Autor Thema: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?  (Gelesen 16046 mal)

H5P6

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #15 am: Februar 22, 2007, 17:27:38 Nachmittag »
Hallo Peter, :winke:

ich werde in den nächsten Tagen ein paar Bilder von ein paar ausgesuchten Tektiten machen.  :wow:
Hatte bis jetzt keine Zeit.  :dizzy:

Gruß Jürgen :smile:

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #16 am: Februar 23, 2007, 02:35:02 Vormittag »
Hallo,

kann mal jemand von den Tektit-Experten erklären, wie diese teilweise abenteuerlichen Riefen in den Tektiten entstanden sind?

Gruß
Bernd

H5P6

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #17 am: Februar 23, 2007, 14:02:30 Nachmittag »
Hallo, :winke:

ein Gruß aus dem Flußbett:  :wow:

Gruß Jürgen :smile:

H5P6

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #18 am: Februar 23, 2007, 14:07:56 Nachmittag »
Bild:

H5P6

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #19 am: Februar 23, 2007, 14:11:51 Nachmittag »
Bilder:

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #20 am: Februar 23, 2007, 14:26:59 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

Das ist ja toll. Kannst du schon einen Impaktkrater zuordnen?

Gruß Willi

Mettmann

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #21 am: Februar 23, 2007, 14:35:32 Nachmittag »
 :isagnix:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #22 am: Februar 23, 2007, 16:29:55 Nachmittag »

Hallo Mettmann, deine/unsere ganzen Bemühungen waren umsonst !    :crying: :crying: :crying:

:bid:  MetGold  :old:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #23 am: Februar 23, 2007, 18:27:06 Nachmittag »
hallo zusammen,
@ paragraf
die vertiefungen in tektiten entstehen durch ätzung von bodensäuren,
da das tektitglas inhomogen ist entstehen die groben strukturen.
ein geschnittener und polierter tektit der mit fluorwasserstoffsäure geätzt wurde
offenbart echte meisterwerke, habe mal ein bild eines geflanschten buttons gesehen, geschnitten und geätzt, eine wahre meisterwelle!
auf die schnelle aus dem web ein indo:
http://expet.gps.caltech.edu/~sally/tektite.gif

@michael
grösse ist immer relativ...
habe da einen netten 24g tropfen:
(australit)

h5p6
was macht das flussbett hier bei tektiten???

gruss olaf
« Letzte Änderung: Februar 23, 2007, 18:44:40 Nachmittag von chief-impactor »

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #24 am: Februar 23, 2007, 19:14:04 Nachmittag »
Hallo Mettmann hallo Peter,

Ich habe die Beiträge mit den Flussbett "Tektiten" schon vor einigen Stunden betrachten die ganze Zeit habe ich gedacht" was Stört dich "  abgesehen davon das ich immer noch keinen Tektit auf den Bildern gefunden habe . Dann ist es mir wie wie Schuppen aus den Harren gefallen . Eisen jedemenge Eisen und Eisenhaltige Mierrale , wenn das ganze Zeug nicht aus dem Rhein stammt würde es sich lohnen den Fluss / Bach mal auf Gold zu untersuchen.
Vileicht sollte sich der H5N1.13 sich besser auf die Goldsuche umstellen  :auslachl:
Da hate er wesendlich Grössere Erfolgsausichten  :wow:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #25 am: Februar 23, 2007, 21:04:15 Nachmittag »
Hy Olaf;
klar is Größe immer "relativ". Aber zu dem Thema fragst lieber erst mal deine Frau   :gruebel:

 :einaugeblinzel:

Im Ernst widda; also - in Ensisheim hab ich so ein Teil nicht gesehn. Ich mein´- mal abgesehen von der aberwitzigen Form und den äusserst passenden Riefen. 590 (!) Gramm. Das ist doch heftig. Oder ?  Drum hats mich mal interessiert wo so die Obergrenze bei den Tektiten ist. Scheints bis jetzt unter 590 Gramm...

Wer weiss was ?   :gruebel:

PS; ich hab auch mal eine Scheibe aus nem Tektiten poliert. Aber bisserl dicker als in deinem Link. Wennde Bilder sehn magst - in meim GMX Mediacenter. Wennde den Link noch hast.  ICh würde gerne mal ne größere Scheibe polieren lassen. Jedoch ist mein Tektit beim letzten Versuch beim Aufkitten geplatzt. Vertragen keine Hitze !  Also - wenn, dann alles per Hand oder Kaltkitt.

Salü - Micha

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #26 am: Februar 23, 2007, 21:19:47 Nachmittag »
Hallo,

die chinesischen Krösusse haben da z.Z. was bei ebay, da sie allerdings meines Erachtens schon mit einigen Fakes aufgewartet haben, will ich mir dazu kein Urteil erlauben:

 http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230095309937    ( 12,4kg 60.000,-$ )

 :user:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

ironmet

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #27 am: Februar 23, 2007, 22:31:04 Nachmittag »
Hallo Jürgen, :streichel:

was meinst Du,wieviele Kilos Deiner Tektite kannst Du denn so am Tag einsammeln??

Da hast Du ja ne echte Goldgrube aufgetan!

 :fluester: Und keinem den Namen des Flußes verraten,sonst sammeln se Dir noch alles vor der Nase weg!!

Viele Grüße Mirko  :neenee:



Mettmann

  • Gast
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #28 am: Februar 24, 2007, 02:40:45 Vormittag »
 :danke: daß ihr geantwortet habt.

Weil sonst stünd ich wieder als der einzige Böse Bube da.
Das sind keene Tektite.

Ich rufe vergebens in den dunklen Wald hinein:

Buchempfehlung:

Guy Heinen,
TEKTITE
Zeugen kosmischer Katastrophen.

Mettmann

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Thema Tektite: Wie "außerirdisch" sind Tektite?
« Antwort #29 am: Februar 24, 2007, 04:50:16 Vormittag »
Hialloooodrio,

das Kreuz mit Mettmann ist, dass er nicht in der Lage ist, die zuständigen Personen in den Zeugenstand zu berufen!!

Es mag ja sein, dass meine Frage längst einen Abgefrühstückten-Style hat.

Trotzdem wurde sie nicht beantwortet! Ich bin da etwas entäuscht... ich dachte, da gäbs experten....

Zusammenfassung: Ich wollte doch nur wissen, warum & wieso die abenteuerlichen Riefen & auch fast schon Carl-Zeiss -like runde Löcher SO entstehen können....

Gruß
Bernd


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung