was sich hier am Rhein so alles unter das Gold mischt  :gruebel:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3962
  • Der HOBA und ich...
Re: Gold in Lutherstadt-Wittenberg
« Antwort #41 am: September 04, 2009, 13:13:53 Nachmittag »
Moin André,

Nehme mal an das TiO2 hängt nur an der Oberfläche so das die Flitter wirklich fast 100% Au sind.

Das würde ich auch vermuten, aber Du könntest ja mal ein kurzes Mapping machen, dann weiß man es ganz genau...

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung