Autor Thema: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!  (Gelesen 5755 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!
« Antwort #30 am: Mai 23, 2007, 11:10:35 vorm. »
Hallo Konrad,

ich denke, daß du es auch so siehst: Es sieht ja nett und skurril aus, aber für mich ist das eher ein Zeichen der Unfähigkeit oder des fehlenden Equipments des Schneiders.  :crying:

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!
« Antwort #31 am: Mai 23, 2007, 13:24:25 nachm. »
Hallo Konrad ,

he das sieht mir doch schon schwer nach Leichenschändung aus  :baetsch:
Diese arme Sternenleiche für nur 7.50 euro hat ja schon was Romantisches , sie Zeigt : Alles ist vergänglich nur der Tot ist Lebenslänglich  :eek:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Mettmann

  • Gast
Re: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!
« Antwort #32 am: Mai 23, 2007, 16:22:29 nachm. »
Nun seids doch nicht immer so streng.
Pallasite sind janz bös zu schneiden. Die Olivine spreißeln raus wie nix, liegen ja unmittelbar im Eisen und beim Sägen wirken jewaltige Kräfte, wie jeder bestätigen kann, dens mal einen Mett um die Ohren gefetzt hat.
Bei solch dünnen Scheiben, die durchscheinend, liegt der Schnittverlust nicht selten bei 50% (drum schneid auch keiner mehr Brahin oder Brenham so dünn, weils bei den Preisen ned lohnt). Fehlt sodann nur ein einziger Olivin, kann mans schon nimmer verkaufen. Pappt man welche wieder hinein, wird erst recht geschumpfen.
Naja und was soll er nun mit so einer Scheibe machen? Zum wegschmeißen ists zu schad und wer hat schon was einzuwenden, wenn ers für 5Euro weghaut, was ja ein symbolischer Preis.
Ihr seid einfach zu verwöhnt, sag ich   :ehefrau:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!
« Antwort #33 am: Mai 23, 2007, 19:33:52 nachm. »
   
Ja, ja, hast ja recht. Ich wollt nur net, daß man so ein Stück als gelungenes Kunstwerk ansieht/verherrlicht.  :fingerzeig:

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1471
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!
« Antwort #34 am: Mai 24, 2007, 09:02:55 vorm. »
Hallo Konrad, Hallo mettis,
auf die Auktion mit den teuren Inlays braucht ihr nicht zu warten. Ich habe zufällig nen paar übrig. Sind zwar vom Brahin, aber das fällt doch gar nicht auf. Ich finde überall gibt es Kreuzungen, warum nicht auch bei Mets. Das Polyester als Bindmittel müsst ihr euch allerdings im Autohandel selber kaufen. cu, Uwe  :laughing: :winke: :einaugeblinzel: :lacher: :auslach: :dizzy: :eek: :prostbier: :weissefahne:
Dsds

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoritenverkauf - Die Präsentation machts!
« Antwort #35 am: Mai 24, 2007, 12:27:10 nachm. »
Hallo,
   
wenn ich lackierte Pallasite bekomme, die verdächtig aussehen, steche ich immer mit einer Nadel unterm Mikroskop in diese Stellen rein. Dringt die Nadel tief ein, war es nicht nur ein Oberflächen/Rostschutz sondern eine Epox-Auffüllung   :ehefrau:   der teilweise rausgebrochenen Olivine.

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung