Autor Thema: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko  (Gelesen 20411 mal)

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #90 am: November 13, 2014, 19:20:53 nachm. »
P.S.: Ich kann mir nicht helfen, aber der Damendrück-Smiley scheint eher die Stinkefinger zu zeigen :gruebel:

Tut er nicht, Andi!  :fingerzeig:
Ich habe extra die Brille aufgesetzt.

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2039
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #91 am: November 13, 2014, 20:13:10 nachm. »
hallo Freunde,

laut NTV (20:00 Uhr) ist Philae beim 2. Landemanöver jetzt fest verankert !

LG,
Michael :laola: :laola:
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #92 am: November 13, 2014, 21:14:08 nachm. »
laut NTV (20:00 Uhr) ist Philae beim 2. Landemanöver jetzt fest verankert !

Das wäre sehr schön. Die heutige Lesart war, dass er stabil liegt, aber nicht verankert ist (jedenfalls nicht mit den Harpunen.
Schwer zu glauben, dass es nachträglich (während der Funkpause ?) Neues geben soll.   :gruebel:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6081
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #93 am: November 13, 2014, 21:52:49 nachm. »
Sind diese "Funkpausen" eigentlich irgendwo im Detail veröffentlicht oder nachlesbar
[... so wie bei uns im Norden der Tidenkalender, hi hi  :laughing: :laughing:], oder müssen wir uns bei
solchen Dingen immer nur auf die aktuellen Presseinfos der Spezialisten verlassen...??
 
Was natürlich so ist - die Frage war auch eher sch(m)erzhaft gemeint.  :einaugeblinzel:

Alex

[...der als erwerbstätiger Angestellter leider immer nur zeitlich sehr eingeschränkt
Livestreams, aktuelle Berichterstattungen o. ä. sehen kann, was mich etwas wurmt...]



laut NTV (20:00 Uhr) ist Philae beim 2. Landemanöver jetzt fest verankert !

Das wäre sehr schön. Die heutige Lesart war, dass er stabil liegt, aber nicht verankert ist (jedenfalls nicht mit den Harpunen.
Schwer zu glauben, dass es nachträglich (während der Funkpause ?) Neues geben soll.   :gruebel:

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #94 am: November 14, 2014, 09:48:26 vorm. »
Ich möchte doch, dass Materialuntersuchungen gemacht werden!

Sieht so aus, also ob am Kometen gerade gebohrt wird:
https://twitter.com/RosettaSD2/status/533164361737859072

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #95 am: November 14, 2014, 10:14:33 vorm. »
Sieht so aus, als ob am Kometen gerade gebohrt wird:
https://twitter.com/RosettaSD2/status/533164361737859072

Na, aber dann! Schon wird er wieder gebraucht:

Der mutige Entschluss könnte auch bedeuten, dass man inzwischen die Position und Lage des Landers genauer kennt.
Da haben wieder Leute die Nacht durchgearbeitet.  :super:

Besten Dank, Herbert.    :hut:
Karl

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5095
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #96 am: November 14, 2014, 14:08:08 nachm. »
Erste mitgeteilte Ergebnisse der heutigen Pressekonferenz:

- die genaue Position des Landers ist weiterhin unklar, 84 Fotos wurden vom Lander auf der Oberfläche gemacht
- es ist weiterhin unklar, ob die durchgeführten Analysen (MUPUS und APXS) erfolgreich waren. Die Wissenschaftler arbeiten zur Zeit noch an der Auswertung der Daten.
- der Drillmechanismus wurde ausgeführt bevor der Funkkontakt routinemäßig abbrach, allerdings ist die Entfernung zur Oberfläche groß und man weiß nicht, ob der Drill die Oberfläche erreicht hat. Es ist unklar, ob die Energie bis zum Ende des Experiments ausreichen wird. Das Bohren hatte gegenüber anderen Experimenten Priorität, da die möglichen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Bodenanalyse die der anderen Bordinstrumente an Bedeutung übertreffen.
- alle drei Beine des Landers seien auf der Oberfläche (Philippe Gaudon sagt später allerdings, dass ein Bein 'im Vakuum hängt'  :gruebel:)
- der nächste Funkkontakt mit den erhofften Informationen über die Ergebnisse der Analysen wird für circa 00:00 CET heute Nacht erwartet. Man hofft, dass heute Nacht der Kontakt überhaupt wieder etabliert werden kann, ist sich aber nicht sicher, dass die Batterien noch funktionieren werden.
- Matt Taylor ist emotional sehr gewegt und entschuldigt sich für eine Fehlentscheidung (ein nicht durchgeführtes Energiespar-Kommando an den Lander  :gruebel:) und ruft alle zum Durchhalten auf bis hoffentlich neue Ergebnisse eintreffen
- sollte der Kontakt wieder etabliert werden können, möchte man die Solarmodule neu justieren
- der Solargenerator liefert nur sehr wenig Energie, da mehrere Panels vom Sonnenlicht abgeschnitten sind
- ingesamt scheint nun vor allem der sehr geringe Energievorrat der Batterien das zentrale Problem zu sein, von dem alles abhängt. In der Zukunft (in größerer Sonnennähe im August 2015) könnte es, in Abhängigkeit von Rosettas Position und dem Lichteinfall auf Philaes Solarpanels, eventuell möglich sein, einen neuen Funkkontakt zu etablieren, um vielleicht mit viel Glück noch weitere Daten von Philae abzurufen.

Bei uns allen ist nun bis heute Nacht wieder vor allem eines gefragt:



(Ich hoffe, dass ich die wichtigen Informationen on-the-fly einigermaßen richtig wiedergegeben habe, muss später aber noch einmal die Wiederholung sichten.)

 :winke:
« Letzte Änderung: November 14, 2014, 15:04:35 nachm. von karmaka »

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6081
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #97 am: November 14, 2014, 15:06:18 nachm. »
Sehr gute Zusammenfassung, Mar"karmaka"tin!  :super:

Ein mir persönlich seit mehr als 40 (!) Jahren gut bekannter
und an dem Projekt sehr maßgeblich beteiligter Mensch hat
mir auf diverse Fragen vorhin mit "panta rhei" geantwortet..

Alex

"Que sera sera, whatever will be, will be..." (Doris Day)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #98 am: November 14, 2014, 15:41:31 nachm. »
- Matt Taylor ist emotional sehr gewegt und entschuldigt sich für eine Fehlentscheidung (ein nicht durchgeführtes Energiespar-Kommando an den Lander  :gruebel:)

Nein - die Entscheidung, für die er sich entschuldigt hat, ist eine sehr irdische und betrifft die Auswahl seines Hemds:
http://edition.cnn.com/2014/11/13/living/matt-taylor-shirt-philae-rosetta-project/

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #99 am: November 14, 2014, 20:22:51 nachm. »
Sehr gute Zusammenfassung, Mar"karmaka"tin!  :super:

Sic!  :hut:

Offline KarlW

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 470
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #100 am: November 14, 2014, 20:25:23 nachm. »
Nein - die Entscheidung, für die er sich entschuldigt hat, ist eine sehr irdische und betrifft die Auswahl seines Hemds:

Es sei ihm verziehen, wenn er nur die Energieversorgung hinkriegt.

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #101 am: November 14, 2014, 21:12:30 nachm. »
Es sei ihm verziehen, wenn er nur die Energieversorgung hinkriegt.

Ansonsten werden wir ihm "das Hemd über die Ohren ziehen:laughing:

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5095
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #102 am: November 14, 2014, 22:50:25 nachm. »
Die erste Landeposition von Philae ist in Rosettas NavCam Aufnahmen zu erkennen:

VIDEO-LINK

INFO

Zitat
The images were taken at

    2014-11-12 T15:30:32 UTC
    2014-11-12 T15:35:32 UTC

The landing time was 2014-11-12 T15:34:06 UTC onboard the spacecraft, between the timestamps of the two images.

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #103 am: November 14, 2014, 23:14:02 nachm. »
Der Röntgenspektrometer auf Philae scheint nicht funktioniert zu haben. Schade, sollte doch gerade dieses Instrument klären, ob/welcher Zusammenhang ggf. zwischen dem Material des Kometenkerns und den Meteoriten besteht.  :crying:

https://twitter.com/GeertHub/status/533318300022079488

So, jetzt heisst's wieder Daumen halte, dass sich Philae meldet und die Ergebnisse der Bohrung zur Erde schickt. Wenn sich Philae noch meldet, soll nun definitiv versucht werden, den Lander zu drehen, um mehr Sonnenlicht einfangen zu können:

http://blogs.esa.int/rosetta/2014/11/15/turning-philae/

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: ROSETTA - 67P/Tschurjumow-Gerasimenko
« Antwort #104 am: November 14, 2014, 23:21:45 nachm. »
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung