Autor Thema: Bin neu auf dem Gebiet  (Gelesen 7302 mal)

Josef

  • Gast
Bin neu auf dem Gebiet
« am: August 31, 2010, 12:18:58 Nachmittag »
Hallo,
habe mal eine Frage zu dem Stein den ich vor kurzem gefunden habe.
Was könnte die sein.

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4065
  • Der HOBA und ich...
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #1 am: August 31, 2010, 12:27:42 Nachmittag »
Moin Josef!

Mal ganz davon ab, dass das Bild sehr schlecht ist brauchen wir noch mehr Infos: Wo hast Du den Stein gefunden? Ist er magnetisch oder nicht (teste mal mit einem möglichst starken Magneten)? Wie sieht der Stein von Innen aus? Eine Bestimmung läßt sich meist nur an einer frischen Bruchfläche machen...  
Die Bilder, die Du machst müssen möglichst scharf und detailreich (also gut Makros) sein. Es ist empfehlenswert, wenn Du den Stein von mehreren Seiten ablichtest.

Ohne diese Infos kann man nichts sagen!

Gruß

Ingo

P.S. Die Chance auf einen Meteoriten (auf die Du wohl hoffst) ist jedoch vernichtend gering! Das gleich mal gesagt!

@ Admin/Mod: Bitte zu den unbekannten Gesteinen verschieben...

Josef

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #2 am: August 31, 2010, 13:28:42 Nachmittag »
Sol ich den Stein jetzt aufsägen

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4065
  • Der HOBA und ich...
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #3 am: August 31, 2010, 13:47:16 Nachmittag »
Sol ich den Stein jetzt aufsägen

Nein, das hilft kaum, denn zur Identifikation der Minerale in dem Stein ist eine frische Bruchfläche wesentlich besser geeignet bzw. nötig.

Gib uns aber doch zunächst mal mehr Infos (Magnetismus, Fundort, bessere Bilder). Evtl. kann man dann ja schon mehr sagen...

Gruß

Ingo

Josef

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #4 am: August 31, 2010, 13:52:19 Nachmittag »
Hier noch mehrere Bilder

Josef

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #5 am: August 31, 2010, 13:57:49 Nachmittag »
Ich glaube, dass ich erst mal schärfere Bilder machen muss. Ich weiß auch noch nicht wie ich meherer Bilder auf einmal anhängen kann.

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1544
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #6 am: August 31, 2010, 14:04:06 Nachmittag »
Hallo

Und evtl. die Dichte bestimmen.

Meine Methode zur Dichtebestimmung:
1) Stein wiegen (= A)
2) Beliebiges, nicht zu großes Gefäß (Becher) randvoll mit Wasser wiegen (= B)
3) Stein reinlegen, also das Gefäß mit Stein (und wieder randvoll mit Wasser) wiegen (= C)
Die Dichte ergibt sich dann aus A / ( A + B - C )

Klingt etwas kompliziert, ist aber letztlich einfacher als die anderen Methoden zur Dichtebestimmung, da man nur eine Waage braucht und kein Volumen bestimmen muss.

Gruß
Ben

P.S.:
Ja, ich weiß, wenns jetzt ein fallfrischer Meteorit ist, dann schadet ihm das Wasser...  :einaugeblinzel:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4065
  • Der HOBA und ich...
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #7 am: August 31, 2010, 14:17:25 Nachmittag »
Ich glaube, dass ich erst mal schärfere Bilder machen muss. Ich weiß auch noch nicht wie ich meherer Bilder auf einmal anhängen kann.

Die Datenmenge für angehängte Dateien pro Beitrag hier hier im Forum ist beschränkt - meine es waren 128 kB - größere Bilder kannst Du daher nur in neuen Beiträgen unterbringen...

Das neue Bild läßt aber zumindest schon mal einen konkreteren Verdacht zu: Ich würde denken, dass es sich bei dem Stück um eine Toneisensteinkonkretion (Limonitknolle) handelt.

Hier mal ein paar Links aus dem Forum dazu:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=4205.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=2099.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5581.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1264.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5475.msg68547#msg68547

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=4540.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1460.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=5000.0

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=1649.0

So, ich denke das sollte als Input zunächst mal reichen...

Gruß

Ingo


Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #8 am: August 31, 2010, 14:30:41 Nachmittag »
Moin  :hut:

Erlaubte Dateitypen: txt, doc, pdf, jpg, gif, mpg, png
Max. Dateigröße: 128 KB, pro Beitrag: 5

Gruß,


Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Josef

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #9 am: August 31, 2010, 16:19:52 Nachmittag »
So langsam komme ich ein bischen besser zu recht. Aber wie ich mehrere Bilder hochladen kann weiß ich immer noch nicht. Übrigens das erste Bild ist auch der Fundort. Ich laufe den Weg mind. 3mal am Tag und das schon seit über 10 Jahren. Entweder hat ein Kind den Stein beim spielen verloren. Wenn er schon seit längerem dort gelegen hätte wäre er mir bestimmt aufgefallen.
Gefunden am 09.08.2010
Er ist nicht magnetisch.

Peter5

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #10 am: August 31, 2010, 16:23:50 Nachmittag »
Hallo Josef,

Zitat
Ich würde denken, dass es sich bei dem Stück um eine Toneisensteinkonkretion (Limonitknolle) handelt.


Dieser Aussage von Ingo möchte ich mich anschließen; allerdings ohne 100%ige Sicherheit. Aber das war auch mein erster Eindruck.

Gruß
Peter5  :laughing:


Josef

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #11 am: August 31, 2010, 16:35:26 Nachmittag »
Solangsam komme ich ein bischwen besser zurecht. eis jetzt auch wie ich die Bilder hochladen kann. Bitte habt ein bischen Verständnis für die Anfangsschwierigkeiten

Peter5

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #12 am: August 31, 2010, 16:39:49 Nachmittag »
Hallo Josef,

Zitat
Solangsam komme ich ein bischwen besser zurecht.

sehr schön.  :super: ... aber .. :laughing:

Zitat
Übrigens das erste Bild ist auch der Fundort.

Diesen Satz verstehe ich nicht. Mit Fundort ist der Name der Stadt, Name des Landes, Name der Region u.ä. gemeint. Wenn noch der Name eines Steinbruchs oder einer Halde zu einem ehemaligen Steinbruch oder Bergwerk in der Nähe bekannt ist, um so besser; dann auch deren Namen bitte mitteilen. So lässt sich besser ein gegenwärtiges oder vergangenes mögliches Erzvorkommen, z.B. auf Eisen eruieren und man kann eher den Ursprung dieses Steines zurückverfolgen. Könnte ja auch einfach von sonstwoher dort hingeschmissen worden sein (sog. "Fremdmaterial"). Anderfalls könnte der Stein theoretisch ja auch in unmittelbarer Nähe bzw. in situ entstanden sein. Jedes Detail ist also wichtig. Bei Verdacht auf Schlacken fragen wir z.B. oft nach möglichen Schmelzhütten in der Nähe etc. etc.

Mit der Angabe "Weg", Deinem Foto und Deinen sonstigen bisherigen Angaben ist uns jetzt nur bekannt, dass Du einen brauen Lesestein gefunden hast. Aus Erfahrungswerten und Vergleichen wissen wir aber, dass es sich möglicherweise .. nein sehr wahrscheinlich sogar .. um eine Toneisensteinkonkretion handeln könnte. Aber das ist keine Fundortangabe. Sorry.
-------------------------------------

Vorgehensweise für bis zu max. 5 Bilder gleichzeitig hochladen ..
1. Erweiterte Optionen anklicken
2. Bei "Datei anhängen" --> Durchsuchen anklicken --> Datei auswählen und doppelklicken.
Diesen 2. Schritt bis max. 4 x wiederholen, wenn 5 Bilder hochgeladen werden sollen, d.h. gleich wieder auf Durchsuchen klicken usw..
3. Dann erst auf Schaltfläche "Schreiben" klicken. Voraussetzung ist, dass die max. Dateigröße 128 KB beträgt, pro Beitrag: 5 (das steht auch kleingeschrieben unter "Datei anhängen" )...wie auch ganimet schon mitteilte.  :hut:..ansonsten gibt es einfach Fehlermeldungen.



Gruß[/i]
Peter

Peter5

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #13 am: August 31, 2010, 16:48:54 Nachmittag »
Also ..

schreib doch bitte wenigstens dann erst mal, in welcher Stadt Dein "Fund-Weg" liegt. :smile:

Gruß Peter

fossi47

  • Gast
Re: Bin neu auf dem Gebiet
« Antwort #14 am: August 31, 2010, 18:39:59 Nachmittag »
Hi,
schließe mich Peter und Ingo an,ist eine Limonitkonkretion und das Kiesbett passt als Fundort auch dazu.
Gru0 Günter

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung