Autor Thema: hat wieder was gefunden!  (Gelesen 1788 mal)

Offline Lucky Look

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 31
hat wieder was gefunden!
« am: Januar 03, 2023, 11:59:01 Vormittag »
 Hallo Leute, vorab wünsch ich euch allen ein tolles Jahr 2023,
 viel Erfolg bei euren Vor,-haben,-sätzen,  viel Glück und bleibt gesund. :si03: :si06:

Letztes Jahr auf dem Weg zur Arbeit ist mir ein Stein aufgefallen der vom Bauern einfach vom Acker auf die Straße gerollt wurde.
Bin bestimmt oft dran vorbeigefahren.  Bis ich es vor Neugier nicht mehr aushielt und ihn mir von der Nähe anschaute.
Was meint Ihr, ist das ein Chondrit ?

Der große Brocken wiegt an die 25 Kilo und wie ihr auf einem Bild seht, liegt da noch a bisserl mehr.
Ich hab natürlich auch mit meinem Detektor um die Fundstelle herum gesucht und hab einen Ausschlag für etwas großes metallhaltiges im Feld ausfindig gemacht.
Zur Bergung dessen werd ich aber erst den Bauern fragen und halt euch auf dem laufenden. Dennoch zeigte mir mein Pinpointer- Maulwurf kleinere Stücke an,
die ich auch gleich anschliff, polierte und auf Nickelgehalt positiv testete.(siehe Bild) :wow:
Nun dann bin ich auf Eure Kommentare gespannt :user:
MfG.Tilo
Glück ist, wo wir es finden, aber sehr selten, wo wir es suchen.

Offline locastan

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 510
    • Allsky Bornheim
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #1 am: Januar 03, 2023, 12:14:12 Nachmittag »
Hi,

von Form und Farbe der Steinbrocken wäre ich eher bei Bauschutt und Beton als bei Chondriten.

Das Metallstück scheint mir aufgrund der sehr geraden Kanten ebenfalls eher ein Stückchen Schrott zu sein.
Gerade auf dem Acker liegt halt allerlei von Fuhrwerken und Werkzeugen rum.

Tut mir Leid, dass ich dir keine bessere Einschätzung geben kann.

Gruß Mario.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1668
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #2 am: Januar 03, 2023, 13:56:27 Nachmittag »
Hallo Finder Tilo,       
ich habe auch schon mal zwei Eisen/Nickel-Steine gefunden an denen der Magnet haftet:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10741.msg152081#msg152081
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10741.msg152080#msg152080
Aber warum sollten deine „Klamotten“ - Ackerfunde, wie im Sept. 2022 gleich wieder Meteorite sein?  :gruebel:
(„Klamotten“ sagen wir Bergleute zu Gesteinen über 30 cm Durchmesser, landen unwiederbringlich im Abraum/Halde)

Gruß der „Steinfried“  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Lucky Look

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 31
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #3 am: Januar 03, 2023, 19:32:11 Nachmittag »
von Form und Farbe der Steinbrocken wäre ich eher bei Bauschutt und Beton als bei Chondriten. [/quote]


Hallo, ich glaube ihr habt noch nicht mit Beton gearbeitet und ,oder was für Komponenten in bestimmter Korngröße beigemengt werden. Ihr meint also das ich mit dem Dusshammer diese Steine abgebaut habe , NEIN sie kann man mit  bloser Hand brechen und sie sind sehr Witterungsemfindlich .Ich fahre mit dem Finger darüber und sie bröseln völlig zusammen. Zudem kommt noch dazu das die Komponenten (Steine) Faustgroß  sind.  Ja genau  Bauschutt und Beton hat genau diese Eigenschaften.

Ich werde mich morgen um weitere Indizien kümmern die den Beton und Bauschutt wiederlegen. z.B. hau ich mal mit dem Holzhammer drauf , schau mal nach der Komponente Chondrit (kleine, schwarze Kügelchen) und mach mal Fotos von den kantigen Eisenstücken und geschnittennen Betonbrocken.

zu dem
Zitat
„Klamotten“ - Ackerfund

Entschuldige Bitte für den Ausdruck, natürlich würde ich meinen Edelstein nicht auf die Halde werfen aber ihn auch nicht als Beton betiteln.
Allerdings hat er die Maße(in mm): 400 /300 /150
Zudem glaube ich, habt ihr ein Problem damit diesen Stein richtig einzuordnen.
1.kaum Vergleiche ( Grad der Verwitterung meines Fundes : W0)
2.Seltenheit (Rarität)
3.seid ihr nicht vor Ort

Natürlich kommt Jetzt das Gegenargument, ich zitiere : "Du hast ja auch noch kein Vergleich!"
Und ob ich den hab der liegt bei mir schon in der Schublade, dabei handelt es sich um ein Individuum .
An ihm lässt sich erkennen wie herum er auf die Erde niederraste .An der Spitze, Richtung Bauch war er so heiß das er zu Kalk verbrannte (die Stelle ist so weich,
die möchte ich gar nicht mehr berühren)
Der Rücken ist schwarzgrau, von der Konsistenz viel fester und der Bauch liegt so zwischendrin (siehe Bild, ist ein älterer Fund)
Auf dem dritten Bild sieht man Brösel drunter die sind frisch von mir abgerieben.

Und zu guter Letzt ist der einzigste " Beweis" für außerirdisches Metall, das Nickel enthält, auch nur Schall und Rauch, quasie in der Atmosphähre vaporisiert.


Glück ist, wo wir es finden, aber sehr selten, wo wir es suchen.

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2475
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #4 am: Januar 03, 2023, 19:52:15 Nachmittag »
Herr Lucky Look,

das ist ganz einfach nichts.
Und bei uns wird es nicht gerne gesehen, dass Wissen der Meteoritenkundigen derart in Zweifel zu ziehen.
Und es gibt keine zu Kalk verbrannten Met.

Mfg,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Lucky Look

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 31
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #5 am: Januar 03, 2023, 20:21:18 Nachmittag »
Hallo Mr. Murchison? friend,

sie schreiben sie seien offen für neues.
ich gerate hier in Erklärungsnot, könnte ein Roman Schreiben und sie sagen das ist ganz einfach..........................Nichts.
ich glaube ihnen kein Wort, denje wo sind ihre Argumente für nichts.

an das
Zitat
das ist ganz einfach nichts.
Und bei uns wird es nicht gerne gesehen, dass Wissen der Meteoritenkundigen derart in Zweifel zu ziehen.
Und es gibt keine zu Kalk verbrannten Met.
das ist schon hart so ohne Begründung.
als wie, wenn meine Freundin  mit mir schlussmacht und nicht sagt warum.
Ich denke wo es keine Argumente mehr dagegen gibt ( wie heißt eigentlich weicher Beton) bin ich richtig.

Den Nichts existiert nicht.

MfG. Tilo
Glück ist, wo wir es finden, aber sehr selten, wo wir es suchen.

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1378
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #6 am: Januar 03, 2023, 20:24:45 Nachmittag »
Und ob ich den hab der liegt bei mir schon in der Schublade, dabei handelt es sich um ein Individuum .

Hallo Tilo,

woher hast du denn die Bestätigung, dass es sich bei dem Stück um einen Meteoriten handelt? Und wo ist er her?
Viele Grüße
Jens

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #7 am: Januar 03, 2023, 20:48:54 Nachmittag »
 :troll:

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4010
  • Der HOBA und ich...
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #8 am: Januar 03, 2023, 21:06:26 Nachmittag »
 :troll:

Offline Lucky Look

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 31
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #9 am: Januar 03, 2023, 22:28:33 Nachmittag »
Hallo Jens, endlich einer der fragt.

Also dazu eine kleine Geschichte. Eines Nachts ich glaub das war im Frühjahr 2018 (ich krieg das noch genau raus mittells meiner Arbeitszeiten im Hagebaumarkt)
gab es ein heftiges Gewitter. Am nächsten Tag fuhr ich zur frühen Schicht nach Amberg an der Kemnathermühle vorbei. Auf dieser Teerstraße zeigte sich das Ausmaß des Gewitters. Es muss auf jedenfall eine riesige Pfütze in der Senke entstanden sein dort war von der Anhöhe gespülte Erde liegengeblieben.Jetzt kommts:
Zudem waren viele, viele Brocken herum gelegen weit verbreitet, verteilt. Die für mich als Laie wie (passend zum Thema) Betonbrocken aussahen. Ich konnte sie mir nicht genauer Anschauen. Glaube mir das war der längste Tag an dem ich gearbeitet hab (gefühlt). Bis der Feierabend eingeleutet wurde hab ich an nichts anderes gedacht und mir alles mögliche ausgemalt. Also schnell fertig, dann los und ab zum Einschlagsort. Der Bauer hatte schon gut aufgeräumt zumindest nur die Straße, alles auf die Frontladerschippe auf einen Haufen (der ist heute leider nicht mehr da, warscheinlich zum Schottern im Wald hergenommen) :crying:
Ich habe mir aber ein paar  in die Tasche gesteckt wie auch Diesen. An ihm war sogar eine Schleifspur vorhanden die ist beim Transport Heimwerts leider abgerieben worden. Die Schleifspur am Boden zeigte mir sogar die Flugrichtung an, blieb am Rand liegen(10cm neben Straße) und schob auch die Wiese vor sich her.
Als ich mich dan meiner Aufregung beruhigte fuhr ich mit meinem Fahrrad weiter ein kleines Stück dann musste ich nochmal anhalten, wegen einem anderen flachen Objekt. Ich traute meiner Kraft nicht mehr(der Frontlader auch er bekam es nicht auf die Schaufel und lies es für mich liegen) , das Ding ist ziemlich schwer(10Kilo), lies es fallen auf den harten Boden und "Pling" es sprang ein Teil  von ihm ab. Ich tat  einen lauten Jauchtzer und wusste was es war.
FROM HELL. :lechz:
Bilder in Folge .

MfG. Tilo  :laughing:
 
« Letzte Änderung: Januar 03, 2023, 23:25:45 Nachmittag von Lucky Look »
Glück ist, wo wir es finden, aber sehr selten, wo wir es suchen.

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2475
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #10 am: Januar 03, 2023, 22:37:36 Nachmittag »
auch kein Meteorit.
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4928
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #11 am: Januar 03, 2023, 22:44:09 Nachmittag »
Asphalt, Straße, Unwetter, Schleifspur ----> Vom Lastwagen gefallen.

 :prostbier:
Mettmann

(Ergänzend, grad nach geschaut, die Bauschuttdeponie Laubberg liegt keine 12km von Finkenmühle entfernt.
Kannst deine Findlinge ja dort mal zeigen, die werden ggfs. schon wissen, was das ist.)
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Nordnugget

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 294
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #12 am: Januar 03, 2023, 22:54:35 Nachmittag »
Hallo Tilo,
in diesem Forum halten wir uns ganz klar an wissenschaftliche Fakten.
Deine von dir hier vorstellten Stücke zeigen keine der üblichen Oberflächenmerkmale welche für einen Meteoriten sprechen würde.
Bei der Beurteilung eines Stückes werden Eigenschaften abgeklopft. Man geht immer von einem irdischen Gestein aus. Erst wenn mehrere Eigenschaften für einen Meteoriten sprechen unterzieht man ihn einer eingehender Prüfung.
Ein positiver Nickeltest ist nur ein Indiz, aber kein Beweis. Hätte dein Stück weitere Merkmale würde man dies in Betracht ziehen. Diese Nickel Teste sind aber sehr empfindlich, das auch geringste Spuren angezeigt werden. Nickel kommt in der Natur und in Mensch gemachten Substanzen in weiter Verbreitung vor.
In diesem Forum ist die ein breites Spektrum der deutschsprachigen Meteoritenkompetenz vertreten, wenn da was auf dem Tisch liegt, wo nur die Möglichkeit besteht, das es was sein könnte, hätte man es dich wissen lassen.
Kauf dir Literatur zum Thema Meteoriten, mal dich kundig und schaue dir, z.B. in einem Museum Meteoriten an. Mit dem Wissen, wirst du deine Stück in einem anderen Licht sehen.
Grüße Jens

Offline Lucky Look

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 31
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #13 am: Januar 03, 2023, 23:23:31 Nachmittag »
Hallo Mettmann,
ich wohne in Ammerthal die Finkenmühle liegt auf dem Weg Nach Amberg auf  einer gänzlich unbefahrenen Straße .
Ich fuhr leider nicht über Laubhof nach Amberg mit dem Fahrrad  :lacher: sondern immer am Ammerbach entlang.
Leider auch keine LKW's.
OOPS ich meinte auch die Kemnather Mühle (hab es geändert)

Grüße Tilo :prostbier:
Glück ist, wo wir es finden, aber sehr selten, wo wir es suchen.

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4928
Re: hat wieder was gefunden!
« Antwort #14 am: Januar 03, 2023, 23:40:05 Nachmittag »
mmmmhm...Schmelzkruste: https://www.brockmann.de/shop/media/image/98/d8/1f/Bauschutt-mit-St-rstoffen.jpg

Nein, ernstlich, ich bin auch nur ein Laie, kann aber absolut nix auf Deinen Bildern finden, das  auch nur im Entferntesten einen Verdacht bei mir wecken könnte, es handele sich um Meteoriten.

Übrigens, meines Wissens gehört Kalziumkarbonat nicht in einen Meteoriten; bin der Überzeugung, Dein Referenzstück ist leider auch kein Meteorit.

Das mit der Schuttdeponie war ernst gemeint, die recyclen auch, kennen sich also mit den diversen Materialen aus.
Zumindest als Kommissar Dicky würde ich zunächst dieser Spur folgen, kost ja nix.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung