Autor Thema: Meteorit ?  (Gelesen 11931 mal)

DerHansi

  • Gast
Meteorit ?
« am: Mai 21, 2012, 16:06:15 Nachmittag »
Hallo, ich komme aus Sachsen und bin 28 Jahre alt.
Seit ca 1 1/2 Jahren gehe ich gelegentlich Sondeln.
Eigentlich alte Münzen etc.
Da ich zwischenzeitlich auch ein Teleskop besaß bin ich
auf das Thema Meteoriten aufmerksam geworden.
Gestern war ich also mal wieder sondeln und holte diesen Klumpen verwittertes Eisen aus der Erde.
Das ding ist mächtig schwer und mir kam der Gedanke ob es sich hierbei vieleicht um einen Meteoriten handeln könnte.
Ich hoffe Ihr könnt mir etwas dazu sagen.
Ich danke euch im voraus.

MfG DerHansi
http://img502.imageshack.us/img502/5492/dscn2162.jpg
http://img859.imageshack.us/img859/9161/dscn2163m.jpg
http://img109.imageshack.us/img109/2058/dscn2168a.jpg
auf dem letzten Bild sieht man wie es unter der Kruste aussieht, habe dort mit einer Feile angeschliffen.
P.s sorry für die externen Links aber die Bilder waren zu groß

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #1 am: Mai 21, 2012, 16:12:49 Nachmittag »
Hallo DerHansi,

willkommen im Forum!

Das letzte Foto ist das Aussagekräftigste, allerdings ob's genug ist? Besonders die eine Kuhle läßt Eisenschlacke vermuten. Am besten die angeschliffene Fläche noch ordentlich polieren und mit verdünnter Salpetersäure 5-10%ig ätzen. (einschlägige Vorsichtsmaßnahmen erforderlich!)


 :winken:   MetGold

P.S Unbekanntes bitte immer zu "unbekannte Gesteine ...", werde es nachher verschieben!
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #2 am: Mai 21, 2012, 16:16:50 Nachmittag »
Danke für die schnelle Antwort.
Ja die Kuhle hat mich auch schon stutzig gemacht aber Ahnung hab ich halt keine.
Würde mich echt freuen wenn es einer wäre.
Wo bekommt man den die Salpetersäure her ?
Sollte ich es vieleicht mal zu einem Steinmetz bringen zum schleifen ?
Ist echt mühseelig das kleine Stück hat mich schon ne Stunde gekostet.
Danke, auch fürs verschieben.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #3 am: Mai 21, 2012, 16:26:17 Nachmittag »
Hallo,

nunja erst gröberes dann immer feineres Schiergelpapier würde es auch tun - wie du magst!
Salpetersäure aus Apotheke!
Aber hör dir doch ruhig erst ein paar weitere Meinungen an!

Am besten immer mindestens ein aussagefähiges Bild hochladen, falls später mal deine Bildquelle von dir gelöscht würde, wäre das ganze Thema unbrauchbar für andere Leser als Vergleichsobjekt!


 :winken:   MetGold


Hab hier das eine von dir mal passend gemacht:

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #4 am: Mai 21, 2012, 16:30:39 Nachmittag »
Danke für den Hinweis.
Und danke für das passend machen des Bildes( stelle mich zu dumm an ) :-)
Ok, dann warte ich noch was andere sagen, ich kann auch noch ein paar Bilder uploaden falls gewünscht.
Erstmal ein Danke an dich und an das Forum sehr freundlich hier.
MfG DerHansi

P.s ich schleif mal weiter in der Zeit :-)

Offline Alex08

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 216
Re: Meteorit ?
« Antwort #5 am: Mai 21, 2012, 16:57:22 Nachmittag »
Hallo DerHansi,

willkommen im Forum.

Könntest Du bitte Angaben zum Gewicht und zur Größe des Fundes machen,
also ein Bild mit Metermaß einstellen?

Alex08

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #6 am: Mai 21, 2012, 17:13:11 Nachmittag »
Ja kein Problem.
Nur das Gewicht kann ich nicht messen hab keine Waage :-(
http://img210.imageshack.us/img210/3601/dscn2172q.jpg
http://img822.imageshack.us/img822/6238/dscn2170s.jpg
http://img152.imageshack.us/img152/6412/dscn2171u.jpg
habe es mit Volumenverdränung probiert, es hat ca 90ccm laut einer Formel sollen das 702 Gramm sein ?!
Kommt mir eigentlich zuviel vor.
Ich schau mal ob ich eine andere Formle finde.

MfG DerHansi

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #7 am: Mai 21, 2012, 17:17:41 Nachmittag »
Hallo,

nach welcher Formel???  :gruebel:  Wenn man das Material nicht kennt und nur das Volumen bestimmt, kann es doch auch keine Formel geben!

Es ist ja weder massives Eisen noch sonst was homogenes! Man könnte höchstens sagen: Wenn es das und das wäre, dann würde es soundsoviel wiegen!


 :winken:   MetGold

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #8 am: Mai 21, 2012, 17:20:44 Nachmittag »
Ich dachte es handelt sich um Eisen, also googelte ich nach einer Formel wie man das Gewicht nach Volumen berechnet.
Sorry wenn ich da falsch lag :-)

Plagioklas

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #9 am: Mai 21, 2012, 17:41:06 Nachmittag »
Das Stück ist in jedem Fall Eisen und die Optik ist durchaus schon nahe dran. Ich denke mal mit der Dichteberechnung kommt man bei dem Exemplar nicht weit. So muss der Test, ob es schwer in der Hand liegt genügen.

Wenn man mal jetzt davon absieht, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es Menschengemacht ist, verdammt groß ist (über 99 %), ist das ein vergleichsweise guter Kandidat für einen möglichen Meteoriten. Abgesehen von der flachen Seite sieht das Stück jedenfalls genau so aus, wie ein Meteoritenfund in der deutschsprachigen Umgebung aussehen würde (Das weiße ist Kalk, wie er sich in manchen Böden um sämtliches Eisenhaltige legt). Von daher sollte doch eine korrekte Ätzung zur Probe machen. Aber nichtsdestotrotz ist das Teil höchstwahrscheinlich nicht echt, denn es gibt einfach vertdammt viel Eisen, das so aussieht.

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #10 am: Mai 21, 2012, 17:52:12 Nachmittag »
Ja mit dem Eisen hast du Recht, hab schon viel Schrott aus dem Acker gezogen.
In diesem Acker ist es bis jetzt das einzige Stück Eisen das keine erkennbare Form hat( Mutter, Bolzen etc)
Danke für den Hinweis das dass Weiße Kalk ist habe mich schon gefragt was es sein könnte.
Es lässt sich zumindest schlecht lösen, muss es Regelrecht mit Gewalt abkratzen.
Also ich habe noch eine Feinwaage für Münzen Ringe etc. Diese geht bis 100 Gramm und bei dem Stück Eisen kommt Error.
Ist also schonmal schwerer als 100 Gramm.
Was passiert beim Ätzen ?
Kommen dann erst die Struckturen zum Vorschein ?
Und ist, wenn nichts zusehen ist das ein sicheres Zeichen dafür das es Keiner ist ?
MfG Hansi

Offline Norbertit

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 346
Re: Meteorit ?
« Antwort #11 am: Mai 21, 2012, 18:54:32 Nachmittag »
Hallo Hansi,

ist Dein Fund eigentlich magnetisch? Ein echter Met wär`s. Eisenschrott oder sowas aber nicht,denke ich mal.
Oder was meinen die Met-Freaks im Forum dazu?

Gruß Norbert
Mente et Malleo

DerHansi

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #12 am: Mai 21, 2012, 19:00:39 Nachmittag »
Wie Magnetisch ?
Also er wird vom  Magneten angezogen aber er selber zieht kein anderes Metall an.
Weiß nicht, normaler Eisenschrott müsste normalerweise auch vom Magneten angezogen werden.
Schön wäre es ja wenn es einer ist.Aber deswegen bin ich ja hier um es herauszufinden.
MfG Hansi

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteorit ?
« Antwort #13 am: Mai 21, 2012, 19:18:19 Nachmittag »
Hi,

also bitte keine Verunsicherungen!!!

Alle Eisenmeteoriten sind magnetisch (d.h. werden vom Magneten angezogen!  ... und die meisten irdischen Eisenschlacken und Eisenfunde selbstverständlich auch !!!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Peter5

  • Gast
Re: Meteorit ?
« Antwort #14 am: Mai 21, 2012, 20:43:01 Nachmittag »
Hallo DerHansi,

willkommen im Forum.  :smile:

Dass von Peter1 (Metgold) zuletzt Geschriebene kann ich auch nur bestätigen. Beides ist magnetisch, d.h. wird von einem Magneten angezogen! :hut:

Den Kalk .. ich gehe jetzt mal davon aus, dass es welcher ist, könnte man theoretisch ja auch mit Salzsäure (HCL) wegätzen.  :prostbier:

Gruß Peter  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung