Autor Thema: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland  (Gelesen 24635 mal)

Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #60 am: Oktober 17, 2009, 16:11:56 Nachmittag »
Hallo Rainer

Deine Kalkulation stimmt überein mit:

Remko Verwijs schrijft op 13-10-2009 23:30
Omstreeks of iets voor 19:00 zag ik gedurende zo'n 10 seconden een enorme blauw-wite vuurbal met oranje "staart" over komen in Wieringerwerf, (kop van NH) Ik heb hierbij geen rook gezien. Hij leek enorm groot en vlakbij, maar aan de snelheid te zien moet het inderdaad richting groningen zijn geweest. Leuk om zoiets eens te zien.

Also: Über Wieringerwerf, richtung Groningen.

Ich halte es noch immer auf Nord-West Deutschland oder Nordsee.

Gruß,
Rob

Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #61 am: Oktober 17, 2009, 16:18:45 Nachmittag »

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #62 am: Oktober 17, 2009, 18:21:16 Nachmittag »
Hallo,
ja, ich sehe das jetzt auch so. Die Bahn verlief sehr weit im Norden. Hier ist noch ein Beobachter, der ganz klar sagt, dass die Bahn noch nördlich von Hoorn verlief und der Meteor von Hoorn aus etwa 60-75 Grad Höhe hatte.

Quelle: http://www.astroblogs.nl/2009/03/15/meteoriet-gevonden-van-de-nederlandse-vuurbol/
Zitat
Hier in Hoorn NH eveneens gezien rond 18:59 uur, grote zeeeer heldere gele tot witgele vuurbal met oranje randen en mooie staart, lichter dan de maan maar niet zo licht als de zon. ca. 6 seconden, werd daarna aan mijn waarneming onttrokken door dak van overburen. Daardoor dus ook niet uiteen zien spatten. Ook geen geluid waargenomen. Was nog zeer helder in de schemering. In tegenstelling tot andere waarnemers schat ik de hoek op 60-75 graden. Baan was in ieder geval noordelijk van Hoorn, van zuidwest naar noordoost tot noord-noordoost.
Zoiets heb ik nog nooit gezien. Magnifiek om zoiets mee te maken en te beleven! Ongelooflijk!

Baan die NOS journaal aangeeft voor vuurbal is onjuist. Uit eigen waarneming weet ik pertinent zeker dat de de vuurbal niet recht boven mijn hoofd, maar NOORDERLIJK ervan passeerde, dus de baan heeft noordelijk van HOORN NH gelegen.
Dus zoals altijd in de media: de leugen regeert.
Binnenkort zullen er hopelijk wel beelden van en of andere bewakingscamera’s te zien zijn waarop dit zal blijken.

Die Schallbeobachtungen ergeben mehr oder weniger ein kreisförmiges Gebiet und helfen für die Bahnbestimmung nicht wirklich viel.

http://www.parhelia.de/storm/2009/sound_nl3.png

Grüsse,
Mark

Offline Nordnugget

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 290
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #63 am: Oktober 17, 2009, 22:08:48 Nachmittag »
Eine beobachtung von Helgoland aus könnte auch noch Interessant sein.
bye Jens

brummi

  • Gast
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #64 am: Oktober 17, 2009, 23:04:37 Nachmittag »
Hallo zusammen, ich bin durch zufall hier im Forum gelandet. Habe den Meteoriten gesehen. Ich wohne in der nähe der holländischen Grenze. Ich saß bei meinen Schwiegereltern im Wintergarten als ich plözlich die Lichkugel mit dem langen Schweif sah. Das ganze Schauspiel hat nicht länger als eine halbe Minute gedauert bis er dann zerbrach. Allerding habe ich keinen knall oder ähnliches gehört. Also wenn ich als Laie das beurteilen kann ist er definitiv über die Grenze gegangen. Ech interessant das hier zu lesen ich werde es auf alle fälle weiter verfolgen.

Grüße
Daniel

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #65 am: Oktober 17, 2009, 23:45:07 Nachmittag »
Hallo Daniel,

herzlich willkommen im Forum! Prima, wieder eine Beobachtung mehr. Da werden dich unsere Such-Experten sicherlich nochmal kontaktieren!


 :winken:   MetGold
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #66 am: Oktober 18, 2009, 15:48:39 Nachmittag »
Hallo,
ich habe jetzt die ersten zwei Augenzeugenberichte aus der Nähe des Fallgebietes bekommen. Ein Beobachter (A) auf Juist, der sich auf Höhe des Kurhauses am Strand befand, sowie ein weiterer Augenzeuge (C), der an einem Kanal bei Norden geangelt hat. Mit dem zweiten Augenzeugen hatte ich Mailkontakt und konnte ihm einige Fragen stellen. Er sagte, dass die Lichterscheinung direkt in Richtung der Stadgrenze von Norden aufgehört hat. Die beiden Linien kreuzen sich auf der Ostspitze von Juist. Die gestern ermittelte Flugrichtung des Meteors habe ich hellrot eingezeichnet.
Nach aktuellem Stand könnten also Meteorite am Ostrand von Juist oder auf Norderney zu finden sein. Ich denke mal, dass die Streuellipse recht gross ist, da die Feuerkugel verhältnismässig flach hereinkam. Soweit der aktuelle Stand. Hier kann sich mit weiteren Augenzeugen natürlich noch mal eine Änderung ergeben.

http://www.parhelia.de/storm/2009/peilung.jpg

Grüsse,
Mark

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #67 am: Oktober 18, 2009, 17:18:52 Nachmittag »
Hallo,
ungünstig ist noch der starke Nordwind, der an dem Tag geherrscht hat. Dadurch könnten die Meteorite etwa 2km nach Süden abgedriftet sein. Dort ist leider sehr viel Wasser  :crying:

http://weather.uwyo.edu/cgi-bin/sounding?region=europe&TYPE=TEXT%3ALIST&YEAR=2009&MONTH=10&FROM=1300&TO=1400&STNM=10200

Grüsse,
Mark

Offline rbartoschewitz

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 147
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #68 am: Oktober 18, 2009, 18:48:13 Nachmittag »
Schön, dass endlich einige Beobachtungen aus der Emder Gegend und den Inseln eingegangen sind! Mark, sind dir auch die ungefähren Beobachtungshöhenwinkel bekannt? Falls du die Beobachtungswinkel nicht kennst, frag doch bitte bei dem einen Beobachter per Mail nach!

Gruss,

Rainer

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #69 am: Oktober 18, 2009, 18:55:12 Nachmittag »
Hallo Rainer,
die Beobachtung aus Juist 70 Grad. Der Beobachter ist ein Meteorologe, von daher recht glaubhaft. Der Beobachter bei Norden sagte, dass er seinen Kopf nicht besonders in den Nacken strecken musste, trotzdem empfand er ihn als recht hoch fliegend. Ich sätze mal ca. 45 Grad.

Grüsse,
Mark

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #70 am: Oktober 18, 2009, 21:14:13 Nachmittag »
Hallo,
der Beobachter auf Juist meint nun plötzlich, dass die Feuerkugel doch eher in Richtung 210° geendet hat (Südsüdwest) und das bei 40 Grad Höhe. Das passt nun überhaupt nicht mit der anderen Beobachtung zusammen. Leider zu früh gefreut. Ich glaub es macht doch keinen Sinn hier nahezu "live" Bericht zu erstatten. Ich schau mir jetzt erstmal alle Daten in Ruhe an und melde mich zu dem Thema erst wieder, wenn ich neue Infos aus erster Hand habe.

Grüsse,
Mark
« Letzte Änderung: Oktober 18, 2009, 21:32:16 Nachmittag von MarkV »

Offline Rob L

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 301
    • AsteroidChippings
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #71 am: Oktober 18, 2009, 21:46:37 Nachmittag »
Hallo Mark,

Du bist auf dem guten Weg  :applaus:

Noch einige Beobachtungen aus der Ecke und die Fehlerquote wird drastisch reduziert.

Gruß,
Rob

Offline rbartoschewitz

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 147
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #72 am: Oktober 18, 2009, 22:54:38 Nachmittag »
Weder die erste noch die korrigierte Juister Beobachtungsaussage passen ins "Konzept", während die Aussage aus Norden exakt in meine Kalkulation passen.

Viele Grüsse,

Rainer

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #73 am: Oktober 19, 2009, 18:29:42 Nachmittag »
Ja wann geht's nun los?
Friesennerz kaufen....
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Möglicher Meteoritenfall in Nordwestdeutschland
« Antwort #74 am: Oktober 19, 2009, 18:37:26 Nachmittag »
Ja wann geht's nun los?

Jetzt und hier! Mit einer spontanen Stand-Up-Comedy von Olli im berühmten Imbiß:
http://www.youtube.com/watch?v=HKHOayn3jk0&hl=de
[....ab Minute 3:50]

"Leuchtbolide", "Metereo", "Rampenlicht von Al Martino", "Kugelblitzfisch" - das ganze Programm!  :wow:

Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung