Autor Thema: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen  (Gelesen 46565 mal)

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #75 am: Juli 28, 2008, 19:58:45 nachm. »
3 x Quecksilber in Kügelchen auf tiefrotem Zinnober (Cinnabarit) von der berühmtesten Quecksilber-Lagerstätte Almaden, Ciudad Real, Spanien .. .. Bildbreite 4 mm ..

Labrador

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #76 am: August 01, 2008, 13:43:26 nachm. »
Puh, das blendet ja richtig :laughing:. Sehr schön frische Farbe!

Im Anschluss an dieses Farbgewitter noch einen 5 mm breiten Gang aus Antimon, gediegen im Baryt von der Grube Wenzel, Oberwolfach/Schwarzwald

Achgold

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #77 am: September 24, 2008, 17:07:08 nachm. »
Anfrage in die Runde oder direkt an Prof Dr.Strunz

Wer kennt die Kupferstufen von der berühmten Kupferlagerstätte in Tsumeb mit den goldschimmernden Kristallen sowie den grünlichen Calzit-Aufwachsungen?

Ich hätte gern gewußt,um welches Mineral es sich handeln könnte,was diesen oberflächlichen Goldschimmer bewirkt.    Fragt neugierig wie immer Jochen

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #78 am: September 25, 2008, 06:23:30 vorm. »
Hallo Jochen,

zunächst mal ein großes Dankeschön für Deine immer wieder interessanten und herausfordernden Fragen!  :laughing:

Erster Teil Deiner Frage ist mit ja zu beantworten - kennen wir ..  :smile:..allerdings habe ich kein solches Exemplar in meiner Sammlung..sind wohl auch während der Abbauperiode schon sehr rar gewesen und dadurch nur noch sehr selten zu bekommen..

http://www.mindat.org/photosearch.php?frm_id=mls&cform_is_valid=1&minname=Copper&cf_mls_page=1&region=Tsumeb&sort=&submit_mls=Search

.. und hier mal ein Exemplar, das es wohl nie wieder gibt .. leider ist das Foto nicht groß genug aber wenn Du bei o.g. Link weiter nach unten scrollst, erscheinen noch viele weitere typisch dendritische Kupferaggregate von Tsumeb .. in Paragenese mit Calcit, Dolomit oder auch Smithsonit ..alles Karbonate.. :smile:

http://www.mindat.org/photo-18857.html

.. zum zweiten Teil Deiner Frage, wodurch wird der "Goldschimmer" beim Kupfer verursacht ..

Da muss ich spekulieren, weil ich die Antwort ad hoc nicht weiß ..

.. entweder liegt das Kupfer mit Anteilen anderer Elemente als intermetallische Verbindung vor, z.B. mit Anteilen von echtem Gold (darauf zielt doch sicher Deine Frage ab.. :laughing:..dann ist es wie mit dem sog. "Rotgold" bei den Schmuckfassungen, wobei hier dann aber primär das Gold vorliegt und das Kupfer nur untergeordnet ist und somit Gold mit Rotschimmer zu sehen ist.. :smile:) ..oder aber es handelt sich um eine Art Pleochroismus (Mehrfarbigkeit), die im Mineralreich abhängig davon, wie ich die Stufe z.B. in der Hand drehe und wende, unterschiedliche Farben in versch. Richtungen oder Farbnuancen zeigt (am ausgeprägtesten ist die Mehrfarbigkeit z.B. beim Cordierit und Alexandrit zu beobachten --> anisotropisches Verhalten)..
oder das Tsumeb-Kupfer enthält einfach "Verunreinigungen" sprich Fremdeinschlüsse anderer Mineralien ..dann bleibt wieder die Frage übrig, welche Mineralien oder welches Mineral?
.. oder aber es handelt sich einfach um eine Lichtreflektion ..

Eine von den 4 Erklärungen wird es wohl sein.. jetzt müssen wir nur noch die richtige der 4 Möglichkeiten herausfinden.. :laughing:

Gruß Peter5 ... :winke:


Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #79 am: September 25, 2008, 06:29:27 vorm. »
Gold kommt übrigens auch von Tsumeb vor aber eben auch Hunderte anderer Minerale ...also was die Farbe bzw. den oberflächlichen Goldschimmer beim Cu anbelangt, da möchte ich mich dann doch lieber nicht festlegen... :laughing:; evtl. weiß Labrador, Plagioklas, pallasit u.a. dazu noch mehr.  :smile:

http://www.mindat.org/loc-2428.html

Gruß Peter5 .. :winke:

Achgold

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #80 am: September 25, 2008, 11:15:08 vorm. »
Hello Peter5,
vielen Dank für Deine umfangreiche Beantwortung insbesondere für die beigegebenen Links.

Es ist eben wie so oft ,daß mehrere Ursachen für das Zustandekommen solcher Oberflächen-Glanzerscheinungen zutreffend sein können.    Gruß Jochen

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #81 am: September 25, 2008, 21:20:11 nachm. »
Hallo Jochen,

das sehe ich ganz genauso!  :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #82 am: November 03, 2008, 22:53:03 nachm. »
Hallo,

inspiriert durch die Suchanzeige von Labrador: http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3067.0 - Teile davon werde ich wohl nach ende der Suche hierher mit verschieben - mal ein paar Krümel meiner Plantinseifen etc. Leider fehlt mir da auch ein winziger Krümel aus Deutschland, wäre das highlight der Sammlung.

 :winken:   MetGold   :alter:

P.S. Hat jemand in seiner Sammlung schön auskristallisierte Pt-Würfel usw., oder natürlich auch normale Nuggets - bitte hier mit zeigen !!!
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Plagioklas

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #83 am: November 04, 2008, 00:54:23 vorm. »
Hallo,
ich währe schon mit etwas zufrieden, was man sehen kann. Aebr bislang hab ich nur wenige milligramm Stücke aufn MineralienMarkt beobachten können  :nixweiss:.
Gruß
Plagioklas

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #84 am: November 04, 2008, 06:17:49 vorm. »
Sperrylith aus Norilsk und Platin aus Konder, Yakutien .. :smile:

So was, in dieser Größe aus Deutschland, wäre sicher super!  :smile:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #85 am: November 04, 2008, 06:36:23 vorm. »
Hallo Peter5,

von dir natürlich wieder Prachtexemplare.  :super:  Ich habe schon öfter bei ebay.com  so Platinwürfel beobachtet, aber die gingen ja im Preis immer so schweinisch hoch ...   :crying:  ... da habe ich's immer wieder gelassen.

Beim Goldwaschen hatte ich leider nie was silbriges/platinisches in der Pfanne, und wenn, dann war es nicht hitzebeständig (Hg).

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #86 am: November 11, 2008, 13:07:23 nachm. »
...

heute kam endlich das Riesen-Platin-Paket aus Amerika an, ich konnte es kaum schleppen  :auslachl: :lacher: , da Pt ja eine sehr hohe Dichte von 21,45 g/cm³ hat.

Beim Auspacken wurde allerdings alles schrittweise kleiner, bis nur noch ein Krümel übrig war. Unten im Bild auf dem 2. eingeblendeten Zollstock kann man den Paketinhalt erahnen.  :laughing:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1494
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #87 am: November 11, 2008, 13:13:46 nachm. »
Hallo Peter,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Neuerwerb.

Die Amis sind echte Verpackungskünstler.
Ich muß des öfteren aufpassen, das die Ware nicht gemeinsam mit dem Verpackungsmaterial entsorgt wird.  :auslachl:

cu, Uwe
Dsds

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #88 am: November 11, 2008, 15:15:37 nachm. »
Hallo Peter ,

die Verpackung ist zwar riesig aber ich finde sie ist auch angemessen , wenn ich mir den Inhalt betrachte.
Außerdem Jeder der mal bei der Post oder am Flughafen gearbeitet hat der weiss wie mit Sendungen dort zum Teil umgegangen wird  :weissefahne:
Deshalb besser zweimal soviel Verpackungmaterial als hinterher ein Zerstörte Kristall oder Meteorit  :crying:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3902
  • Der HOBA und ich...
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #89 am: November 11, 2008, 20:01:35 nachm. »
Moin Lutz!

Bei deiner Aussage bezüglich Paketbehandlung bei Post (und Flughafen) brauchst Du gar nicht den hier zeigen :  :weissefahne: , denn die Wahrheit darf und soll man immer sagen; und dass dat wahr ist, kann ich bezeugen, da ich es selbst erlebt habe.  :platt:

Gruß

Ingo

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung