Autor Thema: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien  (Gelesen 10067 mal)

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #15 am: November 16, 2013, 17:30:22 Nachmittag »
weiter

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #16 am: November 16, 2013, 17:31:28 Nachmittag »
weiter

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #17 am: November 16, 2013, 17:32:19 Nachmittag »
weiter

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #18 am: November 16, 2013, 17:33:19 Nachmittag »
weiter

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #19 am: November 16, 2013, 17:34:36 Nachmittag »
weiter

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #20 am: November 16, 2013, 17:36:41 Nachmittag »

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6129
    • karmaka
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #21 am: November 16, 2013, 17:57:32 Nachmittag »
Vielen Dank für die Fotos!  :super:
So können wir dann doch ein wenig an dem Ereignis teilnehmen.

 :hut:
Martin

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4191
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #22 am: November 16, 2013, 19:21:37 Nachmittag »
Vielen Dank für die Fotos!  :super: So können wir dann doch ein wenig an dem Ereignis teilnehmen.

Schließe mich Martins Kommentar an! Herzlichen Dank.

Bernd  :winke:

P.S.: Na, beim "rein materiellen Wert" hat Christian Köberl aber (bewusst?) etwas untertrieben. Wenn ich mein 2004 erstandenes 0,773 gr Ensisheim(Mini-)Scheibchen zugrunde lege, komme ich für knapp 54 kg auf etwa 10. 800.000 € und selbst wenn man berücksichtigt, daß man beim Kauf einer solchen (historischen) Masse einen entsprechenden Preisnachlass bekäme, wäre das wahrscheinlich immer noch ein Betrag in Millionenhöhe!
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #23 am: November 16, 2013, 20:59:02 Nachmittag »
Danke für die schönen Fotos vom Ereignis, Harald!  :super:

:hut: Alex

PS: eine Diskussion über den "materiellen" Wert DIESES Meteoriten
macht wenig Sinn, denn diesen kann man natürlich nicht in Euro oder
Dollar ausdrücken, über die paar Sammlungsstücke hinaus, die im Umlauf
sind oder in den Sammlungen liegen. Betrachtet man den Gesamtstein,
wie er jetzt in Wien liegt, macht eine monetäre Betrachtung wenig Sinn und
die andere Wertschätzung als Kulturgut und Objekt mit einem geschichtlichem
Hintergrund ist viel wichtiger. Das ist sicher auch nur illustrativ gemeint gewesen
(gemessen z. B. an jetzt gezahlten Preisen für derartige Met-Klassen), was dazu
gesagt wurde. Fragt sich immer, wo das und wie das ankommt als Information....
Wichtig ist, daß der Großmeister ihn gut bewacht, er ansonsten gut versichert
wurde für den Aufenthalt in Wien und den Transport hin und zurück und nichts
mehr abbröckelt vom großartigen Ensisheimer... :-)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #24 am: November 17, 2013, 22:40:53 Nachmittag »
Würdet ihr hier freundlicherweise ein paar Bilder und
Infos einstellen, nachdem es sich ausgegangen hat?

Bitte, gerne!  :smile:

Heute haben also Karl W. mit Gattin, Stefan B. und ich dem Donnerstein von Ensisheim unseren Besuch abgestattet. Der Stein in seinem Kästchen fügt sich wunderbar in die historische Sammlung ein. Schade, dass er nur für vier Tage bleiben konnte... :einaugeblinzel: Jedenfalls war im Meteoritensaal heute einiges los, der Meteorit von Ensisheim erwies sich als echter Besuchermagnet.

« Letzte Änderung: November 17, 2013, 23:07:03 Nachmittag von herbraab »
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #25 am: November 17, 2013, 22:52:44 Nachmittag »
Neben der Hauptmasse des Meteoriten werden einige historische Dokumente (meist Faximile, wie das Gemälde von Dürer oder der Einblattdruck von Sebastian Brant) gezeigt, einige (wie das Buch auf dem Bild) aber auch im Original. Natürlich hat das NHM auch die eigenen Proben des Ensisheimer Meteoriten ausgestellt. Das Bild zeigt kleine Proben aus der Sammlung von Jakob Friedrich van der Nüll.
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #26 am: November 17, 2013, 22:55:41 Nachmittag »
Sehr schön, danke auch Dir, Herbert!

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #27 am: November 17, 2013, 22:56:27 Nachmittag »
Hier nochmals der Meteorit mit den beiden (in der Meteoriten-Szene ja nicht ganz unbekannten) Gardiens. Ich habe dann auch noch eine Führung mit dem Co-Kurator Ludovic Ferriere mitgemacht, da waren es dann drei Gardiens.  :smile:
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #28 am: November 17, 2013, 23:02:00 Nachmittag »
Bei der englischsprachigen Führung von Dr. Ferriere war der Andrang nicht so groß wie bei den deutschprachigen Führungen, so dass uns Herr Ferriere dann auch noch in seine Arbeitsräume geführt hat. Die Bilder zeigen ihn einmal mit der Originalpublikation von Biot mit der Streufeldskizze von L'Aigle, einmal mit einem Krasnojarsk-Stück, und schlißlich mit einem Chelyabinsk-Individual. Die Führung war sehr interessant, und hat wesentlich länger gedauert, als geplant - was mich aber keineswegs gestört hat.  :auslachl:

Ludovic Ferriere hat übrigens anngeboten, bei Interesse für eine Gruppe von Sammlern auch gerne eine ausgedehnte Führung durch die Sammlung und vor allem auch hinter den Kulissen zu machen - nur falls wieder einmal eine Pilgerreise nach Wien ansteht...  :fluester:

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4191
Re: 15.-18.11.2013: Meteorit von Ensisheim im NHM Wien
« Antwort #29 am: November 17, 2013, 23:05:25 Nachmittag »
Danke, Herbert !  :super:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung