Autor Thema: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada  (Gelesen 55171 mal)

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 150
  • Erich's fine meteorites
    • Meteorite (Non-NWA!): Planetare - Kohlige und Achondrite
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #45 am: April 25, 2012, 17:58:23 nachm. »
Martin, Ja Lotus als erster Fundort deckt sich jedenfalls mit den Radarbildern, die von Mark Fries bereitgestellt wurden. Robert dürfte mithin gleich die Öffentlichkeit mit der exakten Lokalität alarmiert haben. Again very well done von Rob, der ein gutes Auge für kleine Stücke hat und von einem Sensationsfund zum nächsten zu eilen scheint.
Die Frage von Lithor. ist berechtigt - müsste wohl ein sehr sensitives Gerät mit ausgeklügelter Software sein, das darauf anspricht
<B>Rocks from beyond earth's gravity</B>

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 150
  • Erich's fine meteorites
    • Meteorite (Non-NWA!): Planetare - Kohlige und Achondrite
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #46 am: April 25, 2012, 18:08:18 nachm. »
Danke Martin, Hier noch nette Bilder des Schatzes des dritten Finders : http://briencook.com/lotus/
<B>Rocks from beyond earth's gravity</B>

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 150
  • Erich's fine meteorites
    • Meteorite (Non-NWA!): Planetare - Kohlige und Achondrite
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #47 am: April 25, 2012, 18:20:32 nachm. »
Laut Berechnungen der Weltraumbehörde - und die Präzision der Skizze vorausgesetzt - dürfte der ultimative Knaller etwas südlich der Erstfunde passiert sein.
http://www.nasa.gov/images/content/642380main_map20120424-full.jpg
<B>Rocks from beyond earth's gravity</B>

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #48 am: April 25, 2012, 18:22:18 nachm. »
Danke Martin, Hier noch nette Bilder des Schatzes des dritten Finders : http://briencook.com/lotus/

Danke für den Link, Erich!!

Herrlich, diese frischen CM Funde !

Wenn man nur selber dabei sein könnte.....

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #49 am: April 25, 2012, 18:26:07 nachm. »
Laut Berechnungen der Weltraumbehörde - und die Präzision der Skizze vorausgesetzt - dürfte der ultimative Knaller etwas südlich der Erstfunde passiert sein.
http://www.nasa.gov/images/content/642380main_map20120424-full.jpg

Dies hatte ich auch gelesen. Das Gute ist, dass die gefallenen Meteoriten wohl vor allem im Tal (Central Valley) gefallen sind und nicht über der Sierra Nevada, denn so können sie schneller gefunden werden und das ist ja auch sehr wichtig, besonders bei so sensibler und wichtiger CM Materie.

Für heute Abend ist in der Fundregion übrigens leichter Regen angesagt, aber in den Folgetagen soll es sehr sonnig und trocken sein.

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3896
  • Der HOBA und ich...
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #50 am: April 25, 2012, 19:08:14 nachm. »
Moin!

Nun aber ein Bildchen von dem Boliden und dat ist nun der RICHTIGE:
http://photoblog.msnbc.msn.com/_news/2012/04/25/11386897-nasa-releases-photo-of-meteor-blazing-across-nevada-skies?lite

http://www.nasa.gov/images/content/642404main_neoimage20120424-full.jpg

Gruß

Ingo

P.S. Einen CM würde ich immer ohne Detektor suchen, denn da steht sonst das Bücken in keinem Verhältnis...

Offline styria-met

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 344
  • styria-met
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #51 am: April 25, 2012, 20:19:04 nachm. »
was für ein CM  :super:

Stefan


-Originalbild entfernt- :weissefahne:
« Letzte Änderung: April 25, 2012, 22:14:43 nachm. von ganimet »
nothing shocks me, I´m a scientist :)

Offline erich

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 150
  • Erich's fine meteorites
    • Meteorite (Non-NWA!): Planetare - Kohlige und Achondrite
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #52 am: April 25, 2012, 21:43:43 nachm. »
@Martin,
Central Valley ist mit 50.000 km² fast so groß wie Bayern. Ob sie da für die Wissenschaft allerdings leichter auffindbar sind erlaube ich mir allerdings zu bezweifeln. :wow:
<B>Rocks from beyond earth's gravity</B>

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #53 am: April 25, 2012, 21:48:02 nachm. »
@Martin,
Central Valley ist mit 50.000 km² fast so groß wie Bayern. Ob sie da für die Wissenschaft allerdings leichter auffindbar sind erlaube ich mir allerdings zu bezweifeln. :wow:

Auch wieder richtig, zumal wenn die zwar eher flache Landschaft so aussieht wie auf diesem Bild von Mike Bandli aus der Suchregion :

https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/s720x720/523218_3036663916905_1272197418_32235036_450511668_n.jpg

So ein frischer CM muss sich schon erarbeitet werden, Blasen an den Füßen inbegriffen.  :einaugeblinzel:

Und deshalb verdienen die ausdauernden Sucher und Finder ja auch unseren großen Respekt!  :super:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6231
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #54 am: April 25, 2012, 22:00:49 nachm. »
Und noch ein Foto eines frischen Fundes:

https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/s720x720/529849_3800032688801_1516827583_3265606_1167552605_n.jpg

 :hut:

Wer behauptet denn, daß dies ein CM sei? Allein aus diesem Foto
würde ich etwas anderes vermuten, aber ich möchte nicht spekulieren,
sondern dies dem Sachverstand der geübten Beobachter anheimstellen.
Ein kohliger Chondrit mag es ja trotzdem sein, aber einen CM sehe ich
darin jetzt nicht unbedingt. Wer behauptet das denn, und auf welcher
Grundlage tut er dies?

(PS: ich bin allerdings sicherlich nicht auf dem aktuellen Stand, da ich
kaum zeitliche Valenzen habe, dieses nun ständig zu verfolgen. Deshalb
sei es mir verziehen, wenn ich hier etwas infrage stelle, was längst geklärt
sein mag).

Alex

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #55 am: April 25, 2012, 22:05:23 nachm. »
Zitat
Wer sagt denn, daß dies überhaupt ein CM ist? ...
Deshalb sei es mir verziehen, wenn ich hier etwas infrage stelle, was längst geklärt
sein mag

Du hast völlig recht, Alex.
Ohne offizielle Analyse ist alles hier natürlich nur Spekulation.

Bei mir persönlich ist mit Sicherheit auch 'der Wunsch der Vater des Gedanken'.  :einaugeblinzel:

Zitat
Wer behauptet das denn, und auf welcher
Grundlage tut er dies?

Ich denke, Dave Gheesling, der mit Ward am Fallort ist, sprach gestern zuerst von einem CM:

Zitat
It is an honor to announce that, at 11:00 am local, Robert Ward was the first to recover a stone from the April 22, 2012, California fireball -- which was evidently generated by a large, carbonaceous CM mass.

Martin

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6231
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #56 am: April 25, 2012, 22:19:32 nachm. »
Zitat
Wer behauptet das denn, und auf welcher
Grundlage tut er dies?

Ich denke, Dave Gheesling, der mit Ward am Fallort ist, sprach gestern zuerst von einem CM:

Zitat
It is an honor to announce that, at 11:00 am local, Robert Ward was the first to recover a stone from the April 22, 2012, California fireball -- which was evidently generated by a large, carbonaceous CM mass.


Ich betone nochmals: ich bin möglicherweise nicht auf dem aktuellen Stand, da ich nicht
mehr unablässig im Internet unterwegs sein kann. Ich beziehe mich also einzig und allein
auf das gepostete Bild, zu dem ich meinen Kommentar geschrieben habe.

Dave Gheesling wird schon wissen, was er da sagt, und Robert Ward auch, denn die beiden
sind ja wahrlich keine Greenhorns. Vielleicht gibt es andere Infos inzwischen und das Foto
ist entweder nicht von dort oder anders zu interpretieren, mag alles sein. Mag sogar sein,
daß die beiden etwas hypen - wer sie kennt, wird auch die Interessenlagen kennen bzw. die
Situation einschätzen können. Aber ich mag das überhaupt nicht unterstellen. Was letztlich
zählt, sind die facts, und zuallerletzt kommt es dann beim Klassifikateur bzw. beim NomCom
zum Schwur, und das wird noch dauern.

Wäre allerdings fein, wenn jemand hier neueste Ergebnisse verlässlicher Analysen postet,
welche diese propagierte "CM"-Hypothese entweder klar verifiziert oder falsifiziert. Könnte
man sie verifizieren, wäre das schon eine kleine Fallsensation, so kurz nach Tissint... :-)

Alex

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1016
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #57 am: April 25, 2012, 22:30:11 nachm. »
Also speziell dieses Foto hier mit Maßstab und frischer Bruchfläche spricht ja schon sehr für
einen waschechten CM.
Wüsste nicht, was das sonst noch sein könnte... :gruebel:

http://briencook.com/lotus/Pages/7.html

Viele Grüße Mirko

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3896
  • Der HOBA und ich...
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #58 am: April 25, 2012, 22:36:17 nachm. »
Moin!

Folgendes wurde gerade von Ron Baalke auf der US-Liste gepostet:

Zitat
http://cosmicdiary.org/fmarchis/2012/04/25/daylight_meteor_incalifornia/  

Fragments of the daylight meteor found in California Franck Marchis Cosmic Diary Network April 25, 2012

It all started on Sunday Morning April 22 at 7:51am PDT, when several people located in the Northern California and Reno areas reported seeing a bright fireball visible in daylight.

The American Meteor Society compiled a list of 121 visual observations on their web site <http://www.amsmeteors.org/fireball2/public.php?start_date=2012-04-01&end_date=2012-04-31&state=CA&event_id=&submit=Find+Reports>,
an impressive number for a full sunlight meteor. Several observers in Nevada also mentioned having heard a sonic boom, implying that the meteoroid was large enough to penetrate the lower part of Earth’s atmosphere.

Bill Cooke of the Meteoroid Environments Office at NASA's Marshall Space Flight Center in Huntsville, Ala., estimates the object was about
3-4 m, weighed in at around 70 metric tons and at the time of disintegration released energy equivalent to a 4-kiloton explosion.
(reported in NASA-JPL press release
<http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-114>).

Lisa Warren snapped three quick photos of a meteor streaking across the sky above Reno on Sunday morning, April 22. The meteor created a sonic boom heard over hundreds of miles from the Reno-Tahoe area to Southern California.

This event interested my office neighbor at the SETI Institute, Peter Jenniskens, an expert in meteor showers who also retrieved the fragments of 2008TC3 <http://en.wikipedia.org/wiki/2008_TC3> in Sudan in 2008. He pointed out that the size of the Californian meteor is very similar to 2008TC3, hence fragments should have reached the surface. Getting fresh fragments of meteoroids, called *meteorites*, is key for astronomers to understand the composition of those remnants of the formation of the solar system.
Fresh fragments are unaltered by the Earth's weather and erosion processes, so they are pristine samples which can be used to detect organic materials for instance.

On Tuesday several scientists from the Bay Area met at NASA Ames to discuss a strategy for a search campaign. An examination  of the radar data map <http://radarmeteorites.wordpress.com/2012/04/23/coloma-ca-22-apr-2012-1452-utc/>
by Marc Fries revealed that dozens of fragments from 100g to 1 kg range  may have reached the surface in an area NW of Placerville, in the Gold country.

Yesterday, Tuesday April 24, Peter Jenniskens and Mike Koop drove to the site of the radar map. The possible presence of  fragments was already spreading quickly and an email was posted on the meteorite-list mailing list announcing that Robert Ward found the first piece at 11am.

New California meteorite found!
Sean T. Murray
Tue, 24 Apr 2012 13:33:22 -0700
It is an honor to announce that, at 11:00 am local, Robert Ward was the first to recover a stone from the April 22, 2012, California fireball -- which was evidently generated by a large, carbonaceous CM mass. Robert is now responsible for the initial recovery of two-out-of-three-ever California

A second fragment was discovered shortly later by Peter Jenniskens himself. It appears to be a CM Chondrite meteorite, one of the rarer types of meteorites, rich in a mix of complex organic compounds like amino-acids. They graciously sent me this picture taken at the time of the discovery.

Unfortunately a storm is reaching California and the rain may alter the remaining  fragments. If you are not too far and feel like looking for meteorites, you should definitely check out the area for meteorites.
They are easily discernible thanks to their dark color.

Another plea for help, if you have access to security camera footage taken on Sunday morning, it may be useful to check them to see if the fireball was visible. Astronomers could use them to pin down the site of the fall, maximizing the hunt for fragments.

Clear skies & good hunting,

Franck M.

Edit at 11am:

>From Marc Fries: A third stone was found by a gent from Sacramento.  He
went up there and walked around on the roads, and found it on a gravel road.

Es gibt also schon mehr Leute, die von einem CM sprechen und es wurde bereits ein drittes Stück gefunden.

Spannend finde ich, dass auch Stücke bis in den 1-kg-Bereich den Boden erreicht haben könnten. Mal sehen, ob man sowas findet...

Gruß

Ingo

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5266
Re: Sutter's Mill - 22.04.2012 - Bolide über USA California/Nevada
« Antwort #59 am: April 25, 2012, 22:38:13 nachm. »
Ich selber habe mich vor ein paar Monaten bei der Einschätzung eines unklassifizierten Meteoriten auch geirrt.
Ich war mir nach visueller Begutachtung ziemlich sicher, dass es sich um einen CM-Meteoriten handelt und am Ende ergab die Analyse folgendes 'enttäuschendes' Ergebnis:

Fa28.3 (1.1-72.9) , Fs2.0 (1.2-32.2)

CO3

Jetzt schulde ich einem Forumsmitglied ein großes Bier in Ensisheim!  :laughing:

Das ist das Gute am Irrtum. :einaugeblinzel:

 :prostbier:

Martin

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung