Autor Thema: Meteoriten ge- oder miss-brauch  (Gelesen 13002 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Meteoriten ge- oder miss-brauch
« Antwort #45 am: Februar 01, 2007, 22:43:06 nachm. »

Hallo, da fällt mir doch gleich ein Rad ab:

http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260082596585   :boese:

 :user:  MetGold   :alter:



Wer´s denn braucht? Ich konnte mir gar nicht vorstellen, daß es zu all dem Bisherigen in dieser Hinsicht noch eine Steigerung gibt!  Nun gut - die nächste Steigerungstufe wäre: man nehme solides Cape York dafür (...von solidem Hoba gibt´s ja schließlich nicht so viel, sonst würde das letztlich ooch noch dafür verbraten).

Das schreibt übrigens ein bekennender Gibeon-Kugelbesitzer (wunderschöne 633 g), der sich für seine Gibeonkugel nicht schämt! Ich denke aber trotzdem, da gibt es dann irgendwo auch eine Grenze des "guten Sammlergeschmacks", die für mich persönlich schon allerspätestens mal bei den Met-Gartenzwergen oder Met-Fröschen oder Dino- und sonstigen Metfiguren z.B. aus Tschechien erreicht bzw längst überschritten ist, bei aller Toleranz gegenüber persönlich verschiedenen Sammlerpräferenzen, die man auch haben sollte...

Nachtrag: mag sein, daß sich die grönländischen Innuit und auch die Saharabewohner aus Meteoritenmaterial Werkzeug für ihr persönliches Überleben hergestellt haben, aber daraus läßt sich nun wahrlich nicht in Zeiten des V2A Stahls oder anderer Materialien ein Bezug zu einem lebensnotwendigen Schrauben-und-Mutter-Set aus meteoritischem Material herleiten.

Njet! :abgelehnt:
gsac aka Alex
« Letzte Änderung: Februar 01, 2007, 23:01:18 nachm. von gsac »

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Meteoriten ge- oder miss-brauch
« Antwort #46 am: Februar 02, 2007, 02:18:03 vorm. »
Hallo,

wieso das denn jetzt? Die Schraube samt Mutter ist doch ganz putzig, die haben - ebenso wie eine Kugel - etwas philosophisches in sich.

 :dafür: (Der Dafür-Smilie funktioniert nicht)

Gruß
Bernd

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten ge- oder miss-brauch
« Antwort #47 am: Februar 02, 2007, 06:29:37 vorm. »
 :pro: , wäre mir auch lieber gewesen, du hättest den  :contra:  genommen!!   :laughing:

 :user:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Golem

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 46
Re: Meteoriten ge- oder miss-brauch
« Antwort #48 am: Februar 03, 2007, 11:38:21 vorm. »
Hallo, begegnet dem geschriebenem Wort immer mit viel Skepsis !!!

Inkarnationsmetall - auweia - mal lesenswert aber sonst nichts:

http://www.natura-naturans.de/artikel/eisen.htm   :dizzy: :dizzy:

Gruß Golem
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles!" - Gretchen aus Goethes "Faust"

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten ge- oder miss-brauch
« Antwort #49 am: Februar 03, 2007, 13:42:52 nachm. »
... sicher ein Alptraum jedes Naturwissenschaftlers !

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Meteoriten ge- oder miss-brauch
« Antwort #50 am: Februar 03, 2007, 15:08:58 nachm. »
Nun Peter ,

das ist so eine Sache, Alptraum ja aber nur deshalb weil da viel wahres mit Legenden und unbewisenen Sachen zu einer eigen Philosophie  vermicht worden ist .
Da hilft dann nur Wissen und Information , solche Leute beziehen ihr Kapital aus dem Unwissen der Andreren .

Bis dann Lutz  :winke:

Ich bin definitif aus der Auktion raus Sorry  :laughing:
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung