Autor Thema: Meteoriten?  (Gelesen 8586 mal)

nixfinder

  • Gast
Meteoriten?
« am: Juli 29, 2012, 17:35:31 Nachmittag »
Hallo allerseits, vom Sucherforum nach hier umgezogen.

Bin z.Zt in Ghana und Burkina auf Goldprospektion u.a mit GPX 5000. Allerdings finde ich diverse Targets die Signale geben. Teilweise normale "hotrocks" und andere die zumindest für mich in kein Schema passen.

Ich werde später noch ein Bild einstellen, was ich definitiv ausschliessen kann ist Limonit, Haematit und Goethit. Auch von Menschen gemachtes scheidet eher in der Savanne Afrikas aus. Außerdem sind selbst die 2 Gramm Stückchen zwischen 20-40cm tief. Bisherige Stücke zwischen 2 und 8 Gramm und nerven weil kein Gold.

Bilder folgen.

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4196
Re: Meteoriten?
« Antwort #1 am: Juli 29, 2012, 18:07:01 Nachmittag »
Bisherige Stücke zwischen 2 und 8 Gramm und nerven weil kein Gold. Bilder folgen.

Na, dann mal her mit den Bildern, denn es könnte sich sehr wohl um Meteorite handeln, konkret um Gao-Guenie, ein H5 Chondrit aus der Gegend dort. H steht für high metal (Gehalt), daher eventuell das Signal bei dem GPX 5000!

Bernd  :winke:

P.S.: Ach ja, und hier ein Link, wo man sich etliche Gaos zum Vergleich mit den gefundenen Stücken anschauen kann: Oops, hier der richtige Link, Sorry!

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php?sea=Gao-Guenie&sfor=names&ants=&falls=&valids=&stype=contains&lrec=50&map=ge&browse=&country=All&srt=name&categ=All&mblist=All&rect=&phot=&snew=0&pnt=Normal table&code=10854

Hier mal die Koordinaten. Könnte ja sein, daß Dein Fundort mit diesen Koordinaten übereinstimmt:

GAO, a village about 60 km N of the town of Leo, Upper Volta; φ = 11°39' N, λ = 002°11' W
« Letzte Änderung: Juli 29, 2012, 18:32:39 Nachmittag von Thin Section »
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

nixfinder

  • Gast
Re: Meteoriten?
« Antwort #2 am: Juli 29, 2012, 18:18:57 Nachmittag »
Hier mal Beispiele. von 8,9Gramm ganz links zu 2,3 Gramm ganz rechts.

nixfinder

  • Gast
Re: Meteoriten?
« Antwort #3 am: Juli 29, 2012, 18:37:47 Nachmittag »
Nein, die koordinaten stimmen nicht ansatzweise, sind gute 120km zu weit östlich.......

außerdem sind diese Stücke fast wie normales Eisen, deshalb nerven die......

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten?
« Antwort #4 am: Juli 29, 2012, 19:12:09 Nachmittag »
Hallo nixfinder,

Willkommen hier!

Mit deinen Bildern mußt du aber noch ein bischen üben, so kann man ja überhaupt nichts erkennen!

Die Beiträge gehören, solange es sich nicht eindeutig um Meteorite handelt, zu den "unbekannte Gesteine"-Board, wo ich sie auch nachher hinschieben werde!

Drücke dir aber trotzdem die Daumen, daß bei deinen Funden ein paar echte Meteorite sind!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

nixfinder

  • Gast
Re: Meteoriten?
« Antwort #5 am: Juli 29, 2012, 19:22:45 Nachmittag »
neues Bild

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten?
« Antwort #6 am: Juli 29, 2012, 19:29:34 Nachmittag »
das sieht doch schon ganz passabel aus!

Hättest du die Möglichkeit und den Willen, die mal anzuschneiden, um die Schnittfläche begutachten zu können? (Mußt ja nicht gleich alle anschneiden.)


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

nixfinder

  • Gast
Re: Meteoriten?
« Antwort #7 am: Juli 29, 2012, 19:34:41 Nachmittag »
Na Toll,.... passabel,.... bedeutet also ich habe schon deutlich größere Stücke in den Letzten Tagen genervt wegeworfen. Ich bin hier zwar in einem Komfortablen Haus aber vor Mitte November nicht zurück in Deutschland, Anschneiden ist hier nicht. Ich werde also in Zukunft alles was nicht nach normalem "Hot Rock" aussieht mitnehmen. Was aber trotzdem nervt ist dass mitten in einem Goldfield auch noch wörtlich hunderte dieser Dinger rumliegen und blöderweise nicht an der Oberfläche sondern tiefer wie das meisste Au.......

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten?
« Antwort #8 am: Juli 29, 2012, 19:43:46 Nachmittag »
naja, es geht, wenn es kein Eisen ist, ja auch auf die etwas unsanftere Tour ... etwas Abschlagen und die Bruchfläche fotografieren ... oder wenn es Eisen ist dann mit Mühe ein Stück abschmiergeln oder flexen oder feilen usw.

Alles erstmal mitschleppen könnte sich auch als sinnlos herausstellen!  :nixweiss:


P.S. "Passabel" bezog sich eigentlich mehr auf deine Bildqualität im Vergleich zum 1. Foto!
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4196
Re: Meteoriten?
« Antwort #9 am: Juli 29, 2012, 19:55:15 Nachmittag »
Während in dem ersten Bild mit den "Objekten" auf der Waage zumindest das Stück in der Mitte ein Meteorit sein könnte, kommt mir bei den Objekten, die danach gezeigt werden, leider zuerst der Gedanke an Schlacke  :traurig: Aber warten wir erst einmal ab, was weiter geschieht. Sollten es Steinmeteorite sein, wird es, wie unser AdMin bereits schrieb, ein Leichtes sein, ein Bruchstück zu erzeugen. Sollte es metallisch sein, dann wird man zumindest an einem Anfeilen nicht herumkommen. Auch die ungefähre Feststellung der Dichte (des spez. Gewichts) könnte hilfreich sein! Wie sieht es mit den Fundkoordinaten aus, die ich weiter oben erwähnt habe?

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

nixfinder

  • Gast
Re: Meteoriten?
« Antwort #10 am: Juli 29, 2012, 20:00:14 Nachmittag »
Die kleinen sind Eisen massiv, da kann ich nichts machen, das Größere Stück ging.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten?
« Antwort #11 am: Juli 29, 2012, 20:45:15 Nachmittag »
ui-ui-ui

irgendwie kommt mir das vor, als ob das nur relativ oberflächlich abgeplatzt ist und der "Kern" trotzdem aus Eisen sein könnte.

Tendiere momentan zu Eisen-Schlacke oder ziemlich vergammelter Eisenmeteorit!   :gruebel:


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Plagioklas

  • Gast
Re: Meteoriten?
« Antwort #12 am: Juli 29, 2012, 21:54:07 Nachmittag »
Es stellt sich aber die Frage, inwiefern der betroffene Fundsort mit Eisenschlacke bedeckt ist. Nixfinder sagt:
Zitat
Auch von Menschen gemachtes scheidet eher in der Savanne Afrikas aus.
Und da gibts soweit ich weiß wenig Holz und wenig Menschen zum Eisenmachen. Zudem sind die Stücke ziemlich tief unter der Erde und lt. Beschreibung sehr verstreut, was zumindest bei unbebauten kaum besiedelten Land nicht sein sollte! Deswegen sollten diese Stücke unbedingt genau angeschaut werden.

Such mal ein paar große davon und mach davon mal Bilder.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Meteoriten?
« Antwort #13 am: Juli 29, 2012, 22:33:28 Nachmittag »
  
Deswegen sollten diese Stücke unbedingt genau angeschaut werden.

Jawohl !!!!    ... aber unbedingt auch von innen und nicht nur von der Randzone, bitteschön !!!
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1964
Re: Meteoriten?
« Antwort #14 am: Juli 29, 2012, 23:26:27 Nachmittag »
Hallo nixfinder!

Ein Anschliff; auch mit einer einfachen Feile (Metall ja/Nein); könnte wichtige Hinweise über die Fundstücke (Meteorit ev. ja/nein) geben.

Grüsse  :hut:
Achim

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung