Autor Thema: Steinfund am Gardasee  (Gelesen 5658 mal)

elbuser

  • Gast
Steinfund am Gardasee
« am: August 27, 2013, 10:37:21 vorm. »
Habe den Stein im Urlaub am Strand gefundem. Habe keine Ahnung und wollte wissen was das für einer ist. Bitte um Antwort von Fachleuten. Danke. :gruebel:
Gewicht : 2,6 kg
Dichte: ca. 4 kg/m³
Fundort: Limone sul Garda - Italien
45.81086 °N - Breite
10.79395 °E - Länge

pajo

  • Gast
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #1 am: August 27, 2013, 11:05:20 vorm. »
   Willkommen elbuser  :hut:

  Stein vulkanischen Lava .

Offline Suevit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 548
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #2 am: August 27, 2013, 15:33:04 nachm. »
Hallo,

Stein vulkanischen Lava .
Nicht Vulkan Gardasee.

@elbuser:
Ich denke, es handelt sich um einen gewöhnlichen Kalkstein.
Du kannst das selbst prüfen, wenn er nach Aufbringen von ein paar Tropfen Salz- oder Essigsäure schäumt.
Allerdings ist er noch ziemlich verkrustet von Algen, der Test funktioniert nur, wenn er gesäubert und trocken ist.

Gruß,
Rainer

elbuser

  • Gast
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #3 am: August 27, 2013, 23:23:26 nachm. »
Er ist auch Magnetisch - also Eisenhaltig.

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #4 am: August 28, 2013, 09:33:08 vorm. »
 :winke:

     Gewicht : 2,6 kg
    :gruebel: Dichte: ca. 4 kg/m³

     na,da stimmt doch einiges nicht oder ?

  :einaugeblinzel:
Norbert  Pawlik

elbuser

  • Gast
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #5 am: August 28, 2013, 10:11:12 vorm. »
Agaben sind alle korrekt  :user:

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 605
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #6 am: August 28, 2013, 10:34:56 vorm. »
ich kaufe ein 'C'...

 :einaugeblinzel:
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #7 am: August 28, 2013, 11:00:39 vorm. »
 :traurig:

also ohne das gekaufte c ist es dann ein Milky Way Schokoriegel  :einaugeblinzel:  

Als Beispiel Kork....1 m³ Kork würde ca. 150 Kg wiegen je nach Herkunft sogar mehr......

 :einaugeblinzel:
 
mit gekaufen c bei 4 kg/cm³ wird´s nicht besser und hilft eh nicht sehr bei der  Gesteinsbestimmung



3
Norbert  Pawlik

Offline DAG648

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #8 am: August 28, 2013, 11:03:16 vorm. »
ich würd ein "d" kaufen... :winke:

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3893
  • Der HOBA und ich...
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #9 am: August 28, 2013, 11:33:21 vorm. »
Moin!

Da es sicher kein Meteorit ist, kaufe ich eine "frische Bruchfläche" und fordere daran die Durchführung des von Rainer bereits vorgeschlagenen Tests mit der Säure. Gesteinsansprache ist doch nicht "Rate mal mit Rosenthal", sondern die Bewertung von Fakten. :fluester:

Gruß

Ingo

elbuser

  • Gast
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #10 am: August 28, 2013, 11:45:18 vorm. »
Also habe nochmal die Dichte bestimmt. Der Stein wiegt 2491g und verdrängt 610ml Wasser.
Also ergibt 4,083 g/cm³ oder 4083 kg/m³.
Habe keine Säure im Haus. Um sowas zu testen.

Offline gallpa-meteorite

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 287
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #11 am: August 28, 2013, 12:21:16 nachm. »
 :winke:

meine Beiträge waren auch nicht böse gemeint aber sicher ist das das kein Meteorit oder etwas wertvolles es ist eben nur ein schöner irdischer Stein aber Du bist schon infiziert und wirst sicher auch weiterhin eben genau jeden Stein begutachten und irgendwann fündig werden.

Liebe Grüße aus Berlin, Norbert  :winke:
Norbert  Pawlik

elbuser

  • Gast
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #12 am: August 28, 2013, 12:25:30 nachm. »
 :hut:
Danke, konnt mir schon denken das es kein Meteoritist.
Kann mir trotzdem einer sagen was das nun fürn Stein ist.  :gruebel:
Damit ich wenigstens weiß was da bei mir rumliegt.

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #13 am: August 28, 2013, 12:30:51 nachm. »
Hallo elbuser,

dazu musst du aber noch ein bisschen mitarbeiten!

Wenn deine Dichtebestimmung korrekt war, könnte es schon so was wie Eisenschlacke1) sein, aber auch dazu müsste man mal reingucken ... also Hammer drauf und frischen Bruch erzeugen oder zumindest erst mal ein Stück mit der Flex abtrennen!

Und dann ein scharfes Foto hier einstellen!


 :winken:   MetGold


 :fluester:  Ein Säuretest auf Kalk mit Essig Essenz oder Salzsäure u.ä. wäre natürlich auch hilfreich!


1)  Unter www.pseudometeorite.de sind auch einige geschnittene Eisenschlacken abgebildet!
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline schwede-jens

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 605
Re: Steinfund am Gardasee
« Antwort #14 am: August 28, 2013, 12:34:58 nachm. »
 :bid:


nunja- habs ja nich grad besser gemacht--  nochma  :bid:
MÖGE DER HIMMEL MIR AUF DEN KOPF FALLEN...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung