Autor Thema: UREILITE  (Gelesen 18363 mal)

Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: UREILITE
« Antwort #30 am: April 05, 2009, 19:43:56 Nachmittag »
Die letzten beiden Ureilite, die ich noch zeigen will, sind meine 5,1g-Teilscheibe vom Shisr 007, die in den Olivinen mosaikartige Strukturen zeigt und ein kleines 4,2g schweres Fragment vom NWA 3140.


Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2017
Re: UREILITE
« Antwort #31 am: April 05, 2009, 19:45:10 Nachmittag »
Hi,

also der NWA 5391 sieht wirklich super aus!

 :fluester:(Dirk du hast ne PM) :fluester:

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #32 am: April 05, 2009, 20:54:18 Nachmittag »
Vom Hupé’schen NWA 2624 Ureiliten befinden sich drei Scheibchen (3, 3.8, 4 Gamm) in meiner Sammlung. Auch dieser Ureilit besitzt, wie Dirks NWA 5391 große, grüne, durchscheinende Pyroxen-Megakristalle (Pigeonit) und  die Ränder der Kristallkörner sehen sägezahnähnlich aus.

Mit ureilitischem Gruß,

Bernd  :hut:

Offline JaH073

  • Moderator
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: UREILITE
« Antwort #33 am: April 05, 2009, 21:06:48 Nachmittag »
Hallo,

hier ist einer meiner Ureilite.
Dieser hier hat mich fast an den Rand der Verzweiflung gebracht.    :crying:
Es war ja nicht der erste URE den ich geschnitten habe und weis daher, daß da einige harte Stücke dabei sein können, aber dieser hier war härter als alle anderen die ich vorher hatte.
Für diese kleine Schnittfläche hab ich 2 niegelnagelneue Sägeblätter verbraucht.   :platt:
Das war´s dann aber auch. Mehr hab ich nicht daran geschnitten wie das Stück für die Klassifikation.
Mit dem Polieren hab ich dann auch irgendwann aufgehört..........................    :confused:

Viele Grüße

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: UREILITE
« Antwort #34 am: April 05, 2009, 21:14:04 Nachmittag »
Mann Hanno ,

das war aber ein "hartes" Stück arbeit  :platt:
Ich hoffe das sih das alles gelohnt hat.

Bis dann Lutz  :winke: 
Aller Anfang ist schwer !!

Offline JaH073

  • Moderator
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2078
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: UREILITE
« Antwort #35 am: April 05, 2009, 21:16:37 Nachmittag »
Hallo Lutz,

es lohnt sich immer einen Met zu schneiden.
Man lernt jedes Mal dazu.   :super:

Viele Grüße

Hanno
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, umso mehr funkelt und strahlt der Stein.

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #36 am: April 05, 2009, 21:18:37 Nachmittag »
NWA 3135 (TKW 45.8 gr) präsentiert sich mit frischer, schwarzer, glänzender Schmelzkruste. Dieses Scheibchen (samt Photo) von 7.8 Gramm stammt von den Hupés. Beim Schneiden machte er wegen seiner Mikrodiamanten, wie von Stefan weiter oben und auch von Hanno eben beschrieben, manchem Sägeblatt den Garaus.

Bernd  :winke:

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #37 am: April 05, 2009, 21:20:39 Nachmittag »
Bei 16-facher Vergrößerung erkennt man bei NWA 3135 zahlreiche triple junctions.

Bernd  :winke:

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #38 am: April 05, 2009, 21:37:01 Nachmittag »
Hallo Dirk und Forum,

Vom NWA 3140 besitze ich dieses kleine Scheibchen von 3.05 Gramm. Ich bekam es von MexicoDoug im Tausch gegen meinen Silao (4 Gramm). An den Silao ist zwar schwerer ranzukommen als an NWA 3140 aber da Doug als Mexikaner so sehr darauf erpicht war, habe ich in den Tausch eingewilligt. Bei ihm ist der Silao auch bestens aufgehoben!

Bernd  :hut:

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #39 am: April 05, 2009, 21:53:29 Nachmittag »
Hallo Ureiliter,  :winke:

Noch ein Ureilit (6.2 Gramm) aus meiner Sammlung: NWA 4481. Auch er zeichnet sich aus durch zahlreiche triple junctions mit gut ausgebildeten (euhedralen) Kristallen und ferner besitzt NWA 4481 schöne, grüne bis gelbe, durchscheinende Olivinkristalle. Das Bild stammt von den Hupés.

Herzliche Grüße,

Bernd  :hut:

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #40 am: April 05, 2009, 22:18:17 Nachmittag »
Ich habe noch einen im kreuzpolarisierten Licht recht farbenfrohen Dünnschliff eines (zum Zeitpunkt des Ersteigerns auf Ebay) unklassifizierten Ureiliten, der von Ivan Koutyrev stammte. Er weist zahlreiche simply twinned pyroxenes auf – und natürlich wieder die charakteristischen triple junctions. Könnte sich eventuell um Dhofar 1170 handeln.

Bernd  :winke:

Allende

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #41 am: April 05, 2009, 22:51:32 Nachmittag »
Jetzt aber die fehlenden zwei Bilder von meinem Kenna-Klotz

Gruss, Allende  :hut:

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: UREILITE
« Antwort #42 am: April 05, 2009, 23:03:58 Nachmittag »
Hallo  :hut:

ich hatte mal im Amiland bei der 2005 METEORITE COMMUNITY CHARITY RAFFLE mitgemacht. Dort fiel mir einer der Preise in die Hände  :wow: :lechz:

Unter anderem dieses Stückchen:

NWA 2651........7,3 Gramm


Gruß;

Andreas



Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: UREILITE
« Antwort #43 am: April 05, 2009, 23:13:57 Nachmittag »
....und man hat ja damals nix ghabt, in der guten alten, in der Goldenen Zeit.

Preismeister 2000, soll ich Euch mal sagen, was dereinst die DaG-Ureilite gekostet hatten, als es mit ihnen losging?

Inflationsbereinigte Durchschnittspreise:

DaG 084      124$/g
DaG 319      134$/g
DaG 340      115$/g
DaG 485      171$/g
DaG 801      192$/g
Goulpara      709$/g
SAH 98501   308$/g
SAH 98505   209$/g
SAH 99201   240$/g
Bartail         625 Franz.Francs damals (bin zu faul zum umrechnen).

Da is mir damals schon die Flatter gegangen, als ich jenen "El Gounem" - was aus dem wohl geworden ist? - diskret für nur 60$/g für meine Sammlung angeboten bekommen hatte.  

Keiiiine 10 Jahr ists her!
Also Kinder, freuen wir uns an der aktuellen Preiskrise, greifen wir zu, sowas kommt nie wieder!!

  :prostbier:
Mettmann  
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Thin Section

  • Gast
Re: UREILITE
« Antwort #44 am: April 05, 2009, 23:17:14 Nachmittag »
Hallo Andreas  :super:  !

Im MetBull. wird ja erwähnt, daß er dem NWA 2624, den ich vorhin hier einbrachte, ähnelt und die Ähnlichkeit (auch der Bescheibung im Bulletin) ist frappierend, also wahrscheinlich ein sg. pairing.

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung