Autor Thema: braucht noch jemand nen Gibeon?  (Gelesen 5370 mal)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #15 am: November 30, 2009, 21:14:28 Nachmittag »
Ehm, ja und?

Es besteht kein Unterschied zwischen den Durchschnittseinkommen der privaten Haushalte in USA und D.
Allerdings sind die Amis bislang wesentlich härter von der Krise getroffen als wir.
Zudem ist der USD gegenüber dem Euro schwach wie nie
und auf der anderen Seiten haben die Deutschen im Vgl zu USA eine titanische Sparquote, die höchste der Welt.
Sammelkultur hamwer auch.
Und die Museen - das NatHist in Balin wird do grad für ein Mordsgeld saniert, dito die Museumsinsel, das Deutsche Museum in München demnächst für eine halbe Milliarde. Und wennst die Budgets so herumgoogelst, so schlecht ist das nicht.
Nu und die, die wenig Mittel haben, die sollen sich halt a bisserl mehr bemühen..
(Was meinst, wie deppert wir uns alle grad vorgekommen sind am Münchner-Stammtisch die paar gesammelten Kröten zum Erhalt des Feuerkugelnetzes zu übergeben, dieweil die EU von Deinem und meinem Steuergeld den Australiern einen Zuschuß für deren Feuerkugelnetz spendiert, mit dem man das Europäische die nächsten zwohundert Jahr sichern könnt).

Grad hab ich gelesen, ham ein paar Erben in Münih eine BMW-Motorräder-Sammlung versteigert, da ham die Privatmenschen bis zu 60.000 pro Stück hingeblättert und auchn Museum eins ersteigert.

Oiso ich wüßt jetzt nicht, warum der nach USA gehen sollt...

 :nixweiss:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Thin Section

  • Gast
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #16 am: November 30, 2009, 21:15:35 Nachmittag »
einen Zeitschel-Sammlungskatalog. Kann jemand da aushelfen?


Guten Abend Haschr und Forum,

In meinem Besitz befindet sich der Sammlungskatalog vom Mai 1985, den mir die Familie Zeitschel damals für einen Gefallen, den ich ihnen erwies, zukommen ließ.
Hier ein Photo des Deckblattes:

Herzliche Grüße,

Bernd

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3038
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #17 am: November 30, 2009, 21:36:26 Nachmittag »
nun Mettman und alle,
ein Unterschied zwischen Amis und Deutschen bezüglich des Einkommens besteht schon, wenn man mal von den Steuersätzen absieht,
sagst im Amiland: Ich verdiene 150000 $, sagen die "O, thats fine"
sagst in Germanien: Ich verdien 100000 €, sagens "Must Du aber ein beschissener Typ sein"
deswegen veräts keiner oder kauft die großen Stücke im Geheimen
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1792
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #18 am: November 30, 2009, 21:42:52 Nachmittag »
Ehm, ja und?

Es besteht kein Unterschied zwischen den Durchschnittseinkommen der privaten Haushalte in USA und D.
Allerdings sind die Amis bislang wesentlich härter von der Krise getroffen als wir.

Mag sein, aber in den USA gibt es eine Gehaltsspreizung um den Faktor 50000. Während der "underdock" von vielleicht 300,- $ im Monat leben muss, kommt der Spitzenmanager auf 130 Mio. Jahreseinkommen (zeitweilig gibt es sogar Einkommensmilliardäre, v. a. in den großen Fondsgesellschaften, auch "Heuschrecken" genannt). Das sind natürlich nur ganz wenige, aber bei denen sitzt die Brieftasche dann wohl umso lockerer.


Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #19 am: November 30, 2009, 21:53:35 Nachmittag »
Nuju, ich weiß von einem großen Sikhote, der in D geblieben ist.
Und das ist ja auch eine Qualität gewesen, wiemanse die letzten 20 Jahre nimmer bekommen hat.

Ob der Gibeon nach USA is ja auch wurscht,
der grooooße grooße Fehler war, die Zeitschelsammlung in den 80igern nach Japan gehen zu lassen.

Ich kenn die Geschichte so, daß ers überall angeboten hatte und in D aber auch nicht das geringste Interesse bekundet wurde, und der Preis war ehrlichgesagt lächerlich niedrig, kein vergleich zu den Huss collections.
Nu als dann alles für Japan verpackt, kam auf einmal Darmstadt an, aber dann wars eben zuspät, se hamses verschnarcht.
Andererseits,
wenn man bedenkt, Mainz-Heidelberg - immer noch die 8. größte Meteoritensammlung der Welt,
daß man da den Laden einfach zusperrt, und alles im Magazin eines Museums verschwindt,
dann glaub ich, hätte man mit der Zeitschel collection in der BRD eigentlich auch nix rechts anzufangen gewußt.

 :nixweiss:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1792
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #20 am: November 30, 2009, 21:56:56 Nachmittag »
Übrigens, gestern Abend kam auf N-TV eine Sendung über unser Sonnensystem. Darin ging es auch um Meteoriten, den "Sammelboom" und um Meteoritenjäger. Unter anderem waren auch "meteorite man" Geoffrey Notkin und Steve Arnold mit ihrem Brenham-Fund minutenweise zu sehen :super:

Leider habe ich mich zu spät eingeschaltet, die Wiederholung lief gegen 2:00 Uhr in der Nacht. Hat's wer gesehen?

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #21 am: November 30, 2009, 22:00:42 Nachmittag »
Notkin & Arnold hams geschafft in USA eine ganze 30teilige Fernsehserie auf die Beine zu stellen: "Meteorite Men".
Ob die auch mal zu uns kommt?
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #22 am: November 30, 2009, 22:10:09 Nachmittag »
Notkin & Arnold hams geschafft in USA eine ganze 30teilige Fernsehserie auf die Beine zu stellen: "Meteorite Men".
Ob die auch mal zu uns kommt?

Freilich ist das auch ein echtes "dream team"! Der Notkin, ein Engländer, der im SW der USA heimisch
geworden ist, ein Designstudio fürs Internet leitet, ein cleveres Kerlchen mit sehr großem Enthusiasmus
für die Sache, und der Arnold, eine Art Haudegen aus dem MidWest, der schon immer an seine Mission
geglaubt hat und letztlich damit auch erfolgreich war und ist. So eine Kombination wird, erst recht für
eine Feldarbeit, hier in Zentraleuropa kaum denkbar sein. Aber im Land der (auch nur fast) unbegrenzten
Möglichkeiten läßt sich das, was die Beiden aufgesetzt haben, schon eher realisieren.

Kann sein, daß man sowas dann hier auch mal sieht - ich glaube, die beiden wollten die Rechte dafür
weltweit vermarkten. Oder kann man sowas sogar "für lau" auf youtube angucken? Kann ich mir dann
allerdings schon wieder nicht so recht vorstellen, denn dahinter stecken auch, und zu Recht, handfeste
Interessen.

Allein, für den Ankauf so einer Serie, die sie dem normalen mitteleuropäischen Glotzer vielleicht nicht so
recht zutrauen als Quotenbringer, werden sich die Programmverantwortlichen hierzulande wohl vorher
schon die Haare raufen, könnte ich mir denken... Dann lieber rtl2: Seifenoper und Flatulenzprogramm...

Alex

astro112233

  • Gast
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #23 am: November 30, 2009, 22:15:57 Nachmittag »
nun Mettman und alle,
ein Unterschied zwischen Amis und Deutschen bezüglich des Einkommens besteht schon, wenn man mal von den Steuersätzen absieht,
sagst im Amiland: Ich verdiene 150000 $, sagen die "O, thats fine"
sagst in Germanien: Ich verdien 100000 €, sagens "Must Du aber ein beschissener Typ sein"
deswegen veräts keiner oder kauft die großen Stücke im Geheimen
speul

Wie soll/darf ich denn das verstehen? ... "Must Du aber ein beschissener Typ sein" ...

Gruß Konrad

Thin Section

  • Gast
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #24 am: November 30, 2009, 22:26:43 Nachmittag »
Kann sein, daß man sowas dann hier auch mal sieht - ich glaube, die beiden wollten die Rechte dafür weltweit vermarkten.

Ich weiß nicht, ob das inzwischen geschehen ist oder überhaupt zur Debatte stand aber einige wenige Kopien existieren hier in Europa mit freundlicher Genehmigung des Produzenten der Serie. Wie aus dem ebenfalls abgebildeten Brief zu ersehen und auf ausdrücklichen Wunsch Geoff Notkins, kann und werde ich davon natürlich keine Kopien ziehen, denn das wäre ein Vertrauensbruch und das möchte ich auf keinen Fall riskieren!

Herzliche Adventsgrüße,

Bernd


Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #25 am: November 30, 2009, 22:27:40 Nachmittag »
Konrad, das haben Soziologen herausgefunden, richtige Forscher.
In Deutschland gibt es große Konversationstabus, Themen über die man nicht spricht:
Auf Platz 3:  Sexualität, Platz 2: Toilettengewohnheiten, Platz 1: Geld.

Zitat
eine Feldarbeit, hier in Zentraleuropa kaum denkbar sein
.

Ya hier stehen soviele Häuslein, Berge und Wälder rum,
solche Flächen gibts nur noch auffem Baragan...

Und wir haben die Streufelder nicht.

Und selbst wenn, dann würd man ein neues wahrscheinlich eh in einem meteoritischen Kaschperland finden, also so Länder, die zwar grossomodo keine Meteorite haben, aber Gesetze für Meteorite, da mit man auch ja keine finden tun kann, weils nur Scherereien und/oder nen feuchten Händedruck gibt, denn sie fürchten sich vor den Meteoriten oder sie hassen sie, wie die Australier.

 :traurig:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #26 am: November 30, 2009, 22:28:50 Nachmittag »
Zitat
aber einige wenige Kopien


Na, ned als Kauf-DVDs, sondern im Fabfenzi!

Da gibts doch so Kanäle, Discovery, National Geographic, oder solche Serien werden später auch weiterverkauft.
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Thin Section

  • Gast
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #27 am: November 30, 2009, 22:34:09 Nachmittag »
Martin, es ging hier und mir um Kopien dieser DVD, denn auch ich hätte sofort gedacht, ob mir der "Thin Section" vielleicht eine Kopie anfertigt, ein absolut natürlicher und verständlicher Gedanke!

Ciao,

Bernd


P.S.: Discovery, National Geographic Channel, ... ja die habe ich hier alle und sie gehören zu meinen Favoriten!

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #28 am: November 30, 2009, 22:44:29 Nachmittag »
Na, ich wollte wissen, ob jemand weiß, ob diese Sendungen auch mal nach Deutschland ins Fernsehen kommen,
die ganzen 30 Folgen am Besten  :lechz:
Oder in die Europäischen Ableger (in Rumakkistan kann man die kostenlos im normalen Programmpaket anschaun.
Da grinst mir alle naslang der Haag aus der Kiste entgegen.)

daß sie alle sehen können und daß es eine Breitenwirkung hat.

(Trotzdem vielen Dank für das Angebot, der Geoff hatte mir aber schon die mit dem Pilot geschickt.)

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: braucht noch jemand nen Gibeon?
« Antwort #29 am: Dezember 01, 2009, 03:41:04 Vormittag »
Huch, ich bin vorhin auf ein Mißverständnis aufmerksam gemacht worden.
Wohl zu flüchtig gelesen. (wegen des komischen Satzes mit "auch ich hätte sofort gedacht").
 Bernd niiiiiiemand will eine Kopie. Noch werde iiich eine machen.

Ich hatte auch nicht an diese DVD gedacht, sondern Geoff schrieb mir mal, daß es wohl später dann die komplette Serie auf DVD geben könnte und er mir gleich das dann schicken wolle.

Und meine Ursprungsfrage war immer, ob jemand etwas näheres wisse, ob die Serie auch in Europa ins Fernsehen kommt, am Besten gar ins Free-TV.

Mehr nich....

 x-06
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung