Autor Thema: Meteorit der durch das dach schlug  (Gelesen 21331 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #15 am: September 05, 2008, 23:06:08 Nachmittag »
...er ist nicht magnetisch. Er ist großporig...

Beides eher Indikatoren für Nichtmeteoritisches, aber schick doch trotzdem bitte einmal
ein Foto dieses Stücks! Wie waren denn die genauen Fundumstände - beschreib mal....

Alex

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #16 am: September 06, 2008, 02:58:06 Vormittag »
Hallo,

man erlaube mir, den Faden mal gedankenexperimentmäßig weiterzuspinnen: Wenn es sich - ich denke, da kann man von einer mehr als weit über 99%igen Wahrscheinlichkeit ausgehen - NICHT um einen Meteoriten handelt... Was ist es dann?

Sicher kein Köttel aus einer Flugzeugtoilette. Ich tippe auf Weltraumschrott, Hitzeschild oder so, denn Hitzeschilder sollten ja die Eigenschaft haben, nicht gleich zu zerbröseln, wenn sie in die Lufthülle von Mutter Erde eintauchen... oder?

Gruß
§Bernd

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #17 am: September 06, 2008, 08:35:17 Vormittag »
Morgen Bernd ,

Also wenn es sich wirklich um ein Hitzeschild Teil handeln sollte wäre es Fatal , den diese Teil sind gebautworden um Kapseln Heil wieder nach unten zu bekommen , da es sich in 99,99% um Bemannte Kapseln handelt .
Ich kenne nur Zwei fälle wo das anders war , einen , da handelte es sich um Kapseln mit Fotomaterial in den 60' er Jahren , der andere Fall war die Kapsel mit Kometen Staub im Letzten Jahr .
In der Bemannten Raumfahrt wird von den Amerikanern ein Keramik als Hitzeschutzschild verwendet , diese ist Extrem Leicht , aber auch sehr zerbrechlich , und würde weder ein Dach zerschlagen noch durch die Äste eines Baum kommen ohne sich in Staub zu verwandeln .
Die Russen verwenden eine Art Teflonmaterial das Fast schwarz ist und nicht Porös ist .
was die Chinesen verwenden  :nixweiss:
Deshalb gehe ich nicht von Weltraumschrott aus , den das Material das meistens noch die Erdoberfläche erreicht ist dann noch ausgeglühtes Metall  :weissefahne:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #18 am: September 06, 2008, 12:42:03 Nachmittag »
Hallo herbius,

wann kommt denn Dein Sohn immer so??
Gestern scheinbar nicht mehr.
Und heute scheint er auch noch nicht da gewesen zu sein?
Ich dachte schon,weil Du vorhin online warst,kommen auch gleich die Bilder.
Hm,ich weis garnicht wie man sich bei einem so "bedeutenden" Ereignis
so viel Zeit nehmen kann.....  :nixweiss:

Gruß Mirko

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #19 am: September 06, 2008, 15:13:35 Nachmittag »
Da muß ich übrigens dem ironmet beipflichten, herbius, denn ich sehe
Dich hier dauernd online, aber Fotos fehlen immer noch. Also...??? Und
wenn Du schon dauernd hier präsent bist und sagst, Fotos könne erst
Dein Sohn einstellen, warum beschreibst Du hier vorerst nicht genauer
die eigentliche Fundsituation, wenigstens in Worten einstweilen?

Sollte es ein echter Meteorit sein, was ich nach alledem um so mehr
schwer anzweifle, es sei denn, Du entkräftest Zweifel endlich, statt hier
nur passiv zuzuschauen, wäre es ein großer Frevel zu warten - nicht etwa,
weil ich Dir Böses will, sondern weil ich das Argument "kurzlebige Isotope"
genannt hatte, und die Zeit seit dem Fall doch tatsächlich sehr kritisch ist!

Und nun bitte Du: was hältst Du denn von einem weiteren erklärenden
Beitrag, zur Not auch erst einmal ohne Fotos? Die Details, inclusive Baum
und Dach usw liessen sich doch erst mal auch in beschreibende Worte
fassen, meinst Du denn nicht? Hat der Baum über dem Dach Verletzungen,
wie sieht das Dach aus, hat es Splitter gemacht an der Fundstelle etc etc...

Alex
« Letzte Änderung: September 06, 2008, 16:09:12 Nachmittag von gsac »

Peter5

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #20 am: September 06, 2008, 16:34:45 Nachmittag »
Zitat
..Sicher kein Köttel aus einer Flugzeugtoilette...

.. das ist gar nicht so abwegig...wenn Ihr wüsstest, was schon alles aus einem Flugzeug "gefallen" ist und dann irgendwo "eingeschlagen" ist.. :smile:..das muss nicht nur ein Köttel sein....Eisbrocken aus dem Küchen-Eisfach des Flugzeugs und vieles mehr ..

.. aber gebt dem armen Herbius doch noch mal ein bisschen Zeit .. :laughing:...auch wenn ich die leichte Ungeduld nachempfinden kann..sind aber erst noch nicht mal 2 Tage rum.. :prostbier:

.. kommt aber auf der anderen Seite ja auch nicht alle Tage vor, dass ein echter Meteorit durchs Dach einschlägt..meines Wissens ist irgendwann mal ein Meteorit auf ein Autodach eingeschlagen..das ist aber schon sehr lange her und der muss ja dann auch schon ein ganz schönes Gewicht gehabt haben.. :smile: ..sonst habe ich von so etwas bisher noch nie gehört.. :gruebel:... :smile:


Gruß Peter5 ... :winke:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #21 am: September 06, 2008, 16:45:53 Nachmittag »
Hallo,

hatte gestern abend herbius folgende PM geschickt:

Hallo herbius.

wenn du digitalbilder hast, kannst du sie mir auch mailen und ich setze sie für dich rein !!!

Gruß - MetGold    info@jgr-apolda.de


... nix Antwort, nix Bilder, na ja, keine Antwort ist auch 'ne Antwort.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #22 am: September 06, 2008, 17:17:08 Nachmittag »
Hallo Peter5,

na ja,wieviel Zeit braucht denn ein Mensch für sowas???????????

Also ich sage mal so:
Wenn jemand so etwas für einen Meteoriten / Meteoritenfall hält,dann ganz begeistert ist und
im Internet nach einer geeigneten Plattform sucht,jemandem das mitzuteilen.
Was ja hier geschehen ist (auch ohne den hilfreichen Sohn) und die Bilder auch schon
fertig sind (ebenfalls ohne Sohn gemacht!),Metgold sich anbietet das einstellen der Bilder
zu übernehmen und sich dann keiner mehr meldet?
Zudem unserer Herbius vor lauter Meteoriten-Freude nur so sprüht und in aller Ruhe in anderen
Beiträgen zu lesen bevorzugt.

Also für mich klingt das leider alles nur nach Schall und Rauch !!!
Sorry Herbius,aber ich denke Du willst Dich nur an einigen Antworten hier im Forum belustigen!
Damit bist Du hier aber leider falsch.

Für mich ist dieses Thema hier dann abgehakt. :winke:

Hallo,ist da das Kriminalforum???
.....hier wurde gerade jemand auf offener Straße erschossen !!

...ja dann ruf doch die Polizei an !!

Ja,mach ich gleich!
Das Telefon hab ich schon.
Nur weis ich damit nicht umzugehen!
Aber mein Sohn kommt gleich,der kann dann die Meldung bei der Polizei machen!!! :auslachl:



Hoffentlich haben wir es in Zukunft nur mit ernst gemeinten Beiträgen zu tun!
Schade um die Zeit,die man sinnlos wegen eines Spaßvogels hier verschwendet!

Gruß Mirko


astro112233

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #23 am: September 06, 2008, 19:18:59 Nachmittag »
Spaßvogel finde ich gut,

jedoch sehr wohlwollend und lieblich definiert. Wenn ein Mensch die Fähigkeit aufweist, sich ohne Betreuer im Internet zu tummeln und sogar noch selbstständig in diesem hervorragenden Forum anzumelden, gehört dieser eher nicht der bedauerlichen minderbegabten Gruppe der Bevölkerung an. 

Als drittklassiger Aprilscherz ginge dieses bereits sehr strapazierte Geschichtchen noch durch.  :lacher:

Heribus ist nicht Heribus sondern ein verschmähter Irrläufer der unter seinem bemoosten Stein lebt und auf diese charmante Art um die vermisste Anerkennung der Menschheit buhlt. 

Heribus hatte eine schlechte Kindheit.

Die Batterien seiner Digitalkamera von Schlecker sind leider leer.

Das aufgebrochene Sparschweinchen seines fiktiven Sohnes ist leider auch leer. Folglich keine neuen Batterien und keine Sensationsbilder. 

Sein geliebter Sohn wurde beim Diebstahl neuer Batterien ertappt und verhaftet.   

Heribus verkaufte die Bilder heimlich an die Bild Zeitung und bekommt als Gegenleistung einen TV Auftritt mit Verona Pooth am Marmeladeregal. 

Heribus wurde zwischenzeitlich von einem Großmeteoriten getroffen und erlag seinen Verletzungen.  :wow:

Heribus Ruhe in Frieden und der Meteoritengott sei seiner armen Seele gnädig.  :super:

Amen
 :baetsch:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #24 am: September 07, 2008, 21:14:49 Nachmittag »
herbius, herbius, herbius,

o.k. du bekommst Rentner-Bonus aber trotzdem ...

Habe dein Bild erhalten, viele Pixel hat es ja, aber scharf ist es nicht.

Du hast mir gemailt, daß du eine gute Digitalkamera hättest, die haben meist eine Makro-Funktion - in dieser Einstellung kann man scharfe Nahaufnahmen machen, wenn man nicht zu sehr nah ran geht oder den Zoom soweit hochgedreht hat.

.. und was gibst du denn dem Bild für einen Namen, wo sich alle Programme die Seele verstauchen :dizzy: :
     
        !cid_000a01c91112$3518efc0$db3e9858@herbert.jpg

So nun zu dem verschwommenen Foto:

 :belehr:  Ein frisch gefallener Meteorit hat immer eine dunkle (schwärzliche) Schmelzkruste. Selbst wenn er beim Durchschlagen deines Laubendaches sich etwas verletzt hätte, müßte noch viel Kruste davon dran sein, auch dann, wenn du das Stück schon Monate oder Jahre zu hause aufbewahrt hast.

Ich habe keine Ahnung, was es sein könnte ... irgend ein Sandstein, Betonbrocken aus dem Brecher ...

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #25 am: September 07, 2008, 21:38:42 Nachmittag »
Sieht mir nach vulkanischem Ursprung aus - ganz sicher kein Meteorit! Ich habe
eine Menge solcher Steine am Mount St. Helens und auf Lanzarote gefunden.

Aber wie kommt so etwas (..hierzulande!) bei Dir durchs Dach, und prallt vorher
vom Baum ab?

:gruebel: Alex

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #26 am: September 07, 2008, 23:14:40 Nachmittag »
Hallo,

gerade ist ein scharfes Bild  :super: eingetrudelt.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #27 am: September 07, 2008, 23:20:40 Nachmittag »
...

hab' noch einen Ausschnitt vom letzten Bild gemacht:

... allerdings hat das an meiner Meinung zu dem Stück nichts geändert - Meteoritewrong !
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Jens ohne z

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #28 am: September 07, 2008, 23:26:34 Nachmittag »
das sieht aber sehr nach einem Tuff aus. Es könnte natürlich auch eine Schlacke sein.
Wenn das Teil Tatsächlich durch das Dach kam, würde ich mir über die Nachbarn Gedanken machen..  :fluester:

Grüße
Jens

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #29 am: September 07, 2008, 23:27:25 Nachmittag »
Hallo Peter,

das gute Stück sieht wirklich irgendwie vulkanisch aus  :gruebel: . Wo steht eigentlich der nächste Vulkan und wie weit kann er spucken  :lacher: ?

 :prostbier:
Dirk

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung