Autor Thema: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022  (Gelesen 2678 mal)

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 742
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #30 am: August 27, 2022, 15:51:23 Nachmittag »
Hej Rainer,

Du liegst sicherlich richtig, wenn Du sagst, dass die Neuauflage sich nicht wesentlich von  der vorhergehenden unterscheiden wird. Ich kenne die Änderungen jedoch nicht.

Aus eigener Erfahrung aber kann ich sagen, dass es durchaus auch sinnvoll sein kann, auf eine Neuauflage sogar 8 Monate zu warten. (Kein Geo-Buch.) Nicht immer geht es nur um 'Zusätze',
mitunter werden in Neuauflagen auch vorher aufgetretene Fehler korrigiert; und das kann u. U. sehr bedeutsam sein.

Mit fehlerhaften Druckwerken habe ich einige Erfahrungen gemacht. In einem waren ganze Absätze, ja, sogar ganze Seiten völlig falsch. Die Verlage waren froh über meine Hinweise. -
Auch die Bücher, die ich zur Zeit lese, (beide 1. Auflage) weisen Fehler auf. Ich meine, es gibt kaum ein Buch, das nicht irgendwo einen kleinen Fehler versteckt hat; zumindest in der 1. Auflage.
(Vielleicht habe ich zu viel Korrektur gelesen, dass mir Fehler immer wieder ins Auge fallen.)

Wie dem auch sei, jeder wird für sich selber entscheiden, was er kaufen wird; wenn er es denn überhaupt will.

Bei ZVAB ist dieser Titel (verschiedene Jahrgänge) von 33 bis 79(!) Euro zu bekommen.

 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Suevit

  • Gast
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #31 am: August 27, 2022, 23:00:32 Nachmittag »
Hallo Eckard,

meine Maxime ist: Wer etwas will, findet Wege; wer etwas nicht will, findet Gründe. Mehr als ein Buch empfehlen kann ich nicht, schon gar nicht, all die Schwierigkeiten und Unsicherheiten, die die Entscheidung für einen Bücherkauf normalerweise so mit sich bringt, auflösen.

In diesem Sinne wünsche ich diesem Thread auch weiterhin viel Freude und Vergnügen beim heiteren Gesteineraten  :hut:

Grüß,
Rainer

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 742
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #32 am: August 28, 2022, 10:39:27 Vormittag »
Hej Rainer,


meine Maxime ist: Wer etwas will, findet Wege; wer etwas nicht will, findet Gründe. Mehr als ein Buch empfehlen kann ich nicht, schon gar nicht, all die Schwierigkeiten und Unsicherheiten, die die Entscheidung für einen Bücherkauf normalerweise so mit sich bringt, auflösen.


Richtig, Rainer! -  Genau so ist es. Und damit hast Du einen schönen Schlusspunkt zu unserem kleinen Bücher-Intermezzo gesetzt. :super:
Ehrfried wird es uns in seiner großen Güte sicher nicht verübeln, dass wir hier so 'abwegig' wurden. Hat doch schließlich zu Erkenntnissen geführt, gelle? :einaugeblinzel:

Jetzt geht es wieder weiter mit Steinen aus feuchten Gestaden, und fröhliche Farben werden das Forum beleuchten. Ach, ich freu mich schon darauf. :wc:

Ehrfried - ich übergebe; an Dich!

Allen einen lieben Gruß
 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Suevit

  • Gast
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #33 am: August 28, 2022, 15:10:28 Nachmittag »
Hallo Eckard,

in der Tat, meine Erkenntnis aus diesem Intermezzo ist: Wir brauchen keine Bücher, wir schwurbeln uns lieber etwas zusammen, und wehren uns mit Händen und Füßen gegen die Fakten, weil ohne Fakten ist doch mehr Lametta.
Ich wüsste auch nicht, warum mir Ehrfried meinen Buchvorschlag verübeln sollte? Leider hatte er bislang keine Zeit, zu kommentieren, ob er ihm eventuell sogar nützlich war?

Für mich war dieser kurze Dialog insofern erkenntnisfördernd, als mich nun deucht, dass dieses Forum keinen Geologen oder Paläontologen braucht. Mehrere Mitglieder aus diesem Fachbereich haben sich ja schon weitgehend aus dem Forengeschehen verabschiedet. Denen tue ich es nun gleich.

Grüße,
Rainer

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 742
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #34 am: August 28, 2022, 16:16:46 Nachmittag »
Hallo Rainer,

ich meine, dass Du hier etwas falsch interpretierst.

Niemand hat gesagt, dass wir keine Bücher brauchen.
Niemand hat gesagt, dass Dir Ehrfried den Buchvorschlag verübelt. (Ich fand ihn sogar sehr gut.)

Es verwundert mich sehr, und ich verstehe es auch nicht, dass Dir durch diesen Thread die Lust am Forum vergeht.
Sicher bin ich mir nur bei einem einzigen ehemaligen Mitglied, das sich hier verabschiedet hat; und das bedaure nicht nur ich.

Ob dieses Forum Paläontologen braucht, das kann ich nicht beurteilen. Sicher ist aber, dass es Geologen braucht.
Es wäre bedauerlich, wenn Du Dich hier nicht mehr zu Wort melden würdest. Immerhin kenne ich Deine Bereitschaft, mit kompetenten Antworten anderen Kollegen zu helfen.
Darum denke doch bitte über Deine - wie mir scheint, etwas voreiliege - Entscheidung nach. Wirf nicht die Flinte ins Korn. (s. Eugen Roth)

In diesem Sinne
 :winke:
Eckard

PS: @ Admin: Vielleicht sollten die Beiträge ab Antwort 28 in einen separaten Thread verlagert werden, damit das Thema: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022 unbeeinflusst weiterlaufen kann.
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #35 am: August 28, 2022, 20:24:40 Nachmittag »
Moin Rainer und Eckard,
da ich gerade von meiner Geburtstagsnachfeier komme, werde ich mich heute nicht mehr zu diesem Intermezzo groß äußern.
Da kommt nichts bei raus!
Morgen werde ich den Admin fragen:
1. Ob ein Thread-Eröffner (ich) eine Reihe bestimmter Antworten, die nicht direkt zum Thema passen,
überhaupt in einen extra Thread verschieben lassen kann? :gruebel:
2. Oder ist nur der Admin dazu berechtigt, ist ja schließlich seine HP!

Antworten:
3. Kritik und andere Meinungen muss jeder aushalten! :pro:
4. Meine Maxime ist: „Wege entstehen dadurch, das man sie geht.“ Ich wollte in dem Thread nur meine bunten Funde (Bilder) von der Ostsee zeigen,
damit nicht nur Text und Links zu anderen Beiträgen zu sehen sind. Lametta und gegen Fakten, kann man mir nicht unterstellen. :gruebel:
5. Und kürzlich schrieb hier mal ein bekannter Forumler: Mit dem Wissen (Bücher lesen) wächst der Zweifel. :wow: Der muß wohl völlig daneben sein? :nixweiss:

 :danke:, das war mein Senf aus Senftenberg für heute!

Der „Freizeitgeologe“
Ehrfried=“Steinfried“
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #36 am: September 02, 2022, 08:02:50 Vormittag »
Freitags-Zwischenguck ohne Schnittflächen:
Meine 2022er Strandstein-Funde/Pfunde :einaugeblinzel: sind immer noch zur Bearbeitung. :wow:
Deshalb die nächsten zwei, drei Wochen noch weitere Einzelstücke ohne Schnittflächen, die liegen alle noch am Strand.

- Ein cremefarbener 10 cm Sandstein mit Quarzgang. Wäre getrommelt sicherlich ein Schmuckstück. Aber wo ist der abgeblieben? :gruebel:
- Und eine große Brekzie, 29a nicht vermessen.

Der "Steinfried"
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #37 am: September 09, 2022, 08:31:44 Vormittag »
Solch rote Småland-Östergötland-Granite fand ich bis zu einen halben Meter groß. :wow: Die habe ich in letzter Zeit öfters abgelichtet.
Mal mit weniger großen Feldspäten, mal wenig mal mehr Quarz, mal mit vielen schwarzen Bestandteilen, mal fast ohne diese.
Und die Farben wechselten auch von dunkelrot über lachsrot bis leicht lila rot.

Über 20 solcher roten Granite habe ich jetzt schon abgelichtet, siehe auch hier 2021:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=13031.msg156668#msg156668

Die farblich verschiedenen Stücke in Scheiben geschnitten, damit könnte man einen schönen in Gartentisch gestalten. :einaugeblinzel:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #38 am: September 09, 2022, 08:37:24 Vormittag »
Moin,
passend dazu dieser grobkörnige, 14 cm Småland Granit,
mit lachsfarbenen Feldspäten, milchig-weißen Quarz und wenig schwarzen Bestandteilen (Biotit).
Den könnte man evtl. als Uthammar Granit bezeichnen, ist aber seit 2017 auch kein Leitgeschiebe mehr? :gruebel:
Der lag auf dem Rückweg nicht mehr im grünem Schlick, der rot-weiiße „Fliegenpilz-Kontrast“ hat auch Anderen gefallen. :einaugeblinzel:

Gruß der „Steinfried“ :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #39 am: September 14, 2022, 10:47:30 Vormittag »
Weiter nach 9c: August 05, 2022, 09:45 mit

9d.
Quarzporphyr (Paskallavik Porphyr)
Im Gegensatz zu 9c. zeigen diese feinkörnigen vier verschiedenfarbigen Småland Porphyre gerundete Felspäte (haselnussförmig),
teilweise gebrochen und mit Zonierung, sowie regelmäßig ovale, bläuliche Quarzkörner!

Die Feldspat-Bruchstücke sind noch nicht vollständig getrennt. Die schwarzen Minerale werden überwiegend Biotit sein.

Der rotbraune Gangporphyr rechts unten mit den rosa und roten Feldspäten ist besonders auffallend.
Den zeige ich hier gleich noch mal im Ganzen. Link Geschichten:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=13435.0

Der Magnet haftet an allen 4 Stücken.

Gruß Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #40 am: September 16, 2022, 08:27:23 Vormittag »
9e.
Moin,
einen weiteren Gangporphyr der Art 9c, mit unbestimmter Herkunft, zeigt auch Dr. Joachim Adolphi in:
2.4.3.6 Praktisches Spiel mit den Kristallformen: kristalline Gesteine,
16-f-11 (Bild 45):
https://joachimadolphi.de/stetige-medien/quasistetige-medien/raeumlich-flaechig-linear-punkt/kristallformen-gesteine/#gallery

Ein dunkler 11 cm Gangporphyr ohne blaue Quarze und mit großen, bunten, rhombenführenden, zerknackten Feldspäten.
Gefunden im Fischland zwischen Wustrow und Ahrenshoop, also nur 30 km entfernt von meinem gezeigten Gangporphyr 04a,d_10

Sein 11 cm Geschiebe hat auf der Schnittfläche noch eine rote "Gang-Schliere", die macht ihn besonders interessant! :super:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #41 am: September 23, 2022, 08:09:24 Vormittag »
9f.
Nuuh issa fertsch (sächsisch), :einaugeblinzel:
mein 04xx_10 „Felsen“ jetzt geschnitten und poliert:

Diese Art Gangporphyr mit großen, bunten, eckig/sternförmigen, zerbrochenen Feldspäten, ohne blaue Quarze, findet man also an der ganzen Ostseeküste.
Von der Lübecker Bucht, über Fischland, auf Rügen, bis hin zur Pommersche Bucht  (112xx_10).
Der Magnet haftet.

Diese 5 Stücke (9a, c+f, e, und zwei Links karlov) – kommen vermutlich aus unbekannten Unterwasser-, oder Porphyr-Vorkomme aus Småland
und nicht aus dem Oslograben.

Zitat Dr. J. Adolphi: … „bei solchen Stücken kann man leicht ins Träumen vom Werden und Vergehen der Formen kommen“.
Ich stimme zu!  :super:

Gruß Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Geschiebe Ostsee - Strandsteine 2022
« Antwort #42 am: September 30, 2022, 08:53:45 Vormittag »
Solch 9 cm zitronengelben Granit (gelblich verwitterter Feldspat) findet man auch nicht alle Tage. :wow:
Wieder Pfeffer und Salz?
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=13443.msg158445#msg158445                

Die gelbliche Oberfläche sticht aus den grauen, brauen und rötlichen Geschieben heraus und erinnern mich an Sala/Uppsala-Granit. (Pfeffer und Salz)
Hier aber nicht Salz und Pfeffer (schwarz/weiß), sondern "Pfeffer und Zitrone".

Die farbgebenden Feldspäte (meist Orthoklas, Plagioklas) lassen den Granit entweder weiß, grau, gelblich, bräunlich oder rötlich erscheinen.
Dieses „Pfeffer-Zitronen-Schnittchen“  :einaugeblinzel: passt geschnitten und poliert gut in meine Sammlung. :super:

Der "Steinfried"
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung