Autor Thema: Ensisheim  (Gelesen 5209 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5271
Re: Ensisheim
« Antwort #15 am: November 07, 2017, 18:06:27 nachm. »
Bon anniv zum 525sten, Ensi!   


:prostbier:

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3798
Re: Ensisheim
« Antwort #16 am: November 07, 2017, 20:24:09 nachm. »
Et alors, bon anniversaire !

Bernd  :winke:
« Letzte Änderung: November 07, 2017, 21:00:47 nachm. von Thin Section »
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3798
Re: Ensisheim
« Antwort #17 am: November 07, 2017, 22:17:13 nachm. »
Ein sehr empfehlenswertes, detailreiches Buch zu Ensisheim aus dem Jahre 2005 von Léa Dejouy & Philippe Thomas!  :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 359
Re: Ensisheim
« Antwort #18 am: November 07, 2017, 23:27:34 nachm. »
Wobei ich Theodora von der Mühlls - auch schon beinahe - Klassiker 'Der Donnerstein von Ensisheim' schon auch sehr mag. Die Autorin war übrigens die Großnichte des Schweizer Historikers von Weltrang Carl Burckhardt und die Schwester des Schweizer Diplomaten und Historikers Carl Jakob Burckhardt. Eine veritable Basler Grande Dame, der Rilke dereinst ein Gedicht gewidmet hat.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6238
Re: Ensisheim
« Antwort #19 am: November 08, 2017, 16:10:50 nachm. »
Wobei ich Theodora von der Mühlls - auch schon beinahe - Klassiker 'Der Donnerstein von Ensisheim' schon auch sehr mag. Die Autorin war übrigens die Großnichte des Schweizer Historikers von Weltrang Carl Burckhardt und die Schwester des Schweizer Diplomaten und Historikers Carl Jakob Burckhardt. Eine veritable Basler Grande Dame, der Rilke dereinst ein Gedicht gewidmet hat.

Ja, Wunderkammerad, lieber M, das ist ein ganz tolles Buch, finde ich auch. Sehr wertig aufgemacht, mit leinernem Hardcover, der Druck auf schwerem, wertigen Papier old-fashioned-style, also die Doppelseiten jeweils unaufgeschnitten. Der vierundzwanzigste Band in der Reihe der Basler Drucke des Birkhäuser Verlags in Basel wurde zu Weihnachten1975 herausgegeben, für den Buchhandel in einer numerierten Auflage von 600 Exemplaren - meines trägt die Nummer 408...

Schön, dass es sowas noch gibt!
:hut: Alex

(PS: M, Du liest noch von mir, bitte etwas Geduld, hab´s nicht vergessen)

Online speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2877
Re: Ensisheim
« Antwort #20 am: November 08, 2017, 18:03:35 nachm. »
Moin Alex,
bei mir steht drin, es gibt 1200 Exemplare und meins trägt die Nummer 1100, aber auch Weihnachten 1975.
Gabs da nicht irgendwas mit roten (bei mir) und grünen Nummeratoren?
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5271
Re: Ensisheim
« Antwort #21 am: November 08, 2017, 18:10:21 nachm. »
Eine mögliche Antwort war hier zu finden:

Soweit ich das recherchieren konnte ist das Buch nur in limitierter Auflage von 600 Stück für den Buchhandel erschienen (1975) und in einer Auflage von 1200 Stück (1976) für "Freunde des Verlages", die nicht für den Buchhandel bestimmt war...zusammen existier(t)en also wohl insgesamt nur 1800 Exemplare.

Mehr in diesem thread

Meines hat die schwarze Nummer 16.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung