Sammlungsauflösung! Meteorites and Tektites for sale !

Sammlungsauflösung!
Gold crystals, nuggets, Silver locks and Platinum nuggets for sale!

Autor Thema: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen  (Gelesen 1778 mal)

Offline Gibeon2010

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 503
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #30 am: September 12, 2017, 17:42:58 nachm. »
... Am in-situ Foto sieht es so aus, als hätte man den Meteoriten hingelegt und mit umgebenden Steinen etwas zugedeckt. Wie sonst die kleinen Steine rechts auf dem Meteoriten zu liegen gekommen sind, ohne beim Einschlag weggeschleudert zu werden, muß mir erst mal jemand plausibel erklären.

LG
Christian

Eine möglich Erklärung wäre, dass das Geröll einige Zeit nach dem Fall am Hang herab gerutscht ist und so die Fundsituation ergeben hat.
Viele Grüße
Gibeon2010

Offline hugojun

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #31 am: September 12, 2017, 17:58:43 nachm. »
"in-situ " beschreibt ja auch nur die Fundsituation. Das dies der Einschlag sein muss , wird ja auch nur von einigen wenigen hinein interpretiert. Insofern kann ich den Hinweis von Gibeon2010 nur unterstreichen.

Gruß
Jürgen

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 700
  • Geschlecht: Männlich
    • Meteorite Recon
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #32 am: September 12, 2017, 18:29:18 nachm. »
Natürlich ist das möglich. Wenn hier allerdings schon ein Transport über mehr als nur ein paar Meter stattgefunden hat (was in diesem Material ebenfalls sichtbare Spuren an der Rinde hinterlassen würde) sprechen wir hier nicht mehr von Liegezeiten von ein paar Tagen. In dem Fall würde ich auf einem H-Chondriten in den Alpen deutlich sichtbare Oxidation erwarten.
Man kann auch über ein plötzliches Ereignis, Bergsturz, Hangrutsch o.ä., spekulieren, ich bezweifle aber, dass die Masse dann noch so schön intakt wäre.

Offline karmaka

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4738
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #33 am: September 12, 2017, 19:00:23 nachm. »
Nur als Randbemerkung:

Wann ist der Beitrag denn tatsächlich erschienen?

Zeitungsseite des Dolomiten vom 30.12.2016

Am 30.12.2016, wie von dir richtig angegeben, Haschr!

Auch zwei ehemalige informelle Kommentare zum Artikel mit weiteren zeitgleichen Sichtungsmeldungen aus Seis und Brixen scheinen dies zu bestätigen.

Offline lithoraptor

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3832
  • Geschlecht: Männlich
  • Der HOBA und ich...
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #34 am: September 13, 2017, 13:31:54 nachm. »
Moin!

Viel interessanter wäre es, die übrigen Seiten des hier diskutierten Meteoriten zu sehen.

Dem Wunsch nach weiteren Bildern (möglichst von mehreren Seiten) schließe ich mich an.

Gibt es bereits Daten zum terrestrischen Alter des Stückes und wenn ja, was besagen diese? Warum werden solche Daten nicht auch im MetBull veröffentlicht - sind sie doch für einen frischen Fall von Bedeutung?!

Gruß

Ingo

P.S. Auch wenn ich gleich wieder :aua: bekomme, aber wie sieht es denn mit Messungen zum terr. Alter der Brandlechter aus?! Die waren damals ja in der Mache. Und was bitte hat es denn nun damit auf sich?
..., allerdings hatte ich da den Eindruck gewonnen, dass zu einem der beiden Brandlechs eine endgültige Aussage getroffen werden könne.
Darf man die hier nicht verraten?

Offline Chrisl

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 128
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #35 am: September 13, 2017, 17:15:16 nachm. »
"Je mehr wir uns wünschen, dass etwas wahr ist, desto vorsichtiger müssen wir sein. Die Behauptung eines Beobachters genügt nie."
(Carl Sagan, Astronom)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2279
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #36 am: September 14, 2017, 07:31:05 vorm. »
Schweigen im Walde...

Wie bei Brandlecht kommt mal wieder nix von Rainers Seite, was der hier geführten Diskussion in irgendeiner Weise förderlich wäre.

So bleibt mir nur der folgende Schluss: An Brandlecht und Hocheppan ist offenbar nix dran. :nixweiss:

Sehr schade.

Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline hugojun

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #37 am: September 14, 2017, 08:45:42 vorm. »
@ironsforever ,

es gibt keine sachdienlichen Hinweise , wenige aus dem Forum und noch weniger von Dir. Wenn die Wissenschaft nichts oder noch nichts hergibt, muss die Sache erstmal so im Raum stehenbleiben. Da nützen auch deine theologischen Ansätze nichts. Die Inquisition ist abgeschafft .
Die Folgen einer Inquisition waren für den Befragten ohnehin die gleichen , egal wie die Antwort lautetet.
Rainer wird sich in diesem Thread nicht dazu äußern , das hat er in seinem einzigen Beitrag zum Ausdruck gebracht , da helfen auch deine Sticheleien nicht weiter. Deshalb hat er ja den neuen Thread "Forensik" aufgemacht. Und jetzt komm ich wieder in Spiel : Da kannst du auch nur mit Beleidigungen und Provokationen  reagieren . Du bringst den Stein ins rollen , dann melden sich deine Satelliten kurz zu Wort und zum guten Schluss bestimmst Du auch , wann der "Punkt" gesetzt wird.
An dieser Stelle setzte ich mal für mich und diesen Thread den Punkt.

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1883
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #38 am: September 14, 2017, 09:04:48 vorm. »
hallo hugojun,

das gilt nicht, Andreas hat niemanden beleidigt.

Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2279
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #39 am: September 14, 2017, 09:27:25 vorm. »
@ironsforever ,

es gibt keine sachdienlichen Hinweise , wenige aus dem Forum und noch weniger von Dir. Wenn die Wissenschaft nichts oder noch nichts hergibt, muss die Sache erstmal so im Raum stehenbleiben. Da nützen auch deine theologischen Ansätze nichts. Die Inquisition ist abgeschafft .
Die Folgen einer Inquisition waren für den Befragten ohnehin die gleichen , egal wie die Antwort lautetet.
Rainer wird sich in diesem Thread nicht dazu äußern , das hat er in seinem einzigen Beitrag zum Ausdruck gebracht , da helfen auch deine Sticheleien nicht weiter. Deshalb hat er ja den neuen Thread "Forensik" aufgemacht. Und jetzt komm ich wieder in Spiel : Da kannst du auch nur mit Beleidigungen und Provokationen  reagieren . Du bringst den Stein ins rollen , dann melden sich deine Satelliten kurz zu Wort und zum guten Schluss bestimmst Du auch , wann der "Punkt" gesetzt wird.
An dieser Stelle setzte ich mal für mich und diesen Thread den Punkt.

Lieber Jürgen (oder sollte ich Dich nun im Gegenzug zu Deiner Anspielung lieber "Rainers Satellit" nennen?),

wo siehst Du "theologische Ansätze"? :gruebel:

Ich erlaube mich, Dich darauf hinzuweisen, dass Rainer die Brandlecht-Geschichte selbst angestossen hat. Bei Hocheppan erfolgte eine Publikation, die ich - und das sei mir bitte gestattet - mit Argumenten, die offenbar nicht einfach von der Hand zu weisen sind, zur Diskussion stelle. Rainer könnte leicht durch Beantwortung unserer Fragen Klarheit schaffen. Macht er aber nicht. Es ist halt schade, wenn jemand ein Thema anfängt bzw. publiziert und dann "den Punkt setzt", wenn es Fragen dazu gibt.

An welcher Stelle reagiere ich in Form von Beleidigungen und Provokationen (???). Ich versuche lediglich eine sachliche Diskussion zu führen, was mir wegen der abweisenden Reaktion meines Gegenübers leider nicht gelingt. Deshalb gestatte mir bitte entsprechendes Nachhaken. Danke.

Schön, dass Du hier ´nen Punkt setzt, aber keine Sorge, das mach ich jetzt auch.

Gruß
Andi
Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 943
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #40 am: September 14, 2017, 10:54:17 vorm. »
@ironsforever ,

es gibt keine sachdienlichen Hinweise , wenige aus dem Forum und noch weniger von Dir. Wenn die Wissenschaft nichts oder noch nichts hergibt, muss die Sache erstmal so im Raum stehenbleiben. Da nützen auch deine theologischen Ansätze nichts. Die Inquisition ist abgeschafft .
Die Folgen einer Inquisition waren für den Befragten ohnehin die gleichen , egal wie die Antwort lautetet.
Rainer wird sich in diesem Thread nicht dazu äußern , das hat er in seinem einzigen Beitrag zum Ausdruck gebracht , da helfen auch deine Sticheleien nicht weiter. Deshalb hat er ja den neuen Thread "Forensik" aufgemacht. Und jetzt komm ich wieder in Spiel : Da kannst du auch nur mit Beleidigungen und Provokationen  reagieren . Du bringst den Stein ins rollen , dann melden sich deine Satelliten kurz zu Wort und zum guten Schluss bestimmst Du auch , wann der "Punkt" gesetzt wird.
An dieser Stelle setzte ich mal für mich und diesen Thread den Punkt.

 :troll:

Offline Greg

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1368
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #41 am: September 14, 2017, 11:56:50 vorm. »
Hallo,

mich würden einfach mal weitere Fotos von dem Stück interessieren. Vor allem andere Seiten des Stückes, Nahaufnahmen der Kruste, Bruchfläche etc.

Grüße
Greg

Offline Sikhote

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 364
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #42 am: September 15, 2017, 10:12:32 vorm. »
Hallo,

mich würden einfach mal weitere Fotos von dem Stück interessieren. Vor allem andere Seiten des Stückes, Nahaufnahmen der Kruste, Bruchfläche etc.

Grüße
Greg

ja, mich auch. Und natürlich das Ergebnis des terrestrischen Alters sowie weitere Berichte zu Fundumständen und Publikationen.

Grüße
Sigrid

Offline Greg

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1368
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #43 am: September 15, 2017, 13:42:53 nachm. »
Tja, ich befürchte nur, dass wir weitere Fotos oder Infos hier nicht zu sehen bekommen.

Offline saharagems

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
    • sahara-gems
Re: Fund eines frischen Steinmeteoriten in den Südtiroler Alpen
« Antwort #44 am: September 15, 2017, 23:54:02 nachm. »
Das geht ja hier zu wie im Kindergarten !!! Der Finder soll mal nachliefern und begründete Fragen ausführlich beantworten! So wie von ironsforever ganz sachlich gefordert. Aber da wird wohl nicht mehr viel kommen.

 


Start Counter: 30.10.2016 15.00 Uhr
Flag Counter