Autor Thema: Maßstabswürfel  (Gelesen 5168 mal)

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Maßstabswürfel
« am: Juni 09, 2007, 16:04:37 Nachmittag »
Hallo Leutz´
mal ganz was anderes. Vor einiger Zeit hat doch wer´siniert - wo man denn nen Maßstabswürfel herkriegen könnt. Nun gut - man kann sogar das Positive mit dem Angenehmen verbinden.  Voila´ !  Hab ich die Woche im Ebay gefunden. 2 Klappen mit einer Fleige   :wow: 

http://cgi.ebay.de/5-POWER-Neodym-Magnet-Wuerfel-10-x-10-x-10-mm-N42-Ni_W0QQitemZ270088607540QQihZ017QQcategoryZ46374QQcmdZViewItem

Was haltet´s davon. Ich hab mir mal welche bestellt. Haste immer schnucken Maßstabswürfel und für unterwegs den "Neodym" - Effekt. Wenn das nix is ????  :prostbier:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #1 am: Juni 09, 2007, 17:04:03 Nachmittag »
Hallo Michael,

super, aber versuch doch mal zum Fotografieren den Würfel 1cm neben den Eisenmeteoriten etc. zu legen.   :lacher:

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #2 am: Juni 10, 2007, 06:15:26 Vormittag »
Hallo,

Superangebot, allerdings nur vernickelt, N42 & Schweineversandkosten..dann aber wieder jeder weitere Artikel kostenlos, das geht...

Mittlerweile habe ich meinen kompletten Haushalt auf Neodymmagnete umgestellt, in der Küche pappt die Haushaltsschere an einer flachen Neodymscheibe am Kühlschrank. Wenn es ums Tüten aufschneiden geht, mach ich nur den Arm lang und der Neodymmagnet legt mir die Schere quasi wie eine OP-Schwester direkt in die hand.

Man muss allerdings mit der Form des Magneten ein wenig experimentieren, sonst pappt der Magnet beim schneiden an der Schere und nicht am Kühlschrank, wo er bleiben sollte, notfalls Sekundenkleber.

Mein Schweizer Messer, meine Taschenlampe haben alle einen eingelassenen Neodymmagneten, mein BIC-Feuerzeug pappt direkt am Schreibtisch in Griffweite, meine Orga-Zettel...aber lassen wir das...

Übrigens: Preisfrage außer Konkurrenz! Wieviel Teile braucht ein einfacher Elektromotor mindestens?

Nein! Nur drei!

Beweis hier:

http://www.berru.de/neo1.wmv Wenn es nicht klappt, rechte Maustaste, "Link-Ziel-Speichern unter...""

Was man sonst noch mit einem Neodymmagneten machen kann: Ihr glaubt es mir ja doch nicht! Aber hier ist der Beweis:

http://www.berru.de/neo2.wmv

Und hier ein Beispiel für echte Levitation: (das runde lange Ding im Hintergrund ist einfache eine handelsübliche Graphit-Bleistiftmine:

http://www.berru.de/neo3.wmv

Gruß

Bernd

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #3 am: Juni 10, 2007, 15:24:45 Nachmittag »
Superangebot, allerdings nur vernickelt, N42 & Schweineversandkosten..dann aber wieder jeder weitere Artikel kostenlos, das geht...

Hi Bernd,

bin noch in Stade (Superhitze hier im Norden!) und fahre erst später heute Abend zurück nach Berlin.
Ich bin noch immer sehr begeistert von meinem "Trostpreis" des Mai-Rätsels, Deinen 10x10x10er
vergoldeten Neodym-Magneten! Frage: sind das N48er, oder welche "Magnetisierung" haben sie..??

Habe auch vor, mir ein paar mehr von diesen Dingen zu besorgen - sowohl für den Haushalt als auch
zum "spielen" -  Kugeln, Scheiben etc, in jedem Erwachsenen steckt ja bekanntlich noch.....

Genau!
:winke: gsac aka Alex

Speci-Man

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #4 am: Juni 10, 2007, 15:41:42 Nachmittag »
Hallo Bernd!
Dein Levitations-Beispiel beruht doch nur auf simplem Magnetismus. Wahre Levitation bezieht ihre Energie aus höherer Quelle:
http://www.youtube.com/watch?v=5WWlBPsAqV0  :lacher:
Grüße Gerhard

Steinesammler

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #5 am: Juni 11, 2007, 12:54:03 Nachmittag »
Mahlzeit,

gibt es diese Magnete auch mit einer Bohrung bzw. Innengewinde? Hat jemand sowas schon mal gesenen?

Grüße, 
Jens

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #6 am: Juni 11, 2007, 13:22:23 Nachmittag »
Hallo Jens,

ich kenne da nur einen guten, wenn auch nicht unbedingt absolut preiswerten Anbieter, aber sowas hat der wohl auch nicht:

http://www.smart-elements.com/?arg=show&element=NdF

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

astro112233

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #7 am: Juni 11, 2007, 18:10:46 Nachmittag »

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #8 am: Juni 11, 2007, 18:27:24 Nachmittag »
Hallo Konrad,

den letzteren in deiner Aufführung sollte man besser nur mit Waffenschein erwerben dürfen. Wenn der einmal an einem Stück Eisen hängt, nützt wohl auch eine Brechstange nichts mehr.

 :dizzy:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Steinesammler

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #9 am: Juni 11, 2007, 19:50:52 Nachmittag »
Jupp, danke Euch für die Links  :super:

Jens

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #10 am: Juni 11, 2007, 21:01:41 Nachmittag »
Wenn der einmal an einem Stück Eisen hängt, nützt wohl auch eine Brechstange nichts mehr.

Erst recht nicht, wenn die Brechstange auch aus Eisen ist, denn dann hat es sich mit der wohl ausgebrochen!!
[Trotzdem müssen jetzt ein paar Kugeln her, mindestens N48, wenn´s geht auch N52. Danke Peter für URL..]

Schwitzend in Berlin,
:winke: gsac aka Alex

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #11 am: Juni 11, 2007, 21:54:08 Nachmittag »
Hallo,
tolles Echo.. wirds einem ja ganz magnetisch ums Herz...   :auslach:

Egal; hoffe für den einen oder anderen wars ein guter Tip...

Mig

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #12 am: Juni 12, 2007, 02:04:35 Vormittag »
Hallo,

entweder neotexx oder  hier:

http://magnetladen.de/

Eine echte Herausforderung ist der Selbstbau einen Levitrons. Dazu reicht ein 140mm Ringkernferrit, den man zu Testzwecken nirgendwo einbauen muss. Ich habe ihn kurzerhand in irgendeinen leeren Photoshop-Softwarekarton gesteckt (macht sich besonders unauffällig auf dem Schreibtisch um die Kollegen zu schocken!!  :lacher:), besser noch irgendein DIN A4-Blatt drüber...

Das schwierige bei einem Levitron ist das starten des gesamten Aufbaus. Das ist nichts für ungeduldige Zeitgenossen. Wer aber das Prinzip des Levitrons verstanden hat, der kann sich reindenken und hat den Aufbau schnell justiert. Ich habe 30 Min. gebraucht...  :traurig:

Zunächsteinmal sollte man einen kleinen Kreisel anständig anwerfen können und zwar möglichst auf einer Glasuntersetzergroßen Fläche, wer das nicht kann, kann alles gleich lassen. Es nützt nichts, wenn der Kreisel hier angeworfen wird und er landet einen halben Meter weiter, mag er sich dann auch noch so schick drehen.

Das Prinzip läuft folgendermaßen ab: Man nehme am besten den durchsichtigen Deckel einer CD (abreißen, umdrehn!).  Jetzt nicht direkt auf den Ringkernmagneten legen, sondern einige cm drüber, deswegen ja der Softwarekarton.. Möglichst im Mittelpunkt des Rings, das kann man beim Anwerfen fühlen. Dann den Magnetkreisel anwerfen. Meist läuft er erst zu schnell - das ist gut!. Jetz den CD-Deckel mit dem sich drehenden Kreisel laaaaangsaaaam anheben.

Wenn er nach oben hüpft und in irgendeine Richtung scheppernd wegdriftet, ist er zu leicht. Es müssen Gewichte dran, in Form von Kunststoffunterlegscheiben. Wenn er nicht schweben will, ist er zu schwer!  Schwebt er, driftet aber nach wenigen Augenblicken in eine Richtung scheppernd weg, muss die entgegengesetzte Richtung des Rinkkernmagneten mittels Keil oder dergleichen um Millimeter oder Bruchteile davon angehoben werden. Immer wieder neu starten, sich nicht beirren lassen. Driftet er in eine andere Richtung, dann wieder die entgegengesetzte Richtung anheben.

So muss man sich eben iterativ dem Optimum annähern. Wenn alles optimal eingestellt ist, schwebt der Kreisel bis zu 9 Minuten!!! Ich habe jetzt nicht wild getestet, jedoch 3 Minuten sind ohne weiteres drin.
Am meisten Spaß machen die Gesichter der Arbeitskollegen und deren Sprüche, wenn sie auf meinem Schreibtich, über einem Papierstapel einen frei schwebenden Kreisel sehen!  :lacher: :lacher:  Erst sekundenlanges Verharren mit offenem Mund, dann: "NäNö???", "WAS???", "Wie geil ist DAS denn???", "Hallo???".... :super:

Man muss sich aber auch auf Sprüche einstellen, wie: "So ganz normal bist Du aber nicht?!" - Was ich aber eher als Kompliment werte.  :baetsch:

Das Teil hier ist allerdings die Krönung:

http://www.magnetladen.de/product_info.php?cPath=41&products_id=174

Wie man sieht, hat er die Mitte des Ringkerns weiter mit einem kleineren Rinkernmagneten und offfensichtlich einem Neodym optimiert. Das sieht mir nach Wochenlanges Testen aus. Das Starten einer solchen Kugel habe ich zwar mal in einem Video gesehen, ist mir aber bisher nicht gelungen, es nach zu machen.


Gruß

Bernd

MeteoritenanundVerkauf

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #13 am: Juni 15, 2007, 20:28:17 Nachmittag »
Weitere Formen gibt es hier...

http://www.magnet-shop.net/


Steinesammler

  • Gast
Re: Maßstabswürfel
« Antwort #14 am: Juni 15, 2007, 22:28:55 Nachmittag »
Nabend,

warum quäle ich eigentlich immer Google wenn Ihr doch die besten Tipps habt  :super:
So, jetzt suche ich noch 4mm Sägefurnier, Lärche - mit Kern und Splint. Und ....  :einaugeblinzel:

Jens

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung