Autor Thema: Seres - Griechenland (Fall: 1818)  (Gelesen 210 mal)

Offline MetAur

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 59
Seres - Griechenland (Fall: 1818)
« am: November 13, 2018, 13:19:14 nachm. »
Laut Datenbank gibt es nur einen einzigen anerkannten Meteoriten, der in Griechenland geborgen wurde: „Seres“.
Im Jahr 1818, wahrscheinlich im Juni, fiel er im Norden des Landes nahe der makedonischen Stadt, die heute Serres geschrieben wird.
Zwei große Teile des etwa 8,5 kg schweren Steins schenkte der damals dort herrschende osmanische Pascha Iussuf seinem deutschen Leibarzt Dr. Grohmann. Dieser gab sie an seinen früheren Lehrer, dem Naturforscher Prof. Ritter von Scherer in Wien, weiter. Von diesem wanderten schließlich die Hauptmassen im Jahr 1854 in das dortige Naturhistorische Museum, wo sie bis heute sind.
Erstmals jetzt, im 200. Jahr nach seinem Fall, kehrte Seres nach Griechenland zurück – wenn auch nur für wenige Tage: Vom 7. bis 11. November 2018 wurde er als Einzelstück in einem kleinen, wenig bekannten und vor allem von Schulklassen besuchten Museum in Athen präsentiert. Er ergänzt dabei eine kleine Fotoausstellung über die Arbeit des griechischen Geologen Ioannis Baziotis, der in der Antarktis Meteoriten eingesammelt hat.
Wie der Zufall es wollte, entnahm ich einer kleinen Notiz, dass die Stippvisite des Meteoriten Seres in Athen mit meiner dort zusammenfiel – eine Gelegenheit, die ich gern genutzt habe. Meine angehängten Fotos geben einen kleinen Eindruck vom ausgestellten 4,65 kg schweren Hauptstück dieses H4-Steins.
Mit Ferrière Ludovic, dem Kurator der Meteoritensammlung zu Wien, konnte ich mich einige Minuten unterhalten, bevor ein TV-Sender ihn zum Interview bat. Im Hintergrund liefen übrigens Live-Bilder von der Wiener Meteor-Radarstation; das Bombardement der Atmosphäre beeindruckte die wenigen Besucher nicht minder als der Stein.
Soweit mein Bericht von einem kurzen, aber schönen Intermezzo während meines Aufenthalts in der griechischen Hauptstadt.
 :hut: Dieter


Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3601
Re: Seres - Griechenland (Fall: 1818)
« Antwort #1 am: November 13, 2018, 14:57:53 nachm. »
Wie der Zufall es wollte, entnahm ich einer kleinen Notiz, dass die Stippvisite des Meteoriten Seres in Athen mit meiner dort zusammenfiel – eine Gelegenheit, die ich gern genutzt habe. Meine angehängten Fotos geben einen kleinen Eindruck vom ausgestellten 4,65 kg schweren Hauptstück dieses H4-Steins.

Vielen Dank, Dieter, für das Einstellen der drei Bilder eines selten zu sehenden H4-Chondriten! Meiner Datenbank entnehme ich, dass er "black" ist - im zweiten Bild lässt sich das erahnen. Schöne Regmaglypten !  :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Ben Austria

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 143
Re: Seres - Griechenland (Fall: 1818)
« Antwort #2 am: November 14, 2018, 03:48:20 vorm. »
Danke Dieter für den Bericht und das Bild vom Seres Meteoriten.
Kürzlich konnte ich auch ein kleines Microstückchen vom Seres erwerben (ca. 10 mg).
LG
Ben

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung