Autor Thema: Fundstück  (Gelesen 6470 mal)

Ekischnugal

  • Gast
Fundstück
« am: Juni 17, 2010, 20:15:10 Nachmittag »
Hallo ich habe hier einen Stein,

Er ist Olivgrün mit roten Flecken und Metaleinschüssen, habe es mit Magnet getestet

Oberfläche ist glatt, mit einer rauhen Struktur in der Mitte.
Ich habe es erhitzt, keine Reaktion oder Geruch

Ich habe Bilder angehängt, hoffe es funktioniert

Topas

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #1 am: Juni 17, 2010, 22:48:52 Nachmittag »
Hallo  Ekischnugal
Tach und Willkommen im Forum.
Gott sei Dank fragst Du nicht ob das ein Meteorit ist.  :lacher:  :lacher:
Dein Fundstück ist ein Quarz, genauer ein Flint, heist eigentlich ein Hornstein, manche würden sagen ein Feuerstein und wenn ein Loch drinn wäre, wär es ein Hühnergott !
 :winke: Andreas

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8475
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundstück
« Antwort #2 am: Juni 17, 2010, 23:05:47 Nachmittag »
Hallo  Ekischnugal,

auch von mir ein Willkommen!

@Andreas

was ist mit den magnetischen Metalleinschlüssen und den vielen Bläschen - könnte es nicht eher eine Schlacke sein!?


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Topas

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #3 am: Juni 17, 2010, 23:15:49 Nachmittag »
 :winke: MetGold
da haste schon recht, nur sieh Dir das Stück doch an, dat is ein Quarz !!!
Woher die met... Einschlüsse kommen  :gruebel:
Wie in einer anderen Disk.. schon mal gesagt:
1. Ferndia....
2. Analy....ver....n
 :einaugeblinzel: Andreas

Topas

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #4 am: Juni 17, 2010, 23:57:21 Nachmittag »
Hab gerade Schreiblaune, um es mal so zu erklären:
Silizium (Silicium) bestimmt unser Leben, neben Calcit (Kalk) ist das am häufigst auftretende Mineral dieses Planeten Quarz. ( Ohne diese Beiden könnte ich diesen Beitrag nicht schreiben !!! )
Hier geht es um Kieselsäure !!!! Diese kann sich manichfalltig auf die Umgebung auswirken (siehe Kieselholz )
Kieselsäure kann aber auch hydrothermal auftreten: Und schon entsteht ein Achat.  :wow:
Es ist faktisch gesehen ein Wundermittel Wir denken in Jahren, hier gehts um Jahrmillionen  :weissefahne:
Solarzellen, Fernseher, Automobil, PC , Rakete und................................ alles undenkbar ohne SiO2
 :nixweiss:
 :winke: Andreas

fossi47

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #5 am: Juni 18, 2010, 00:12:33 Vormittag »
Hallo Ekischnugal,
Metall,hab ich mit dem Magnet getestet und Resultat  ??,wie hart,Säuretest und ein paar schärfere auswertbare Fotos wären auch nicht schlecht.Fundpunkt - informationen,wie  : Anstehendes,Begleitgesteine , Geschiebe ,Geröll,Terassenschotter,ohne Hintergrundinformationen kannst Du mit dem Bild auch fragen wie alt der zuständige Oberförster ist,
Gruß Günter

Jens ohne z

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #6 am: Juni 18, 2010, 01:05:29 Vormittag »
der Peter hat schon recht. Ein Stück Schlacke!

Grüße
Jens

Topas

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #7 am: Juni 18, 2010, 01:31:03 Vormittag »
Nöö :baetsch:, ist es nicht, dad ist ein stinknormaler Flint !!!!
Herzlichste Grüsse Andreas

Jens ohne z

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #8 am: Juni 18, 2010, 01:51:22 Vormittag »
Einen Kasten Bier gegen den Flint...

Grüße
Jens

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8475
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundstück
« Antwort #9 am: Juni 18, 2010, 07:17:45 Vormittag »
Hallo Ekischnugal,

du merkst, es hängt alles von deiner Aussage "Metaleinschüssen, habe es mit Magnet getestet" ab.

Könntest du die Metalleinschlüsse mal näher beschreiben? (Pixelgröße und Form - kleine runde Kügelchen, oder ausgefranzte Aggregate, oder unregelmäßig eckig ...) Ein Bild davon wäre natürlich super.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Ekischnugal

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #10 am: Juni 18, 2010, 08:53:32 Vormittag »
Hallo miteinander,

Leider trotz einer wenigen Ausnahmen, muss ich leider sagen, dass mich die unqualifizierten Aussagen  leider sehr stören.

Ich dachte eigentlich, dass in so einem Forum mehr Niveau erwartet. Ich werde mich wieder ausloggen, denn das sind Dinge die mir echt nicht gefallen.

Ich dachte es geht hier um Geologie und nicht um wer hat recht und Wetten um einen Kasten Bier. Lasst ihn euch schmecken und viel Spaß noch

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Fundstück
« Antwort #11 am: Juni 18, 2010, 09:06:57 Vormittag »
Hallo erstmal.

Warum möchtest du dich den wieder ausloggen.
So schnell wegen einer kleinen "Wette" muss das doch nicht sein.
Gut da sind  2 Personen eben nicht der gleichen Meinung aber das darfst du doch nicht als schlecht werten.
Hier mal meine Meinung dazu.
Wenn dein Sück Metalleinschlüsse enthält kann es kein Flint sein. Das hätte ich aber auch so nicht gesagt. Dafür ist die Oberfläche und vor allen an der etwas abgeschlagenen Seite sieht man auch Blasen in dem Gestein das kann also wirklich kein Flint sein und weißt eher auf eine Schlacke hin.

@Tobas
Ich weiß nicht warum du hier unbedingt auf Flint beharrst?
Ich kenne mich mit dem Erscheinungbild von Flint recht gut aus, suche Fossilien darin. Und mir ist noch nie einer mit Metalleinschlüssen oder Gasblasen untergekommen. :nixweiss:

Ekischnugal

  • Gast
Re: Fundstück
« Antwort #12 am: Juni 18, 2010, 09:20:44 Vormittag »
hallo miteinander

ich weiß wie ein Feuerstein aussieht, aber dass ist keiner. Zudem wie kommt so etwas auf einem Kinderspielplatz vor. Für einen Feuerstein ist er auch zu schwer. Der Stein ist 5 cm.
Ich dachte auch erst an geschmolzenes Plastik oder eben an Schlacke. Doch es sieht eher aus wie ein geschmolzener Stein.

Zudem wo findet man  so etwas auf einem Kinderspielplatz im Sand. Den haben Kinder gefunden und mir gegeben.

Was es definitiv nicht ist, es ist kein Stein mit Edelsteineinschüssen.

Denn von denen habe ich einige und die sehen anders aus. Die Einschüsse sehen eher aus wie Rohmetall in Stein und porös. Die unebene Stelle im Stein sieht aus wie Basalt Lava, aber dafür ist er zu schwer.
Die glatte Oberfläche eher wie Plastik, das habe ich durch erhitzen getestet, es ist kein geschmolzenes Plastik, denn auch dafür ist es zu schwer.

Leider kann ich keine besseren Bilder machen, da ich nur eine alte Digicam habe.

Liebe Grüße

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Fundstück
« Antwort #13 am: Juni 18, 2010, 09:43:43 Vormittag »
Hallo Ekischnugal

erstmal herzlich Willkommen im Forum , ach ich bin der Meinung das es sich bei deinem Stück um Schalke handelt .
Ich komme vom Niederrhein und hier Stolperst du Flinte an jeder Ecke, der sieht doch anders aus.
Neben den Blasen weisen besonders der Farbeverlauf für mich auf Hochofenschlacke hin.

Vor einiger Zeit ( ca 2-3 Jahren ) hatte ich mal die Gelegenheit die Reste eines alten Hochofens zu betrachten, da bei sind mir ähnliche Stücke untergekommen . 
Hierzu mal ein Link  http://www.jgr-apolda.eu/index.php/topic,1480.15.html
Ich wollte zuerst auch nicht glauben das es sich um Schlacke handelt , aber durch intensive Nachforschung haben wir dann herausbekommen das dort an der stelle einmal ein Hochofen gestanden hat , dessen Reste ich dort entdeckt habe.

Bis dann Lutz  :winke:
 
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8475
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundstück
« Antwort #14 am: Juni 18, 2010, 10:08:08 Vormittag »
  
... in so einem Forum mehr Niveau erwartet. Ich werde mich wieder ausloggen ...
 
 :fluester:   Wenn jemand das Forum gern verlassen möchte, so genügt eine PM an mich, Begründung ist dabei nicht erforderlich!

:admin:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung