Autor Thema: Software zur Archivierung der Sammlung  (Gelesen 11400 mal)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Software zur Archivierung der Sammlung
« am: Februar 28, 2009, 14:03:07 nachm. »
Hallo Forum!

Ich habe mich in letzter Zeit nach einer Archivierungssoftware umgesehen.
Leider gibt es da nichts speziell für Meteorite. Ich bin zwar auch auf einige frei konfigurierbare Programme gestoßen, von denen mich jedoch letztendlich keines überzeugt hat.

Ich bin dann schließlich bei einem Programm gelandet, das für Mineralien gedacht ist:
GS-Mineralien-Verwaltung:
http://www.sammlersoftware.de/product_info.php?products_id=81
Das wurde auch schonmal hier im Forum erwähnt. Ich glaube einige Mineralisten hier verwenden es. Ich selbst bin mit dem Programm überaus zufrieden. Günstig ist es auch.

Es hat halt nur den Nachteil, dass es nicht genau auf Meteorite passt. Viele der gelisteten Eigenschaften von Mineralien sind bei Meteoriten uninteressant bzw. nicht vorhanden. Dafür fehlen wiederum andere, die wichtig wären. Dadurch musste ich einige Abstriche in Kauf nehmen und diverse Felder einfach für andere Inhalte als angegeben verwenden. Für mich persönlich ist das ertragbar, aber nicht jedem gefällt es  z.B. ein Feld über dem Mohshärte steht für den Verwitterungsgrad zu verwenden.

Der Hersteller bietet jedoch noch einige Verwaltungsprogramme mehr an, die auf andere Sammelgebiete zugeschnitten sind. In der Grundstruktur sind diese Programme alle gleich.

Lange Rede kurzer Sinn:
Ich habe den Entwickler der Software angeschrieben und mich nach der Möglichkeit erkundigt, ob er solch ein Programm, zu ähnlichem Preis, speziell für Meteorite erstellen könnte, wenn man ihm die benötigten Felder und Auswahllisten zu Verfügung stellt.

Soeben habe ich eine positive Antwort erhalten.

Ich hoffe nun, dass hier tatsächlich Interesse an sowas besteht.
In diesem Falle könnten wir nämlich hier im Forum selbst festlegen welche Felder und Auswahllisten in das Programm integriert werden.

Gruß
Ben


Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #1 am: Februar 28, 2009, 14:34:10 nachm. »
Für den Preis auf Meteoriten zugeschnitten? Würde ich sofort nehmen!

Eine Diskussionsgrundlage für die Felder wären einige aus der Encyclopedia of Meteorites

Name
Contry and Place
Observed Fall
Date of find or fall
Class
Material

Inventory Reference
Weight in collection
Size
Format

Seller
Price
Date of purchase
Status


Gruß

André

Sag mir mal meine Meinung...

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2915
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #2 am: Februar 28, 2009, 17:24:39 nachm. »
Hallo alle,
ich habe gerade mit meiner Datenbank verglichen, ich habe da noch ein Feld Literatur, wo z.B. das Met. Bull. steht, in dem er veröffendlicht wurde.
Auswahlfelder sollten editierbar sein, denn was wissen wir, was in zwei oder fünf Jahren für Klassifikationen unterschieden werden. Vor Jahren hätte niemand LUN programmiert und noch früher hätte Stein, Eisen, und Steineisen ausgereicht.
Ulrich
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #3 am: Februar 28, 2009, 18:36:23 nachm. »
Hallo.  :winke:

"...ich habe da noch ein Feld Literatur, wo z.B. das Met. Bull. steht, in dem er veröffendlicht wurde..."
Ein größeres mehrzeiliges Feld für solche zusätzlichen Infos ist extra vorhanden.
Außerden gibt es noch vier frei belegbare und benennbare Felder.

"...Auswahlfelder sollten editierbar sein..."
'Die Auswahllisten sind alle editierbar und können nach belieben angepasst werden.

"...Zugriff auf den Inhalt der Datenbank mit externen Programmen - vorzugsweise mit SQL-Statements..."
Die Daten werden in einer Filemaker-Datenbank (.USR) gespeichert.
Keine Ahnung, ob da ein externer SQL-Zugriff möglich ist.

Exportieren geht in viele Formate. Unter anderem z.B. in excel, dbf, lotus, xml und cvs.
Importieren übrigends auch. Wer also seine Sammlung in einem dieser Formate gespeichert hat, kann die einfach einlesen.

Gruß
Ben

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 788
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #4 am: Februar 28, 2009, 18:54:08 nachm. »
Hallo Ben und andere Forumteilnehmer

Ich verwende für meine Sammlungsstücke eine massgeschneiderte Access-DB, die mir vor Jahren (10 oder so) unser foraler Kollege Herb aus dem Ösiland  :kiss: nach meinen Angaben gebastelt hat. Ich hab dann nur noch eine Feinanpassung der Maske gemacht und bin über die Jahre sehr zufrieden damit.

Zwei Beispiele („Allende“ und „North Chile“, eben vom PC abfotografiert), zeigen den Aufbau der Maske sehr schön. Jedes Sammlungsstück erhält eine eigenständige Nummer, die in drei Teile aufgeteilt ist: Gruppenzugehörigkeit (Beispiel: „C“ für Kohlige Chondrite oder „IR“ für Eisen, dann zwei Ziffern für das Beschaffungsjahr (Beispiel: C99 = Kohliger Chondrit, seit 1999 in meiner bescheidenen Sammlung) und zum Schluss hinter dem Bindestrich eine ein bis zweistellige Zahl, die anzeigt, das wievielte Kohlige Chondritenstück es sich bei dem in der Datenbank erfassten Stück in dem Beschaffungsjahr handelt. Das hört sich im ersten Moment vielleicht kompliziert an, ist aber ganz simpel. Jedes Sammlungsstück erhält damit eine unverwechselbare Nummer. Schneide oder breche ich ein Stück und möchte beide Stücke in der Datenbank erfassen, so bekommen beide Stücke eine eigene Nummer hinter dem Bindestrich, weil jede Nummer nur ein einziges Mal in der Datenbank erfasst sein kann. Bekomme ich als Beispiel 10 Stücke neu, dann muss ich jedes Stück separat erfassen oder ich gebe eine einzige Nummer unter der ich dann alle 10 Stücke als "Lot, 10 pieces" erfasse.

Jeder macht es so wie er es für richtig hält. Ich habe eine für meine Sammlung ideale Lösung gefunden. Für eine andere Sammlung mag meine verwendete Access-DB aber vielleicht zu aufwendig oder nicht ganz passend sein.

Gruss, Allende  :hut:

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #5 am: Februar 28, 2009, 19:28:06 nachm. »
Hallo Allende

Ja, mir so eine Access-Datenbank zusammenzubasteln, hatte ich auch im Sinn.
Hätte den Vorteil gehabt, dass ich die Sache genau auf meine Bedürfnisse hin hätte anpassen können.
Mich hat aber der Arbeitsaufwand abgeschreckt, da ich ein absoluter Access-Dilletant bin.
Da hätte ich mich erst mal einarbeiten müssen.

Gruß
Ben

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #6 am: Februar 28, 2009, 21:36:19 nachm. »
Das Ganze könnte dann in etwa so aussehen:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #7 am: Februar 28, 2009, 21:46:35 nachm. »
Hallo Ben,

gut durchdacht  :super:, aber für mich persönlich zu überladen.


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #8 am: Februar 28, 2009, 22:06:40 nachm. »
Hallo Metgold

Tja, du wirst lachen, für mich eigentlich auch.  :smile:
Ich neige normalerweise eher zur Beschränkung auf das Wesentliche und würde im Grunde auch nur einen Teil der Felder benötigen.

Die Vielfalt der Eingabemöglichkeiten ist allerdings im Originalprogramm schon so angelegt.
Da hab ich halt die vorhandenen Felder mit allem belegt was man so brauchen könnte.
Ist ja sogar noch eins übergeblieben. ;-)

Gruß
Ben

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #9 am: März 01, 2009, 15:02:09 nachm. »
Hi!

Ich hatte nochmal kurz Kontakt mit dem Hersteller.

Zum Programm hab ich ja schon im Eingangsposting verlinkt. Da sind alle Eigenschaften beschrieben. Praktisch alle diese Features sind ja auch für Meteoriten sinnvoll. Es müssen also nur die Datenfelder entsprechend abgeändert zu werden. Alles andere kann so bleiben. Es ändert sich da also nur die Eingabemaske auf der linken Seite des Hauptfensters.
http://www.sammlersoftware.de/images/MIVg-1.jpg

Es ginge übrigends auch, dies nicht als Änderung, sondern als Zusatz zu programmieren. Also eine kombinierte Mineralien-Meteoriten-Verwaltung mit zwei verschiedenen Datensätzen und Eingabemasken. Das hätte den Vorteil, dass man Mineralien und Meteoriten mit einem Programm verwalten könnte. Es gibt ja doch vielleicht einige hier die beides sammeln.

Über die Dinge, die in beiden Fällen (Met. und Min.) gleich sind, brauchen wir uns also nicht den Kopf zu zerbrechen. Da wird nix geändert.

Als meteoritenspezifische Felder schlage ich folgendes vor:


Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #10 am: März 01, 2009, 15:02:58 nachm. »
Zu den Auswahllisten:
Sehr schön ist, dass auch die Felder mit Auswahllisten alle zusätzlich editierbar sind. Man kann da also auch Sachen reinschreiben, die nicht in der Liste auftauchen. Aber auch die Listen selbst kann man ändern und den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Bei der Klassifizierung konnte ich mich nicht wirklich entscheiden, wie ich das in Klasse und Unterklasse aufsplitte, deshalb stelle ich mal zwei Versionen zur Diskussion:
Klasse (Unterklasse)

1. Version:
Eisen (IAB, IC, IIAB, IIC, IID, IIE, IIF, IIG, IIIAB, IIICD=IABsL, IIIE, IIIF, IVA, IVB, ungr.)
Stein-Eisen (Pallasit, Mesosiderit)
Chondrit (L, LL, H, CB, CH, CI, CK, CM, CO, CR, CV, R, K, EH, EL, ungr.)
Achondrit (Acapulcoit, Lodranit, Winonait,, Howardit, Eukrit, Diogenit, Angrit, Aubrit, Ureilit, Brachinit, Mars, Mond)
ungr.

2. Version:
Eisen (IAB, IC, IIAB, IIC, IID, IIE, IIF, IIG, IIIAB, IIICD=IABsL, IIIE, IIIF, IVA, IVB, ungr.)
Pallasit
Mesosiderit
Gewöhnlicher Chondrit (L, LL, H)
Kohliger Chondrit (CB, CH, CI, CK, CM, CO, CR, CV)
Rumuriti Chondrit
Kakangari Chondrit
Enstatit Chondrit (EH, EL)
Primitiver Achondrit (Acapulcoit, Lodranit, Winonait)
HED Achondrit (Howardit, Eukrit, Diogenit)
Asteroidaler Achondrit (Angrit, Aubrit, Ureilit, Brachinit)
Mars (Shergottit, Nakhlit)
Mond (Brekkzie, Basalt)
ungr.

Die strukturelle Klassifikation:
HEX, Ogg, Og, Om, Of, Off, Opl, ATAX

Die Auswahlliste für das Feld "Format":
Individual
Fragment
Endstück
Teischeibe
Vollscheibe

Und zum Schluß noch das Feld "Erwerb"
Kauf
Tausch
Fund
Klau


Gruß
Ben  :winke:


Offline chief-impactor

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 605
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #11 am: März 01, 2009, 16:13:52 nachm. »
eine sammlungsverwaltung ist relativ leicht auf access basis zu bauen,
habe aber vor ca 1 jahr damit angefangen auf eine mysql/php lösung zu schwenken,
um eine gemeinsame datenbasis für zb meine webseite zu haben.
mysql db auf meinem pc und beim provider synchronisieren,
die webseite fragt halt nur ein paar parameter ab
verwaltungsseite hat noch ein kollege in arbeit, daher zz leider kein bild...

gruss olaf

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #12 am: März 04, 2009, 17:34:27 nachm. »
Hi.  :winke:

Hmm, scheint ja nicht viel Diskussionsbedarf zu geben.
Na, dann mach ich das mal, wie ich es für passend halte...

Gruß
Ben

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #13 am: März 04, 2009, 19:13:01 nachm. »
Hallo Ben,

 :imsorry:, ich persönlich habe hier wirklich keinen Diskussionsbedarf, da ich die Datenbank von mc verwende, und diese genau für meine Bedürfnise kreiert wurde und nur noch bei einigen Zusatzfeatures in Arbeit ist, ich aber schon voll damit arbeiten kann und tue.
Hatte sie ja weiter vorn im Thema schon vorgestellt.


 :winken:   MetGold


Verkaufte oder Geteilte werden rot dargestellt:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline ben.g

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1541
Re: Software zur Archivierung der Sammlung
« Antwort #14 am: März 04, 2009, 19:24:21 nachm. »
Hallo Metgold.  :winke:

Na, das sollte ja auch kein Vorwurf sein, falls das so rübergekommen ist.  :smile:
Hätte ja nur sein können, dass jemand der Interesse an so einem Programm hat, noch Vorschläge oder Berichtigungen einbringen will.

Gruß
Ben

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung