Autor Thema: Neuzugänge  (Gelesen 4043 mal)

Offline Odessa

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 381
  • ...per aspera ad astra...
Re: Neuzugänge
« Antwort #15 am: Oktober 22, 2008, 20:50:33 nachm. »
Hi Mirko,

das werd ich morgen gleich mal Versuchen  :super:

Habe keine Ahnung was für Lack das ist. Ich weiss nur, das er mich extrem nervt. :laughing:

Gruss Sandro

ironmet

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #16 am: Oktober 22, 2008, 20:51:03 nachm. »
....Sandro,

Dein Henbury zeigt sogar zwei Verschiebungen in verschiedene Richtungen !!

.....ist Dir das mal aufgefallen??

Viele Grüße Mirko

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4401
Re: Neuzugänge
« Antwort #17 am: Oktober 22, 2008, 21:01:33 nachm. »
Ui, ich habe gar nicht gewußt, daß die Drücke beim Auseinanderreißen in der Atmosphäre so groß sind,
daß solche Verscherungen in den Eisen auftreten können.
Sonst hatte ich immer gelesen, daß die Deformationen bei Impakten auftreten, seis beim Impakt auf die Erde, seis auf dem Mutterkörper.
Gibts da neuere Literatur dazu? Bernd?

 :prostbier:
Martin
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Odessa

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 381
  • ...per aspera ad astra...
Re: Neuzugänge
« Antwort #18 am: Oktober 22, 2008, 21:02:58 nachm. »
 :super: das Du das auch gesehen hast,

ja, es ist mir auch aufgefallen. Habe es mir bis jetzt, seit ich es habe, sicher schon 2 Stunden begutachtet.  :wow:
Echt ein geiles, kleines Teil! (wenn wir mal bei der Sprache der heutigen zeit bleiben wollen :laughing:)

Gruss Sandro

ironmet

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #19 am: Oktober 22, 2008, 21:13:51 nachm. »
Ui, ich habe gar nicht gewußt, daß die Drücke beim Auseinanderreißen in der Atmosphäre so groß sind,
daß solche Verscherungen in den Eisen auftreten können.

 :prostbier:
Martin

Hallo Martin,

wieso,wer hat was anderes behauptet? :gruebel:
Ich denke auch,das sowas nur beim Aufschlag/Einschlag entsteht.
Bei allen größeren Eisen-Fällen kann man solche Strukturen im Ätzbild finden.
Eben bei den Eisen,wo es auch Schrapnelle gibt.
Henbury,Gibeon,Muonionalusta(schwer verwittert,daher nichtmehr als Schrapnell zu erkennen)
Boxhole u.s.w.

Viele Grüße Mirko :prostbier:

ionutz

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #20 am: Oktober 22, 2008, 21:16:50 nachm. »
Ui, ich habe gar nicht gewußt, daß die Drücke beim Auseinanderreißen in der Atmosphäre so groß sind,
daß solche Verscherungen in den Eisen auftreten können.
Gibts da neuere Literatur dazu?

Dazu brauchts gar keine neue Literatur.... Der rund 30 Jahre alte Buchwald tuts auch. Denn er beschreibt u.a. bei Gibeon und Henbury explizit die athmosphärischen breakups und
die daraus folgenden shear-Deformationen.

Ich hab mal ein paar der von uns präparierten Eisen angehängt.

Beste Grüße

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Neuzugänge
« Antwort #21 am: Oktober 22, 2008, 21:27:03 nachm. »
Hallo,

tolle Sache, leider habe ich zuwenige Eisenscheiben.  :crying: 

Die unterste Verschiebung beim Henbury2 ist aber wohl sicher andersherum verlaufen als eingezeichnet !  :weissefahne:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

ironmet

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #22 am: Oktober 22, 2008, 21:39:55 nachm. »
Hallo Michael,

nix gegen den Buchwald!

Aber seit Ihr bzw.bist Du selbst auch davon überzeugt?

Ich glaube,sowas ensteht nur durch Ein -oder Aufschlag
auf dem Boden.
Diese Verschiebungen im Material zeigen,soweit ich da mitreden kann,nur die großen
Eisen,die auch Schrapnelle produziert haben!
Und ich könnte wetten,die Stücke,die Du hier gezeigt hast,(nette Stücke übrigens!)
wurden alle aus Stücken geschnitten,die nach Schrapnellen aussahen!
Soweit man das eben noch erkennen kann!

Alle Eisen Funde und Fälle,die viele Individuale produziert haben,zeigen solche
Verschiebungen nicht!
Oder ist Dir sowas mal in einem Taza Individual oder einem Sikhote Individual aufgefallen??

Und bei den Stücken mit Verschiebungen im Gefüge,fallen mir auch nur Henbury,Gibeon,Muonionalusta,
Boxhole ein,wo mir sowas je aufgefallen ist.
Und natürlich auch bei Sikhote,aber da auch nur bei den Schrapnellen!

Viele Grüße Mirko

ionutz

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #23 am: Oktober 22, 2008, 21:41:25 nachm. »
yep.....Du hast Recht. Da war wohl zuviel Bier heute im Labor rumgestanden....
So sieht es schon viel besser aus.

Beste Grüße

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Neuzugänge
« Antwort #24 am: Oktober 22, 2008, 21:55:27 nachm. »
Hallo,

schau mal, sieht so aus, als ob das unterste mächtig gestaucht worden wäre oder in die Bildebene noch gedreht, ansonsten wären die unteren Balken nicht wesentlich schmaler - sehr interessant.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

ionutz

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #25 am: Oktober 22, 2008, 22:05:32 nachm. »
Weisst Du, es geht vornehmlich darum, den Leuten mit ein oder zwei eingezeichneten shear-zones etwas zu zeigen. Etwas, was Viele vorher noch nicht gesehen haben.
Es geht ums Staunen, Freuen und Bewundern !
Natürlich hat das Stück mehr gesehen, als gerade mal schnell eingezeichnet. Darüber könnten wir nun philosophieren...stundenlang. Aber ohne Sinn.
Zum Mirko: Natürlich sind diese Deformationen nicht alle beim atmoshärischen break-up entstanden. Beim Henbury glaube ich das auch nicht unbedingt. Wir sollten das mal anhand mehrere expliziter Szücke diskutieren. Ich werde mal was Ausführliches posten in den nächsten Tagen.

Beste Grüße

Harald

ironmet

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #26 am: Oktober 22, 2008, 22:08:29 nachm. »
Hallo Harald,

sorry,ich dachte es sei Michael.
Jedenfalls ein sehr interessantes Thema!!

Seit Ihr zwei oder Du auch vielleicht in München anzutreffen??

Viele Grüße Mirko

Offline Odessa

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 381
  • ...per aspera ad astra...
Re: Neuzugänge
« Antwort #27 am: Oktober 22, 2008, 22:11:20 nachm. »
Salü Harald,

Zitat
Es geht ums Staunen, Freuen und Bewundern !

Ein wahres Wort. Also bei mir habt Ihr das geschafft. :wow: :super:

Gruss Sandro

ironmet

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #28 am: Oktober 22, 2008, 22:15:49 nachm. »
Hallo,

tolle Sache, leider habe ich zuwenige Eisenscheiben.  :crying: 


 :winken:   MetGold   :alter:

Hallo Peter,

das kann man ja ändern!! :einaugeblinzel:

An mir soll es nicht liegen!  :fluester:

 :prostbier: Mirko

ionutz

  • Gast
Re: Neuzugänge
« Antwort #29 am: Oktober 22, 2008, 22:18:38 nachm. »
Hallo Mirko,

kein Problem. Bin eh meistens ich der hier was schreibt.
Ich habe mich heute nur zu Wort gemeldet, weil Sandro einen Teil seiner Stücke bei uns erworben hat. Und die Frage nach den Winonait Einschlüssen
wollte ich gerne beantworten. Nicht nur persönlich, sondern eben öffentlich, da es sich dabei um ein Thema handelt von dem allgemein zu wenig bekannt ist.
Ist doch irgendwie witzig: Nur weil so wenig Winonaiten bekannt und klassifiziert sind, gelten sie als absolut selten (was sie in gewisser Weise auch sind).
Und deshalb will jeder Sammler unbedingt einen haben. Dabei habe die meisten eh schon einen zuhause, ohne es zu wissen. In irgendeiner silicated Campo Scheibe,
in einem Odessa oder Toluca etc.
Wir werden sicher in München sein, als Besucher und Einkäufer. Uns sonst aber -wie sonst auch- im Hintergrund halten.

Beste Grüße und einen Schönen Abend

Harald

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung