Autor Thema: Ensisheim 2011  (Gelesen 33474 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6105
    • karmaka
Re: Ensisheim 2011
« Antwort #150 am: Juli 17, 2011, 20:19:51 Nachmittag »
Bob Verish, der übrigens ein sehr angenehmer Gesprächspartner ist, wie ich in Ensisheim feststellen durfte, hat einen Artikel über Ensisheim 2011 in der neuen Ausgabe der Meteorite-Times geschrieben:

http://www.meteorite-times.com/bobs-findings/ensisheim-2011/

Der Artikel beinhaltet übrigens Links zu den Fotogallerien von Hanno, Mirko und Peter.  :smile:

 :prostbier:

Martin

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Ensisheim 2011
« Antwort #151 am: Juli 17, 2011, 21:10:46 Nachmittag »
Bob Verish, der übrigens ein sehr angenehmer Gesprächspartner ist, wie ich in
Ensisheim feststellen durfte, hat einen Artikel über Ensisheim 2011 in der neuen
Ausgabe der Meteorite-Times geschrieben:

Bob war früher als Soldat der US-Army einige Jahre in Süddeutschland stationiert. Ein
in der Tat recht angenehmer Gesprächs- und Mailpartner. Hatte er eigentlich Proben
seines LA-Meteoriten dabei? Dieser Meteorit hat ja eine eigentümliche, interessante
"Fundgeschichte"...

Alex

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4189
Re: Ensisheim 2011
« Antwort #152 am: Juli 17, 2011, 22:14:37 Nachmittag »
Hier eines meiner beiden Sammlungspröbchen von Bobs Los Angeles SNC:

Impakt-Brekzie des Monats Februar - zeigt eure Spitzenstücke!
« Antworten #100 am: Februar 03, 2011, 18:58:19 nachm. »


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2941
Re: Ensisheim 2011
« Antwort #153 am: Juli 18, 2011, 08:51:02 Vormittag »

Bob war früher als Soldat der US-Army einige Jahre in Süddeutschland stationiert. Ein
in der Tat recht angenehmer Gesprächs- und Mailpartner. Hatte er eigentlich Proben
seines LA-Meteoriten dabei? Dieser Meteorit hat ja eine eigentümliche, interessante
"Fundgeschichte"...

Alex

Hallo Alex,

das kann ich bestätigen! Ich hielt ca. 2 g seines LA-Fundes in Händen. War leider nicht für mich :crying:.

Gruß,
andi

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung