Autor Thema: Frage zu einem Ignimbrit  (Gelesen 7074 mal)

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Frage zu einem Ignimbrit
« Antwort #30 am: Februar 12, 2011, 22:57:09 Nachmittag »
          Sorry, habe wohl gerade " tektonische Brekzie " falsch interpretiert :crying:

           Jetzt den Matze nicht gleich wieder " platt " machen :ehefrau:


            Morgen gibt es dafür auch ein " Schmackerl "

           Doch nun wollen wir erst mal bei dem Steinchen bleiben. Wenn sich Deine Vermutung bestätigen sollte Speul, kommt das Steinchen denn dann
           auch aus dem Norden :gruebel:
           Wie gesagt, viele gibt es hier ( Bischofswerda ) nicht davon.

           Nochmals nen schönen Abend von

                                                             Matze :winke:

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3059
Re: Frage zu einem Ignimbrit
« Antwort #31 am: Februar 12, 2011, 22:58:39 Nachmittag »
moschet tak i tak
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4168
  • Der HOBA und ich...
Re: Frage zu einem Ignimbrit
« Antwort #32 am: Februar 12, 2011, 23:04:31 Nachmittag »
Moin Matze!

Ich würde deinen neuesten Fund als Lydit (auch Radiolarit; also ein aus von Radiolarien stammender Kieselsäure aufgebautes Gestein) ansprechen. Die weißen Streifen sind Quarzklüfte, die teilweise auch Versetzungen zeigen (tektonisch bedigt, wie speul ja schon berichtet hat). Hier mal ein Link zum Thema Lydit:
http://www.kristallin.de/suedliche/lydit.htm#Anker1

Gruß

Ingo

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Frage zu einem Ignimbrit
« Antwort #33 am: Februar 12, 2011, 23:21:10 Nachmittag »
            Moin Ingo :winke:

genau das isser- danke Dir :hut: Ich könnte mich nur ärgern, daß ich den Lydit nirgendwo selber gefunden habe :bid: Na aber wieder was dazu gelernt :baetsch:
@ Speul: Geht letztes Beitrag auch Deutsche :eek: Iche nixe verstehe :platt: Unsere letzten Beiträge haben sich übrigens leider überschnitten- Im sorry :crying:

 Wie schon "angedroht", morgen gibt es den absoluten "Knaller", wo Matze ganz dumm aussehen :prostbier:

Macht Euch noch nen schönen Abend und träumt schön von Matzes "geheimnisvollem" Steinchen.

      Herzliche Grüße sendet der

                                                  Matze :winke:

Offline matze56

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 360
Re: Frage zu einem Ignimbrit
« Antwort #34 am: Februar 13, 2011, 12:51:13 Nachmittag »
       Wünsche allen einen schönen Sonntag :winke:

Leider kann ich das neue Gestein heute nicht zeigen. Muß mir erst ein neues Bildbearbeitungsprogramm besorgen.
Aber das Steinchen hat schon so viele Jahre auf dem Buckel, da kommt es auf einen Tag mehr oder weniger nicht an.

 Viele Grüße sendet der

                                         Matze :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung