Autor Thema: Mond und Mars  (Gelesen 7756 mal)

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: Mond und Mars
« Antwort #30 am: November 17, 2008, 21:50:39 Nachmittag »
Ach so, Olivine verwittern von grün zu orange - das wusste ich nicht. Wieder was gelernt. Danke!
Das gilt so nur für eisenreiche Olivine. Die Olivine des NWA 4925 sind eisenreich, im intakten Kristall als zweiwertiges Eisen dezent gelblich bis grünlich. Das dreiwertige Eisen ist immer irgendwie penetrant rötlich (Mars, Rost ...). Magnesiumreiche Olivine werden kaum rötliche Verwitterungsfarben annehmen.

Grüsse Willi  :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Mond und Mars
« Antwort #31 am: November 17, 2008, 23:37:53 Nachmittag »
Fein zu lesen, wie die Diskussion um die "Orangetten" im NWA 4925 immer subtiler wird - man
lernt dazu! Jetzt darf ich einfach nur mal staunen, ohne Substanzielles hinzufügen zu können... 

:super:

(...und eigentlich bin ich ja auch noch gar nicht aus dem Urlaub zurück...)
Alex

Peter5

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #32 am: Januar 03, 2010, 12:38:35 Nachmittag »
Hallo,

dieses Stück habe ich auf der letzten Mineralienbörse 2009 in Wiesbaden als Stück vom Marsmeteorit NWA 4925 gekauft und zwar mit der weiteren Bez.: Olivine-Phyric Shergottite.  Kommt das von der Abbildung hin (kriege das nicht größer) oder ist das was anderes?

Das Stück ist übrigens nur 3 x 1 mm groß und es steht auf der Kästchen-Rückseite folgendes:

"The enclosed sample of 8 mg is a real Mars rock according to the standards of the Meteoritical Society, London. The authenticity is guaranteed by the Members "3825 & "3368 of the International Meteorite Collectors Association." (statt dem Hochkomma steht übrigens der "Lattenzaun" vor den Mitgliedsnummern .. ich finde das Zeichen nur gerade nicht auf meiner Tastatur!  :bid:)

www.imca.cc

Schöne Grüße
Peter5  :winke:
« Letzte Änderung: Januar 03, 2010, 13:08:28 Nachmittag von Peter5 »

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Mond und Mars
« Antwort #33 am: Januar 03, 2010, 12:42:42 Nachmittag »
Hi,

also der ist ja wirklich winzig bzw zeigt er nicht viel Ansichstfläche, da wird es schwer was genauer zu sagen. :platt: Aber von der Farbe her könnt es hinkommen.

Peter5

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #34 am: Januar 03, 2010, 12:47:06 Nachmittag »
Hallo Dave,

ich danke Dir. Aber für nur 16 € hielt ich das auch für ein Schnäppchen. :laughing: .. habe aber immer noch Zweifel an der Echtheit .. gerade wegen diesem niedrigen Preis.  :gruebel:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Mond und Mars
« Antwort #35 am: Januar 03, 2010, 12:48:52 Nachmittag »
Hi.

Wie viel mg sind es den? :hut:

Peter5

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #36 am: Januar 03, 2010, 13:06:27 Nachmittag »
Zitat
"The enclosed sample of 8 mg
.. :smile:

Offline Dave

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Mond und Mars
« Antwort #37 am: Januar 03, 2010, 13:07:54 Nachmittag »
 :bid: :bid: :bid:

Peter5

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #38 am: Januar 03, 2010, 13:09:24 Nachmittag »
Hallo Dave,

macht nix .. ist mir auch schon passiert.  :laughing:

Gruß Peter5  :winke:

Thin Section

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #39 am: Januar 03, 2010, 14:46:39 Nachmittag »
Aber für nur 16 € hielt ich das auch für ein Schnäppchen. :laughing: .. habe aber immer noch Zweifel an der Echtheit .. gerade wegen diesem niedrigen Preis. 

Hallo Peter5 und Forum,

Ich habe für 0.89 gr (= 890 mg) bei den Chladnis 232€ bezahlt - d.h. pro Milligramm 0.26€ und bei 8 mg = 2.085€. Fazit: Kein Schnäppchen und auf keinen Fall ein zu niedriger Preis. :traurig:

Das Schwarze dürfte Chromit sein oder Teile der äußeren Bereiche ein zonigen Olivins (siehe Bild unten).

Herzliche Grüße,

Bernd  :winke:

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4810
Re: Mond und Mars
« Antwort #40 am: Januar 03, 2010, 15:42:48 Nachmittag »
Servus Peter5,

nun, dann schaust doch einfach unter dort angegebenen Adresse nach - www.imca.cc - wer hinter diesen Member-numbers steht
und zusaetzlich in der Bulletin Database, wer als Halter der main mass des NWA 4925 angegeben ist.

Natuerlich ist er echt. Ziel der ganzen Idee war es, jedermann und jederfrau es zu ermoeglichen, ein Stueck vom Mars und vom Mond zum Preis eines Taschenbuches verfuegbar zu machen, was es zuvor nicht gegeben hat. Das selbst die kleinsten Groessen einigermassen identifizierbar bleiben, zeigt ja Dein Bild (das Schwarze ist Maskelynit, das Gruene Pyroxen), wo man erkennt, dass es kein Stein aus dem Katzenklo war.

Eine einfache Ergoogelung wird Dir aufzeigen, dass diese Dosen auf der ganzen Welt verbreitet sind.

Abgesehen davon, dass da eine ganze Menge mehr drinsteckt an den Dosen als lediglich die eingeschlossene Probe,
denke ich schon, dass man von einem Schnaeppchen sprechen kann, besonders wenn Du bedenkst, was zum Bsp ein kleines Stueck Glas, ein Swarovsky-Kristall kostet oder ein neuer Satz Scheibenwischerblaetter fuer Dein Auto,
denn schliesslich handelt es sich um Marsgestein, was dem menschlichen Zugriff nicht direkt zugaenglich ist und im Uebrigen sind die Zeiten noch ueberhaupt nicht lange her, wo man fuer ein Mondstueck dieser Groesse seine 1000-2000$ hinblaettern musste.
Dass es guenstig ist, erkennt man u.a. auch daran, dass es erstaunlich wenig Plagiate fuer diese Dosen gibt.
 
Eine runde Sache also.
 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

MilliesBilly

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #41 am: Januar 03, 2010, 15:52:25 Nachmittag »

Hallo Peter5 und Forum,

Ich habe für 0.89 gr (= 890 mg) bei den Chladnis 232€ bezahlt (...)

Hallo Bernd, ich möchte ja nicht indiskret sein, aber ist das ein vergleichbar aktueller Preis?

Beste Grüße, MB

Peter5

  • Gast
Re: Mond und Mars
« Antwort #42 am: Januar 03, 2010, 18:45:14 Nachmittag »
Hallo Mettmann und Bernd,

danke für Eure Infos dazu. Dann bin ich ja beruhigt.  :hut: :smile:

Ja, die angegebene Seite habe ich mir auch schon betrachtet; muss das aber nochmal genauer tun.

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4810
Re: Mond und Mars
« Antwort #43 am: Januar 03, 2010, 21:44:43 Nachmittag »
Hi Millie, das war der damalige Einfuehrungspreis vor bald zwei Jahren, der nur zwei Wochen lang gueltig war.
Kostet schon mehr und ist auch nimmer viel da.

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1786
Re: Mond und Mars
« Antwort #44 am: Januar 17, 2010, 04:15:23 Vormittag »
Hi Ben,

Hallo.  :winke:

Nachdem ich ja jetzt ja meinen ersten asteroidalen Achondriten habe, reizt mich jetzt irgendwie Mond und Mars.
Aber diese winzigen mg-Fitzelchen, die da so in einer Box angeboten werden, sind irgendwie nicht mein Ding.
Ich würde schon gerne ein bisschen was erkennen können.
Deshalb habe ich mal nach etwas größerem, aber denoch erschwinglichem gesucht.
Jetzt mal meine Frage an die planetarischen Experten, zu dem was ich da so gefunden habe:

Mars: Sayh al Uhaymir 005/008, Teilscheibchen 0,13 gr. (ca 0,7cm x 0,8cm) 75$
Mond: Dar al Gani 400, Teilscheibchen 0,066 gr. (ca 0,8cm x 1,0cm) 100$

Was kauf ich denn da und sind die Preise soweit OK?
Alternativen?

Zu dem Mars kann ich nichts sagen, aber dieser DaG 400 ist, bezogen auf das Gewicht, vergleichsweise teuer. Kürzlich habe ich mir auch ein Scheibchen davon gekauft, und ich habe um die 600 $/g bezahlt. Hier empfiehlt es sich, immer wieder mal bei Ebay vorbei zu schauen und/oder direkt beim Finder zu kaufen...

Möchte keine Schleichwerbung machen, aber hier gibt's ganz nettes "Zeigl" (wobei ein Großteil der Stücke bereits verkauft oder reserviert wurden):

http://www.m3t3orites.com/meteorites/dg400.php

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung