Autor Thema: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II  (Gelesen 13044 mal)

Labrador

  • Gast
Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« am: Februar 07, 2011, 13:57:37 nachm. »
Hallo,

bevor die Phosphate I ausufern, mache ich hier mal nen zweiten Teil auf und fange am besten auch schon mal an :laughing:

Gruß
Labrador

----

Grüner, verdichteter Agardit-La (Mischkristalle mit Agardit-Ce) von der Grube Rotenbach bei Feldkirch im Schwarzwald.

Grüner Bayldonit in Quarz vom Grauen Stein bei Wiesbaden-Frauenstein in Hessen.

Tiefroter Beraunit, größtenteils durch Limonit pseudomorph ersetzt, von der Grube Eleonore bei Gießen in Hessen.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #1 am: Februar 07, 2011, 14:01:21 nachm. »
Gelber Francevillit mit Fluorit und Hämatit von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald.

Hellgrüne Heinrichit-Täfelchen als Hohlraumfüllung im Granit von der Typlokalität Grube Anton bei Wittichen im Schwarzwald.

Schöne Pyromorphit xx (3 mm) von der Grube Wolf bei Herdorf im Siegerland.

Höchstwahrscheinlich Vivianit stellt dieser gebogene, sechsseitige Kristall im Raseneisenerz von Bärwinkel bei Neuhardenberg im Oderbruch/Brandenburg dar.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #2 am: Februar 07, 2011, 20:29:29 nachm. »
Teil II für die Phosphate .. aufmachen ist ein gute Idee.  :smile:

Zitat
Grüner Bayldonit in Quarz vom Grauen Stein bei Wiesbaden-Frauenstein in Hessen.

Von wem Du den wohl hast?  :laughing: Oder hast Du da etwa noch eine andere Quelle gehabt?  :eek:

Der Pyro von Herdorf ist ja geradezu gewaltig!  :eek: :wow:

Gruß Peter5  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #3 am: Februar 08, 2011, 12:59:13 nachm. »
Hallo,

nee, nee. Das sind schon noch alles deine Klamotten :laughing:. Und ja, der Pyro ist schon nett mit der Zonarfärbung.

Gruß
Labrador

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #4 am: Februar 08, 2011, 19:07:55 nachm. »
Zitat
nee, nee. Das sind schon noch alles deine Klamotten .

Na, dann bin ich ja beruhigt.  :laughing:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #5 am: Februar 10, 2011, 14:36:42 nachm. »
Farbloser Evansit mit braunem Diadochit vom Straßenbau B224 bei Aprath, NRW.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #6 am: Februar 12, 2011, 18:17:26 nachm. »
Krustiger Duftit von der Grube Neuensegen bei Richelsdorf in Hessen, einer selten belegten Fundstelle.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #7 am: Februar 13, 2011, 17:23:48 nachm. »
Duftit ist schon was Feines .. auch wenn nicht "duftend" .. :laughing:

.. nach dem Mitglied des Kaiserlichen Bergrats in Berlin Gustav Duft benannt.  .. ob der "geduftet" hat oder irgendwann "verduftet" ist, weiß ich leider nicht. :smile:

Gruß Peter


Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #8 am: Februar 13, 2011, 18:11:18 nachm. »
Hallo,

verduftet wird er schon irgendwann sein, nehme ich an. Ob er sich ein gutes Deodorant hat leisten können, steht ebenfalls außerhalb meines Kenntnisbereiches :laughing:

Gruß
Labrador

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #9 am: Februar 15, 2011, 13:25:27 nachm. »
Hallo,

hier mal eine Palette Pyromorphite aus heimischen Vorkommen (klassische und weniger bekannte). Auch mir hat es dieses Mineral angetan, was aber angesichts der oft herrlichen Farbgebung nicht weiter verwunderlich ist.

Gruß
Labrador

Eigentümlich schimmerndes, leicht tönnchenförmiges Prisma aus einem sehr alten Fund auf der Grube Merkur bei Bad Ems in Rheinland-Pfalz.

In einem merkwürdigen, pastellartigen weißgrün gefärbte Kristalle von den Willnaue-Halden bei Hofsgrund am Schauinsland, Freiburg, Breisgau.

3 mm lange, opake xx vom Steinbruch Rohdenhaus bei Wülfrath, NRW.

Gesucht ist Pyromorphit vom Steinbruch Amerika bei Penig im sächsischen Granulitgebirge. Hier als wahrer Kristallteppich (BB ca. 7 mm).

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #10 am: Februar 15, 2011, 13:28:03 nachm. »
"Bonbonfarbene" Prismen auf Limonit von der Grube Glücksrad bei Oberschulenberg im Harz.

Hübsche Kristalle (hier ein 4 mm hohes "Tönnchen") kamen beim Bau des "Komm"-Marktes in Annaberg-St. Michaelis/Erzgebirge zu Tage.

Schön ausgebildete xx bis 3 mm aus einem Fund von 1878 auf der Grube Vereinigt Feld bei Johanngeorgenstadt im Erzgebirge.

Ein Neufund vor einiger Zeit lieferte beim Bau der OPAL-Gastrasse bei Mulda im Erzgebirge (südl. Freiberger Revier) auch einige Stufen mit Pyromorphit auf Baryt. Diese Stücke kamen auf einem einzigen Gang vor, welcher angeschnitten wurde. Größere Kristallaggregate waren fast immer beschädigt, da die Hohlräume im Baryt sehr flach waren (Anwachsstellen). Freistehende xx wie der abgebildete (2 mm) waren mithin selten.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #11 am: Februar 15, 2011, 18:12:49 nachm. »
 :super: :super:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #12 am: Februar 22, 2011, 15:29:17 nachm. »
Freut mich, wenn wieder was gefallen hat :hut:. Hier noch mal ein Odenwälder Lokalschmankerl:

Grünliche Strengit-Aggregate auf Graphitquarzit von der Görzklinge bei Kirschhausen im Odenwald.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #13 am: Februar 23, 2011, 17:27:19 nachm. »
a ja.. :smile:.. auch schön .. Strengit kannte ich bisher nur violett oder violettbraun .. :laughing:

Agardit-(Nd) aus Nevada ..

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate - Teil II
« Antwort #14 am: Februar 24, 2011, 13:11:33 nachm. »
Hallo,

Strengit bildet ja auch Mischkristalle mit seinen ganzen Brüdern :laughing:. So kommt´s dann gern auch mal zu grünlich (z.B. auch von Schlema im Erzgebirge) oder weiß (Barrandit), farblos und gelblich bis bräunlich.

Gruß
Labrador

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung