Autor Thema: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !  (Gelesen 6302 mal)

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 183
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #30 am: April 25, 2016, 19:47:01 nachm. »
Zitat
Meteroit.....Meterorit.......Meteorit.......Meteroiten

Ich hab ja nun wirklich nicht viel Ahnung von der Materie aber was ists denn nun?

Gruß

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2832
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #31 am: April 25, 2016, 19:51:40 nachm. »
Zitat
Gelologe aus Münster

die lügen, deswegen auch Gelologe  :fingerzeig:
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #32 am: April 25, 2016, 21:01:00 nachm. »
Zitat
Nun denn wenn Ihr den nicht mal selber einreinkönnt,

Einer geht noch, einer geht noch rein....
Mein fachmännisches Urteil:  Es istn Batzen mit Löchern.

Und ich stelle mein Expertenwort keck gegen das des Prof. Blaschke, da der niiiie im Leben diesen Batzen für einen Meteoriten halten wird
und bei dem Du bestens aufgehoben bist,
denn er ist ein bekennender Betonograph!
http://baustoffmikroskopie.de/

 :prostbier:
Ma

"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #33 am: April 25, 2016, 21:31:14 nachm. »
Und der kann dir dann auch sagen, um welche Art Beton es sich handelt.
 :prostbier:
Sigrid

Offline Suevit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 547
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #34 am: April 26, 2016, 00:18:18 vorm. »
Hallo,

... dann steht Dein Wort gegen eines Prof. Dr. aus Münster der Geologie
Mit solcher Titelhuberei sind meiner Erfahrung nach nur die zu beeindrucken, die keine Ahnung vom akademischen Betrieb haben. Und von der Materie, über die sie schwadronieren.

Gruß,
Rainer

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1047
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #35 am: April 26, 2016, 07:46:51 vorm. »
 :troll:

Offline Ben Austria

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 158
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #36 am: April 26, 2016, 22:05:05 nachm. »
Hallo Spaziergaenger1889,

ich kann die Begeisterung über einen vermeintlichen Meteoriten verstehen und dass es wohl enttäuschend für dich gewesen sein muss, dass die vorherigen Kommentare der Forenmitglieder deinen Fund eindeutig als irdisch bestimmt haben. Ich bin erst ganz kurz im Forum (bisher hauptsächlich in der Rubrik "Bolide über Deutschland" wo ich mich auch kurz vorstellte), aber ich staune über den Erfahrungsschatz und das Wissen dieser Forenmitglieder und Experten. Diese haben wahrscheinlich schon mehr Meteorite in Händen gehalten oder in ihren Sammlungen besessen, als die meisten Doktoren der Geologie während ihrer ganzen Laufbahn zu sehen bekommen.
Ich selbst sammle schon seit ich ein kleiner Junge war (also ca. seit 20 Jahren aber eher im kleineren Stil) Mineralien, Fossilien und seit ein paar Jahren auch Meteorite, komme aber an deren Erfahrung bei weitem nicht ran. Jedoch bin ich mir dennoch sehr sicher, dass es sich bei deinem Fund nicht um einen Meteoriten handelt. Aber ich denke dies wurde in vergangenen Beiträgen ausführlich erklärt. Sollte der benachbarte Dr. wirklich gesagt haben, dass er glaubt dies sei ein Meteorit - auch wenn er Dr. der Geologie ist - dann kann das beim besten Willen nicht sein Fachgebiet sein, was ja bereits vorher in einem Forumseintrag zum Vorschein kam.
Es sieht, auch nach meiner Meinung, sehr nach einer Schlacke oder einem Tuff-Gestein aus.
Wenn ich richtig erkennen kann (aber dafür konnte ich das Bild nicht groß genug machen), sieht man im Bild 3 auch alte Pflanzenreste, die an dem Stein angewachsen sind. Also wenn die Bilder gleich nach dienem Fund entstanden sind, zeigt dies, dass der Stein schon mal irgendwo länger im Wald gelegen ist oder einen Garten verschönert hat. Für letzteres ist er wohl auch am besten zu gebrauchen und macht dir vielleicht dadurch noch Freude.

Beste Grüße
Ben

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3762
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #37 am: April 26, 2016, 23:40:54 nachm. »
... haben wahrscheinlich schon mehr Meteorite in Händen gehalten oder in ihren Sammlungen ... als die meisten Doktoren der Geologie während ihrer ganzen Laufbahn zu sehen bekommen.

Hallo Ben, hallo Spaziergaenger 1889, hallo Zusammen,

Danke, Ben, für Deinen positiven Beitrag zu diesem Thema! So befinden sich z.B. in meiner Sammlung 1915 "Objekte". Dies schließt Meteorite, Impaktite, Tektite, Dünnschliffe mit ein. Selbst wenn ich "nur" die Meteorite in Betracht ziehe, sind das weit über 1000 Meteorite. Ich traue mir also schon zu, meteoritisches von nicht meteoritischem Material zu unterscheiden und Dein "Meteorit" ist eben eindeutig terrestrischer Natur! Kein Doktor der Geologie wird daran etwas ändern können und auch nicht wollen!

Bernd  :winke:

P.S.: Ausserdem hätte ein 28 kg Brocken ein derartig auffälliges Lichtspektakel und ebenso auffällige Schallphänomene erzeugt, dass "halb Europa" dies mitbekommen hätte, z.B. das sg. "Feuerkugelnetz".
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Ben Austria

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 158
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #38 am: April 27, 2016, 00:12:59 vorm. »
Wow Bernd, das hat sicher lange gedauert so eine Vielfalt in deine Sammlung zu bringen.
Ich musste schon über so manche Forenfreunde staunen, als sie mir über ihre Sammlung (wo ich noch lange und längst nicht mithalten kann) erzählten und darüber welche Leidenschaft sie für ihr Hobby (oder sogar Beruf) mitbringen.

Siehst du Spaziergaenger1889, das meinte ich damit. In diesem Forum bekommst du nicht irgendwelche Antworten, sondern ein Feedback von wahren Meteoritenkennern :super:.

LG
Ben

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3762
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #39 am: April 27, 2016, 00:18:53 vorm. »
Wow Bernd, das hat sicher lange gedauert so eine Vielfalt in deine Sammlung zu bringen.

Hallo Ben und Forum,

So ca. 30 Jahre!

Bernd  :prostbier:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Ilschy1970

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 98
    • N.L.O. Meteor Detection Live View
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #40 am: April 27, 2016, 08:48:59 vorm. »
Das Ding hat ja außerdem 0,00000000000000000000000garnix meteoritentypisches an sich.

Nun man könnte ja mal (nur um des guten Willens wegen) das normale Standardprozedere anbieten, frischer Bruck, Anschliff und Politur einer Fläche. und dann wirklich hochauflösende Bilder wo man die Details sehen kann.

Weil dies aber schon von den äußeren Merkmalen her weder ein frisch gefallener, noch ein verwitterter meti ist, kann darauf getrost verzichtet werden. Bei 28kg hätte das schon ziemlich gebumst und vermutlich hätten die Seismologen sogar die Druckwelle gemessen...
Euer Haus und die der Nachbarn hätte vermutlich keine Fenster mehr und die Omma hätte nen Knoten in die Strickliesel gehäkelt....

Wo ist das in situ Foto mit dem "Krater"?

 :hut:
Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel besser!
         VG
         Michael

Offline firestone

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 17
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #41 am: April 28, 2016, 20:17:31 nachm. »
...vielleicht hat seine holde Maid ja ihren Liebhaber (evtl. nur den Kopf) da einbetoniert und er ist der nächste wenn er das Ding nicht an den Mann bringt.

Ich bin enttäuscht wieviel Potential hier gebunden wird bzw. sich binden lässt für einen "Schwachsinn der seinesgleichen sucht".

Gruss firestone

Offline Suevit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 547
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #42 am: April 29, 2016, 00:46:40 vorm. »
Hallo,

Ich bin enttäuscht wieviel Potential hier gebunden wird bzw. sich binden lässt für einen "Schwachsinn der seinesgleichen sucht".
Natürlich ist es richtig, Unsinn als das zu benennen, was er ist. Wenn Du darauf hinaus willst, dass hier vielerlei durchaus fundierte Erklärungen gegeben wurden, warum der Stein kein Meteorit ist und die Fall-Geschichte des Finders wie von ihm erzählt nicht zutreffen kann, so ist die Zeit sicherlich nicht verschwendet. Anfangs bestand durchaus der Eindruck, eine konstruktive Aufklärung könnte den Finder erreichen. Im weiteren Verlauf hat sich das als irrig herausgestellt, jedoch an diesem Punkt die weiteren Behauptungen von spaziergaenger1889 zu ignorieren oder pauschal als Unfug zu bezeichnen, könnte kontraproduktiv sein. Einerseits, weil Widerspruch ohne Begründung kein Gewicht hat und nicht geeignet ist, jemanden zu überzeugen - eher noch ihn in seiner Sicht, er allein sei im Besitz der Wahrheit und die anderen alle minderwissend -, und andererseits, weil bloßes Schweigen sogar als Zustimmung aufgenommen werden könnte. Zu bedenken ist auch die Wirkung auf Leser mit geringerem Kenntnisstand, denen die ganzen Erläuterungen zur Mehrung ihres Wissens dienen können. Ich selbst habe als Laie auf vielen Gebieten jedenfalls schon eine ganze Menge gerade aus solchen Behauptungs-Entkräftungs-Threads gelernt.
Ob man weitere Einlassungen des Fragestellers, die in solcherart Threads meist irgendwann nur noch aus Vorwürfen des Schemas "ihr habt doch alle keine Ahnung!!!" bestehen, weiter kommentieren muss, sei aus Sicht des Erkenntnisgewinns dahingestellt. Aber jeder, der das möchte, wird das tun, weil er Zeit und Lust dazu hat. Das muss nicht bedeuten, dass deswegen Potenzial anderswo nicht zur Verfügung steht.

Wir sind hier zu keiner eindeutigen Identifikation des Gesteins gekommen, jedoch zu der sicheren Aussage, dass es kein Meteorit ist. Die verschiedenen Vorschläge samt Herleitung, um was es sich bei dem Gestein handeln könnte, sind meiner Meinung nach durchaus gewinnbringend, wenn es darum geht, etwas über Petrografie zu lernen.

An dieser Stelle könnte ich mir sogar selbst vorhalten lassen, mein Potenzial zu verschwenden, indem ich dieses Metathema erörtere, statt mein Wissen in einem der anderen Threads einzubringen. Aber selbst diese Erörterung bringt mir etwas - ich versuche, die Dynamik dieses Typs von Thread zu verstehen und für mich mögliche Verhaltensweisen und Gesprächsregeln für zukünftige Diskussionen dieser Art abzuleiten. Im Sinne von: Bevor ich andere zum Einhalten bestimmter von mir gewünschter Verhaltensweisen auffordere, hinterfrage ich zunächst, ob mein Verhalten konstruktiv ist und überhaupt als Beispiel dienen kann.

Gruß,
Rainer

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 716
    • Meteorite Recon
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #43 am: April 29, 2016, 09:21:28 vorm. »
Ein Plädoyer für die Vernunft. Danke Rainer.

Offline firestone

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 17
Re: 28 kg Meteorit in den Garten gekracht !
« Antwort #44 am: April 29, 2016, 13:01:55 nachm. »
@ Rainer; Dein Geschriebenes zeichnet Dich als Gutmensch aus welcher ich auch meist bin so ich denn Ernsthaftigkeit erfahre. Meine Ansicht ist eben nur die Besagte von Besagtem und vor dem Hintergrund dass früh zu erkennen war dass es sich hier um einen "Unbelehrbaren" handelt welche m. E. hier den Fachleuten Einrede erteilt und das mit Worten und einer Satzwahl die mir eben nach, ich bitte um Verzeihung, Verarschung riecht. "Meine holde Maid", "mein Geologe und Nachbar" usw. ich möchte nicht nocheinmal alles beschreiben aber was ist das bitte für ein Geschwätz und Bullshit, oder Alkohol oder gar Drogen? Nein, mal ganz im Ernst. Und wer glaubt hier bitte ernsthaft dass dieser Mensch in seinen Ansichten über seinen mit Märchen behafteten Fund jemals durch eine noch so zart geschilderte Verneinung zu dem Verhüttungsnebenprodukt bekehrbar wäre...??? Nein, das muss man sagen dürfen. Sorry  und Gruss an alle die auch vielleicht hiefür Verständnis haben...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung