Autor Thema: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?  (Gelesen 12346 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« am: April 05, 2009, 13:49:54 nachm. »
Hallo Forenmitglieder!

Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
Wer weiss darüber näheres?

schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

 
« Letzte Änderung: April 05, 2009, 14:26:04 nachm. von Hungriger Wolf »

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #1 am: April 05, 2009, 15:01:00 nachm. »
Hallo Forenmitglieder!

Bisher ist mir bei Meteoriten (Eisen-Meteoriten und Steinmeteoriten) nichts besonderes aufgefallen! 

Aber könnten u.U. kohlige Chondriten/Meteoriten (wie z.B. CM2) „außerirdische“ Viren oder sogar Bakterien enthalten (Dänemark-Meteorit)?  :gruebel: 

Schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #2 am: April 05, 2009, 15:15:48 nachm. »
Gute Frage! Nächste Frage!
 :einaugeblinzel:
Nee Achim, ich meine ja nur, die Frage kann dir wirklich keiner gut beantworten. Ersten sind die Randbedingungen für das einschlagende Objekt zu klären! Schon da könnte man ausufernde Diskussionen führen.

Ich bin allerdings, nach dem ich das Buch "Unsere einsame Erde" gelesen habe, zum Schluß gekommen, theoretisch ist es jawohl möglich! Es ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber ausschließen kann man es nicht. Wahrscheinlicher ist, das die Deutsche Fußball National Mannschaft das nächste WM-Finalspiel mit 11:0 gewinnt, aber wie gesagt, ausschließen kann man es nicht. Irrend wo her muß ja das Leben auf der Erde gekommen sein. Und so was entsteht nicht in der Atmosphäre, nicht in der Hydrosphäre sondern immer in der Lithosphäre, also im Gestein selbst als eine Art Anaerobier und zwar als ein extremophiles Bakterium oder so. Druck, Temperatur und sogar großes chemisches Potential oder Strahlung sind für diese ersten Lebewesen kein Problem, sie überleben! Da findet man sogar noch welche auf der Erde.

Was viele nicht wissen, ist der Fakt, das die größte Biomasse auf der Erde wahrscheinlich in der Lithosphäre zu finden ist, denn die ist vieeeeel voluminöser als die Erdoberfläche und dort wimmelt es nur so von Archaea. Und das wichtigste ist, dort leben sie unabhängig von der Energie der Sonne und es gibt mehrere Spezies die aus anorganischer Materie Organische machen, welche wiederum als Nahrungsquelle von den andern Lebensformen genutzt werden ...

Ich sage JA zum Leben im Weltall!
Ich sage JA zum Leben auf dem Mars und zwar in seiner Lithosphäre!
Ich sage JA zur Entstehung des Lebens auch auf anderen Himmelskörpern hier in unserem Sonnensystem.
Ich sage NEIN zum Leben auf einem Meteoroiden aber JA zum möglichen Leben auf einem Kleinplaneten ...

... denn Archaea sind überall! Man muß sie nur suchen und finden!

Achim, wir sollten uns lieber eine andere Frage stellen!
Wo gibt es überall im Universum bewohnbare Zonen?

Ja oder wir klären halt erstmal die bewohnbaren Zonen in unserem Sonnensystem. Auch kein schlechter Ansatz!
"Standort! Standort! Standort!" rufen nicht nur die Immobilienmakler oder Hollywoodfilmemacher sondern auch die Exobiologen ...

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #3 am: April 05, 2009, 16:04:51 nachm. »
Hallo Thomas!

Wurde Dein in Dänemark gefundener kohliger Chondrit/CM2 (vor ca. 3 Wochen), wissenschaftlich, auch auf mögliche Viren oder Bakterien (aus dem All) untersucht?
 
schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #4 am: April 05, 2009, 16:09:59 nachm. »
Ja das kann ich dir nicht sagen, ich habe nicht mehr die Verantwortung für dieses Stück.
Aber zuerst sollte man klären, ob überhaupt organische Chemie abgelaufen ist, bevor man sich um mögliches Leben kümmert.

Jetzt werden erst mal die Radionuklide gemessen und die Zusammensetzung geklärt, alles andere muß warten - schätze ich mal ...

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1866
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #5 am: April 05, 2009, 16:21:30 nachm. »
Es gab' sogar schon mal die Theorie, dass die Grippevierwn aus del All kommen, weil es stänig neue Variatonen des Influenza-Virus gibt:

http://www.panspermia.com/panfluenza.htm

Aber Manstream-Science ist das wohl nicht...  :einaugeblinzel:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4657
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #6 am: April 05, 2009, 17:10:58 nachm. »
Logisch enthalten Meteorite Viren
und zwar solche, die aufs zentrale Nervensystem wirken
oder ist Euch schon mal ein Meteoritensammler begegnet, der Euch völlig normal vorgekommen ist?

 :prostbier:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #7 am: April 05, 2009, 17:14:49 nachm. »
Hallo Herbert und Forenmitglieder!

Sehr interessanter Link http://www.panspermia.com/panfluenza.htm!

Im Internet habe ich daraufhin weiter recherchiert:[/u]

http://www.panspermia.com/replies3.htm#senn
http://www.wasserplanet.becsoft.de/soncos.htm

Auf der Webseite  http://www.panspermia.com/replies3.htm#senn wird die Bordetella pertussis Infektion/pro Woche, graphisch über die Jahre aufgezeigt!
Auf http://www.wasserplanet.becsoft.de/soncos.htm ist eine Skizze zu der Sonnenaktivität/(graphisch über die Jahre) aufgezeigt, die auch Mikrometeoriten und Meteoriten in Ihren Bahnverläufen (Meteoritenfallrate/Menge/Erde) beeinflusst. Sowohl die aufgetretenden Krankheitsfälle als auch die Sonnenaktivität verliefen in ähnlichen, zeitversetzten Zyklen!
 
schöne Grüsse von :prostbier:
Achim

Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3917
  • Der HOBA und ich...
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #8 am: April 05, 2009, 17:18:04 nachm. »
Logisch enthalten Meteorite Viren
und zwar solche, die aufs zentrale Nervensystem wirken
oder ist Euch schon mal ein Meteoritensammler begegnet, der Euch völlig normal vorgekommen ist?

 :prostbier:
Mettmann

  :lacher: :lacher: :lacher: :lacher:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #9 am: April 05, 2009, 19:19:33 nachm. »
Logisch enthalten Meteorite Viren
und zwar solche, die aufs zentrale Nervensystem wirken
oder ist Euch schon mal ein Meteoritensammler begegnet, der Euch völlig normal vorgekommen ist?

 :prostbier:
Mettmann


Die Meteoriten-Viren sorgen nach der ersten Infektion dafür, dass man beginnt, hemmungslos Meteorite zu sammeln und andere Menschen mit dem Meteoriten-Virus anzustecken. Dadurch können sich die Viren leichter verbreiten. Man selbst merkt es nur nicht:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,611415,00.html  :einaugeblinzel:  :prostbier:

Grüsse,
Mark

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8473
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #10 am: April 05, 2009, 20:08:24 nachm. »
Hallo,

Selbstheilung soll aber in manchen Fällen möglich sein. Ich habe heute in Aue auf der Mineralienbörse wieder den alten Meteoritensammler getroffen - schlohweiße Haare und in einem medusalemischen Alter von 84 Jahren (oder sagte er 87  :nixweiss:). Leider hat er vor ca. 4 Jahren - leider bevor ich ihn kennengelernt habe - seine gesamte Meteoritesammlung - er hatte seit mitte der 50er Jahre gesammelt - einem Institut geschenkt.  :crying:  Ich hätte ihm da sicherlich einiges gern abgekauft.
Aber lange Rede kurzer Sinn - er ist wieder meteoritenvirenfrei und wohl für den Rest seines Lebens auch immun!

 :winken:   MetGold

 :weissefahne: Natürlich wissen wir alle, daß unser Hungriger Wolf seine Frage ganz anders gemeint hat! :lacher:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #11 am: April 05, 2009, 20:12:08 nachm. »
...immerhin hat er aber noch den Börsenvirus auf seine alten Tage, und mit
84 oder gar 87 ist das eine sehr ordentliche Leistung!...

Alex

Hallo,

Selbstheilung soll aber in manchen Fällen möglich sein. Ich habe heute in Aue auf der Mineralienbörse wieder den alten Meteoritensammler getroffen - schlohweiße Haare und in einem medusalemischen Alter von 84 Jahren (oder sagte er 87  :nixweiss:). Leider hat er vor ca. 4 Jahren - leider bevor ich ihn kennengelernt habe - seine gesamte Meteoritesammlung - er hatte seit mitte der 50er Jahre gesammelt - einem Institut geschenkt.  :crying:  Ich hätte ihm da sicherlich einiges gern abgekauft.
Aber lange Rede kurzer Sinn - er ist wieder meteoritenvirenfrei!

 :winken:   MetGold

 :weissefahne: Natürlich wissen wir alle, daß unser Hungriger Wolf seine Frage ganz anders gemeint hat! :lacher:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #12 am: April 05, 2009, 20:24:31 nachm. »
Martin ,

ich habe wirklich herzlich gelacht , aber dann wurde ich nachdenklich  :gruebel:
Meteorriten Virus habe ich ja , gebe ich auch zu und ganz von dieser welt kann ich nicht sein wenn ich in meine Bücherregale sehe , aber bitte ich habe auch noch akutes Goldfieber ist das nicht das Nonn Plus Ultra der Geschlagenheit  :gruebel:

Aber zurück zum Thema , Kohlige Condrite enthalten Aminosäuren und Zwar hauptsächlich Linksdrehende wie man spätestens seit Morisons weiss , aber von deren Aminosäure bis zum Bakterium ist noch eine Riesen schritt beim Virus ist das so eine Sache da sich die Wissenschaftler meines Wissens nicht mal einig sind ob sie Organich oder anorganisch sind da sie sich selber nicht vermehren können sonder nur mit Hilfe von lebenden Wirten.
Bakterien auf / in Meteorriten , wenn sie aus dem Asteoritengürtel kommen halte ich für ausgeschlossen , bei denen die vom Mars kommen würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen , da man schon Bakterien gefunden hat die während einiger Raummissionen etliche Zeit im All überlebt haben denen weder UV noch harte Radioaktive Strahlung wirklich was anhaben konnte .

Bis dann Lutz  :winke:

 
Aller Anfang ist schwer !!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6311
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #13 am: April 05, 2009, 20:57:56 nachm. »
...da man schon Bakterien gefunden hat die während einiger Raummissionen etliche
Zeit im All überlebt haben denen weder UV noch harte Radioaktive Strahlung wirklich
was anhaben konnte...

Du meinst Surveyor 3, oder? Hier ein Zitat aus wikipedia, das ich mal unkommentiert weitergebe:

"Surveyor 3 startete am 17. April 1967. Drei Tage später landete die Sonde erfolgreich und blieb bis zum 4. Mai 1967 aktiv. Sie übermittelte 6.300 Bilder und führte ein Bohrexperiment aus. Während der Mondlandung von Apollo 12 im November 1969 wurde Surveyor 3 als Anflugziel ausgewählt. Teile der Sonde wurden von den Astronauten Charles Conrad und Alan Bean demontiert und zurück auf die Erde gebracht. Bei der anschließenden Untersuchung der Kamera konnte der Mikrobiologe Frederick Mitchell feststellen, dass in der Isolierung der Kamera getrocknete Bakterien (Streptococcus mitus) mit zum Mond gereist waren. Man vermutet, dass sie von einem erkälteten Monteur der Sonde dort hinterlassen wurden. Die Bakterien konnten im Brutschrank wieder keimen und gelten als Hinweis für mögliche Überlebensfähigkeit im Weltraum..."

Alex

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1934
Re: Könnten Meteoriten -Bakterien oder Viren- enthalten?
« Antwort #14 am: April 05, 2009, 21:06:06 nachm. »
Hallo Alex!

Ich meinte eigentlich, den Bezug zur aktuellen Dänemark-Meteoritenexpedition (vor ca. 3 Wochen): kohliger Chondrit (http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3636.15)!
Meine Genesungswünsche an Thomas!


schöne Grüsse von :prostbier:
Achim



 

   Impressum --- Datenschutzerklärung